Categories Menu

Depotalarm: DAX aufgestockt!

23. Oktober 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 11 Kommentare

In den letzten Tagen haben wir intensiv über die Frage diskutiert, ob ein DAX-Rücksetzer an dieser Stelle kommt, oder ob der DAX erst noch weiter steigt, um danach zu korrigieren. Da er sich momentan so hartnäckig über seinem Juni-Hoch hält, steigt nach meiner Einschätzung die Wahrscheinlichkeit für Möglichkeit zwei – zumal nächste Woche die traditionell beste Börsenzeit des Jahres beginnt.

 

Da wir uns aber nicht sicher sind, ob es so kommt, haben wir folgende Entscheidung getroffen: Wir stocken unsere DAX-Position um rund ein Drittel auf, so dass wir danach über zwei Drittel unserer Zielgröße verfügen. Das letzte Drittel wollen wir nach dem nächsten größeren Rücksetzer investieren – egal, ob dieser nun von diesem Niveau aus kommt oder erst später.

 

Damit tragen wir erneut unserer Maxime Rechnung, das Risiko zu begrenzen, ohne allzu viele Chancen nach oben zu verpassen.

11 Kommentare

  1. Und wenn jetzt der doch unerwartet starke Herbst schon die gewisse Jahresendperfomance beim Dax fast schon war? Dax vielleicht nur noch bis 13300 oder 13400 Punkt? Klingt viel ist es aber prozentual eben nicht…

    • Ja wenn, wenn, wenn .. 😉

  2. Ich habe eine Frage: der DBX tracker Enonia total return wird anscheinend nicht mehr vertrieben. Gibt es eine Alternative?

    • Bitte nicht durch die tolle Performance in unserem Depot irritieren lassen. Wir benutzen ihn nur als Vehikel, um unsere Kasse-Position im Depot darstellen zu können. Das heißt, der Eonia ist unsere Kasse. Die Performance ergibt sich ausschließlich dadurch, dass wir jegliche Verkäufe und Dividendenerträge in diese Position hineinbuchen. Im Prinzip sind darin also alle unsere realisierten Gewinne enthalten.

      Tatsächlich nehmen wir mit dem Eonia derzeit Minuszinsen in Kauf. Ein Investment in den Eonia ist also nicht zu empfehlen.

  3. Wie schauts eigentlich aus bez. Katalonien? Je nachdem was an diesem Wochenende passiert könnte es Montag ungemütlich werden… Man stelle sich vor die katalanische Polizei stellt sich schützend vor das Parlament…

    • Alles kann, nichts muss. Meine Einschätzung ist, dass auch Unruhen in Spanien derzeit keine größere Unruhe an die Märkte bringen können.

  4. das möchte ich aber mal sehen, wenn mitten in Barcelona das Militär rollt…

    • Den Börsen ist momentan alles egal – was lacostet die Welt??? -;)

      • Den Börsen ist immer alles für gewisse Zeit egal… Bis es eben plötzlich nicht mehr so ist.

        • Richtig! Die Frage ist nur, WANN dies der Fall ist? Und dies ist eine Frage, der ich mich schon seit Jahren aus Passion widme – siehe zum Beispiel unseren Komplettausstieg im Wahre-Werte-Depot am 4.1.16. Jetzt und auf Sicht bis zum Frühjahr 2018 ist es nach meiner Einschätzung jedenfalls noch nicht so weit.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo