Categories Menu

Depotalarm: Go Nike, go!

6. September 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 21 Kommentare

Gestern haben wir Nike wieder mit beiden Schuhen ins Rennen geschickt. Wir haben unseren Bestand an Nike-Aktien, den wir im Frühjahr halbiert hatten, auf volle Position aufgestockt.

Hintergrund: Unser Teilausstieg im Frühjahr, bei dem wir in der Nähe des Jahreshochs (in Euro gerechnet) einen Gewinn realisiert hatten, erwies sich im Nachhinein als richtig. Denn seither hat die Nike-Aktie wieder deutlich verloren. Dabei scheint sich im Bereich zwischen 50 und 55 Dollar aber ein Boden auszubilden. Deshalb stocken wir jetzt antizyklisch wieder auf und hoffen, unserer Nike-Position damit einen zusätzlichen Schubs zu geben.

Nach dem Bruch des langfristigen Aufwärtstrends seit 2009 im vergangenen Herbst könnte die Luft aus dem Nike-Kurs mittelfristig zwar raus sein, und die Konsolidierung könnte noch längere Zeit anhalten, doch auch in einer solchen Phase sind kräftige Zwischenerholungen möglich. Auf eine solche setzen wir, zumal sich der Kurs derzeit wieder in der Nähe seines besagten Bodens aufhält.

Kurzum: Wir folgen auch hier unserer Devise „buy low, sell high.“

Außerdem halten wir es für wahrscheinlich, dass der Dollar vom derzeitigen Niveau aus zu einer Gegenbewegung nach oben (also der Euro nach unten) ansetzt. Dies würde unserer Nike-Position einen zusätzlichen Schub verleihen. Stay tuned!

 

P.S.

Unser Einstandskurs für die Aufstockung (inkl. Spesen) lag bei 53,05 $, was umgerechnet 44,52 € entspricht.

21 Kommentare

  1. Ich spiele manchmal. Ich verkaufe alles und überlege, was ich dann verkaufe. Ich habe vor ein paar Monaten Nike, Hormel und General Mills verkauft. Ich habe nur General nicht zurück gekauft. Bei Nike habe ich sogar was drauf gelegt, also mehr gekauft. Ich bin sowas für dafuer. Ich denke aber nicht, dass der Dollar wieder an Stärke gewinnt. Der aktuelle Trend hat alle überrascht. Ich denke aber auch, dass das fuer Nike egal ist.

    • Sie kennen den Spruch, nach dem die Börse keine Einbahnstraße ist? Deshalb rechne ich im Dollar an dieser Stelle mit einer Erholung, selbst wenn die Schwäche sich danach fortsetzt. Zum einen ist technisch beim Euro-Kurs von 1,20 ein Widerstand erreicht, der zumindest eine Pause/Konsolidierung wahrscheinlich werden lässt. Gleichzeitig hat der Dollarindex gegenüber den wichtigsten Handelswährungen auf einer Unterstützungszone aufgesetzt, die ein Pullback erwarten lässt.

      Und wer nach fundamentalen Begründungen sucht, könnte hier fündig werden: Die zur Debatte stehende US-Steuerreform, zu der wir in den nächsten Wochen Einzelheiten erwarten, dürfte die Aufforderung an Unternehmen enthalten, im Ausland gebunkerte Gewinne zu günstigen steuerlichen Konditionen nach Amerika zu transferieren. Dies dürfte den Dollarkurs zumindest vorübergehend stützen.

  2. Nike??? Adidas Germany first!!!

    • Ich kenn‘ nur Germany Förster.

      • Absolut genial, ich liebe deinen Humor!!

        • Kausalzusammenhang? Naja..

          • Beim Kausalzusammenhang geht vielleicht der Humor flöten 😉

  3. Ich schaue mir gerade the EURUSD forecasts diverser Banken an. Das geht von EURUSD 1.05 bis EURUSD 1.27 für nächstes Jahr. Zm Beispiel Julius Baer EURUSD 1.10, HSBC EURUSD 1.20. Ich denke wir sollten uns auf die Qualität von Unternehmen und nicht zu sehr von potentiellen Entwicklungen harter Währungen bei den Anlageentscheidungen leiten lassen. Letztendlich gilt der USD immer noch als sicherer Hafen und man handelt sicherlich nicht verkehrt, wenn man USD generell zur Risikodiversifikation im Portfolio hat.

    • Damit Sie mich nicht missverstehen: Unsere Anlageentscheidungen treffen wir immer hauptsächlich aufgrund der Aktien selbst. In diesem Fall war unsere kurzfristige Dollarkurserwartung nur ein zusätzliches Element für unsere Grundwerwartung, dass sich Nike demnächst erholen dürfte.

      Ganz unabhängig von Wechselkursen ist unser Depot sowieso nicht. So ist ein Großteil des Rücksetzers in unserem Depotwert seit Ende Juni auf die Eurostärke zurückzuführen, die sämtliche unserer Dollar- und Schweizer-Franken-Werte pauschal um einige Prozentpunkte abgewertet hat.

  4. wer den dollar hat wenn er fällt hat ihn auch wenn er steigt

  5. Hallo Raimund,

    schön, dass meine Empfehlung „Nike“ wieder „mit beiden Schuhen“ im Rennen ist – mit einem Schuh (= halber Kraft) läuft es sich doch manchmal etwas beschwerlicher :-).

    Ich hoffe sehr, dass auch meine zweite „sportliche“ Empfehlung (Shimano) bald auf 2 Rädern daherkommt, obwohl der Wert sich bis dato (zumindest seit Kauf im WW-Depot) leider nicht mit Ruhm bekleckert hat. Aber wie sagst Du doch immer so schön: „buy low – sell high“ und vielleicht ergibt sich aus Deiner charttechnischen Analyse demnächst ja ein Kaufsignal :-).

    Herzliche Grüße und weiterhin viel Erfolg!
    Steffen

    • Die Shimano-Position haben wir gedanklich eher ausgebucht, lieber Steffen. Ansonsten würden wir jetzt, wo wir auf absehbare Zeit mit einer Erholung rechnen, zukaufen wie bei Nike. Machen wir aber nicht. Wir denken eher daran, nach der Erholung vom Rad zu steigen 😉

  6. Hallo Herr Brichta, wenn der Humor stirbt sind wir alle verloren!

  7. Der Modetrend geht zzt. in eine ganz andere Richtung, Nike deshalb weiterhin short.

    • Modetrend und (kurzfristiger) Aktientrend gehen aber nicht immer in die gleiche Richtung 😉

      Im Übrigen sind Shortys wichtig, damit es überhaupt zu einer kräftigen Erholung kommen kann. Wenn sie sich ängstlich eindecken, treibt das den Kurs zusätzlich an.

  8. wieso nur long wenn die dividende gerade ausbezahlt wurden? lol…

    • Wie meinen Sie das?

      • ich meine, dass sie zu früh eingestiegen sind. was ist, wenn er beim weekly range in die andere richtung ausbricht? dann können sie 40 erwarten…

        • Aber was hat das damit zu tun, dass die Dividende gerade ausbezahlt wurde? Das verstehe ich nicht …

          • glauben sie mir, im leben muss man nicht immer verstehen…

          • Man muss nicht alles verstehen, lieber Ensi Güngör, aber man sollte sich doch bemühen, sich stets so auszudrücken, dass man von seinen Mitmenschen verstanden wird 😉

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo