Categories Menu

Depotvorschlag: American Water Works

4. Juli 2016 - Gastbeitrag von Michael Weigel in Allgemein | 5 Kommentare

US0304201033 / A0NJ38
American Water Works

Begründung: Sehr solide finanziertes Unternehmen mit hervorragenden Wachstumsaussichten ohne „Wasserkopf“. Der Chart zeigt die gute Performance der letzten Jahre bei geringer Volatilität. Es handelt sich hierbei nicht um einen Großkonzern, aber genau das könnte auch für das Depot interessant sein.

5 Kommentare

  1. Dieser Vorschlag, lieber Michael Weigel, deckt sich gut mit meinem Kommentar, den ich vor einigen Tagen zum vorgeschlagenen Wasseraktien-Fonds abgesetzt hatte: Die in diesem Fonds enthaltene American Water Works halte ich für interessanter als den Fonds selbst.

    Seitdem befindet sich diese Aktie in meinem Beobachtungskorb, und ich warte darauf, dass sich der zuletzt doch arg heiß gelaufene Kurs abkühlt.

    Was mir nicht gefällt und was ich neulich schon anmerkte, ist die vergleichsweise geringe EK-Quote von unter 30 % der American Water Works. Haben Sie Infos über den Hintergrund dafür? Sie schreiben von einem „solide finanzierten Unternehmen“. Die geringe EK-Quote weist doch eher in eine andere Richtung, oder?

  2. Lieber Herr Weigel, lieber Raimund,

    lang lang ist her mit diesem Depotvorschlag, aber vergessen ist er nicht. Und nachdem wir jetzt wirklich lange zugeschaut haben wie dieser Wert angestiegen ist, bietet die aktuelle Korrektur aus meiner Sicht eine gute Einstiegsmöglichkeit.

    Ich möchte daher diesen Vorschlag noch einmal aufgreifen und meine Unterstützung geben, die American Water ins Wahre Werte Depot aufzunehmen. Gründe:

    1) Infrastrukturwert: Für mich eine sinnvolle Ergänzung zu den bestehenden Portfoliowerten. Gerade der Rohstoff Wasser scheint mir als wahrer Wert eine besondere Bedeutung zu haben.

    2) Bewertung: Durch den aktuellen Kursrutsch ( -14% seit Jahresbeginn)stimmt für mich auch wieder der Preis für einen Unternehmensanteil. EBIT Wachstum und Jahresüberschuss der letzten Jahre steigend und bei diesem Kursniveau auch wieder attraktiv.

    3)Zahlreiche neue Projekte in der amerikanischen Wasserversorgung. Infrastrukturprojekte mit Langzeitwirkung und Einnahmen.

    4)Die geringe EK Quote würde ich verschmerzen.

    Und die aktuellen turbulenten Börsen schreien geradezu nach liquiden Anlagen 🙂

  3. Die Firma ist von ihrer Geschäftstätigkeit auf jeden Fall ein Wahrer-Wert. Die für unsere Maßstäbe geringe EK-Quote gefällt mir nicht. Trotzdem können wir die Aktie erstmal in unser Depot aufnehmen.

  4. Und auch dieser Wert ist offenbar ohne Ankündigung ins Depot gerutscht?!

    • Tatsächlich haben wir die letzte turbulente Börsenwoche für ein paar Depot-Anpassungen genutzt. Einige Werte flogen raus, andere kamen rein. Da die Aktion noch nicht ganz abgeschlossen ist, wird der Depotalarm für alle Transaktionen gemeinsam erst Anfang der Woche verschickt.

      Seitdem der Wahre-Werte-Fonds unser Depot abbildet, dürfen wir aus Gründen der Compliance ohnehin erst im Nachhinein über Depotänderungen informieren und diese nicht mehr im Vorhinein ankündigen. Seitdem geraten wir aber auch nicht mehr in Gefahr, in den Verdacht der Mauschelei zu geraten. Denn durch die jederzeit nachvollziehbare Fondsperformance sind alle unsere Transaktionen im Nachhinein nachprüfbar.

      Generell soll es jedoch dabei bleiben, dass wir in der Regel über Depotänderungen spätestens am nächsten oder übernächsten Börsentag informieren. Es handelt sich in diesem Fall um eine Ausnahme – versprochen!

      P.S. Der Karneval ist jedenfalls nicht schuld 😉

Trackbacks/Pingbacks

  1. Depotalarm: Pferdewechsel! | Wahre Werte Depot - […] der besonderen Art. Die Aktie war schon vor längerer Zeit von Michael Weigel vorgeschlagen […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo