Categories Menu

Gepostet by on September 19, 2017 in Allgemein | 37 Kommentare

Bitcoin wird niemals eine Währung sein

Die Frage, ob die Bitcoin als Währung taugt oder nicht, wird derzeit heiß diskutiert. Deshalb löse ich diese Diskussion aus dem reinen Depotvorschlag für eine Bitcoin-Handelsplattform heraus und beginne sie hier neu. Anknüpfungspunkt ist ein Kommentar von Leif Scheppelmann, der eine wahren Wert in der Bitcoin darin entdeckt, dass die ihr zugrundeliegende Blockchain-Technik eine Art Grundbuch fürs Geld darstellt. Folgendes sehe ich dabei als problematisch an: Ins Grundbuch kann jeder Einsicht nehmen, der zum Grundbuchamt geht. Schaut man rein, versteht man auch das, was im Grundbuch steht. Ins Bitcoin-Grundbuch kann man aber nur Einsicht nehmen und dessen Inhalte verstehen, wenn man das nötige IT-Fachwissen hat. Dies ist bei schätzungsweise 90 Prozent der Bevölkerung nicht der Fall. Für die Mehrheit der Menschen bleibt es also eine Black Box. Und nun streue ich etwas monetäres Wissen in die Diskussion ein: Eine Funktion als Bargeldersatz, wie sie sich viele erhoffen, könnte die Bitcoin nur dann erfüllen, wenn Sie von den Menschen auch bereitwillig als Zahlungsmittel genutzt würde. Dagegen spricht nicht nur oben...

Mehr

Gepostet by on September 11, 2017 in Allgemein | 3 Kommentare

Depotalarm: Texas Roadhouse wieder voll!

Heute haben wir unsere Position in Texas Roadhouse wieder auf volle Größe hochgefahren. Der Grund: Nachdem die jüngste Abwärtsbewegung genau bis zum   Aufsetzen auf den langfristigen Aufwärtstrend ging (siehe unten), dürfte es mit dem Kurs nun wieder nach oben gehen. Der Kaufkurs für die zweite Hälfte lag bei 47,66 $ inkl. Spesen, was umgerechnet 39,87 € entspricht. Zum Vergrößern...

Mehr

Gepostet by on September 07, 2017 in Allgemein | 49 Kommentare

Depotvorschlag: Activision Blizzard

Das qualifiziert die Aktie für das wahre Werte Depot: Aktie hat sich seit 2002 von circa 4$ auf mehr als 60 $ verfünfzehnfacht, es existiert also ein langfristiger Aufwärtstrend und die Aktie notiert am all time high. Für den Kauf von Blizzard spricht: +++ Blizzard ist die Kultmarke bei den Computerspielen – also die Apple zu Zeiten von Steve Jobs unter den Spieleentwicklern + Expansion in e-sport + Expansion in Mobil Gaming + Übernahme von King Digital + Overwatch – das neueste Release ist ein Blockbuster + World of Worcraft add on kam 2016 + Warcraft Film kam 2016 Gegen den Kauf spricht: – King Digital hat nur einen Blockbuster Candy Crush und dort ist der Höhepunkt überschritten – Expansion in e-sport und Mobil Gaming hat Risiken, da es neue Geschäftsfelder sind; Blizzard muss seine Stärken in Computer Gaming auf neue Geschäftsfelder übertragen – realtiv hohe Bewertung der Aktie Pro/ Contra Blizzard ist spekulativ, da viele Unsicherheitsfaktoren existieren. Es bleibt jedoch eine Kultmarke. Die Spiele Diablo, Warcraft, Starcraft, World...

Mehr

Gepostet by on September 06, 2017 in Allgemein | 21 Kommentare

Depotalarm: Go Nike, go!

Gestern haben wir Nike wieder mit beiden Schuhen ins Rennen geschickt. Wir haben unseren Bestand an Nike-Aktien, den wir im Frühjahr halbiert hatten, auf volle Position aufgestockt. Hintergrund: Unser Teilausstieg im Frühjahr, bei dem wir in der Nähe des Jahreshochs (in Euro gerechnet) einen Gewinn realisiert hatten, erwies sich im Nachhinein als richtig. Denn seither hat die Nike-Aktie wieder deutlich verloren. Dabei scheint sich im Bereich zwischen 50 und 55 Dollar aber ein Boden auszubilden. Deshalb stocken wir jetzt antizyklisch wieder auf und hoffen, unserer Nike-Position damit einen zusätzlichen Schubs zu geben. Nach dem Bruch des langfristigen Aufwärtstrends seit 2009 im vergangenen Herbst könnte die Luft aus dem Nike-Kurs mittelfristig zwar raus sein, und die Konsolidierung könnte noch längere Zeit anhalten, doch auch in einer solchen Phase sind kräftige Zwischenerholungen möglich. Auf eine solche setzen wir, zumal sich der Kurs derzeit wieder in der Nähe seines besagten Bodens aufhält. Kurzum: Wir folgen auch hier unserer Devise „buy low, sell high.“ Außerdem halten wir es für wahrscheinlich, dass der Dollar...

Mehr

Gepostet by on September 04, 2017 in Allgemein | 8 Kommentare

Gileads Comeback

Der Gilead-Chart sieht nun auch langfristig wieder richtig gut aus (siehe unten). Hier zeigt sich wieder einmal, dass man den Kurven Zeit geben muss, sich zu entwickeln. Gerade bei solch langfristigen Trends sind kurzfristige Durchbrüche zwar Anlass, in Habachtstellung zu gehen (was ich mit dem Artikel „Goodbye Gil“ gemacht habe), aber sie sind noch kein Grund dafür, hektisch zu handeln. Denn auch hier zeigt sich wieder einmal die große Kraft solcher langfristigen Trends. Der vorübergehende Durchbruch nach unten ist inzwischen mit einem Rückbruch (rebreak) klassisch gekontert worden. Und wenn hier eine weitere Charttechnikregel zur Geltung kommen sollte, dann wäre ein solches Fehlsignal (hier der nur vorübergehende Bruch des Aufwärtstrends) ein umso stärkeres Signal in die andere Richtung, in diesem Falle also nach oben. Wir werden also den Teufel tun, uns nun von Gilead zu verabschieden. Im Gegenteil: Der nächste größere Rückschlag, z. B. in Richtung der 200-Tage-Durchschnittslinie, sollte für uns Anlass sein, die Biotechaktie zu einem vollwertigen Mitglied des Wahre-Werte-Teams zu machen. Bis jetzt ist Gilead ja nur mit...

Mehr

Gepostet by on August 26, 2017 in Allgemein | 4 Kommentare

Depotalarm: Bienvenue L´Oréal!

Gestern haben wir die Kosmetik-Aktie L´Oréal ins Depot aufgenommen. Seit sie von Frank Sobl im Mai 2016 vorgeschlagen und von uns für gut befunden wurde, stand sie auf unserer Beobachtungsliste. Jetzt haben wir zugeschlagen, weil nach dem jüngsten Kursrückschlag ein wesentlicher Aufwärtstrend – und zwar der seit 2009 – erfolgreich gestestet wurde (siehe unten). Damit erscheint uns das Chance-Risiko-Verhältnis wieder attraktiv zu sein. Der Trend gilt nun als Orientierung für eine mögliche Risikobegrenzung. Wir haben uns zum Einstieg entschlossen, obwohl wir bei anderen Depotwerten aufgrund möglicherweise bevorstehender Korrekturen zuletzt Gewinne mitgenommen haben. Das mag auf den ersten Blick als Widerspruch erscheinen. Die Ausgangslage ist aber eine andere: Während die Korrekturen bei den anderen Aktien noch bevorstehen, könnte sie bei L´Oréal mit dem Test des Aufwärtstrends schon beendet sein. Ein mögliches Kursrisiko sehen wir darin, dass der Hedge-Fonds des aktivistischen Finanzinvestors Daniel Loeb, der zuletzt bei Nestlé eingestiegen ist, einen Verkauf der Nestlé-Beteiligung an L´Oréal fordert. Wir halten es aber für wahrscheinlich, dass sich die Nestlé-Führung diesem Ansinnen erfolgreich widersetzt....

Mehr