Categories Menu

Depotvorschlag: Applied Materials

25. März 2018 - Stephan Fischer in Depotvorschlag | 4 Kommentare

Sehr geehrter Herr Brichta, ich schlage Applied Materials als Investment für ihr wahre Werte Depot vor. Da man leider keine Links posten kann, verweise ich bzgl. der fundamentalen Kennzahlen auf Morningstar. Meiner Ansicht nach ist Applied Materials ein sehr profitables und gleichzeitig günstig bewertetes Unternehmen mit guten Wachstumsaussichten (Analysten erwarten einen Gewinnanstieg von 19 % p.a. in den nächsten 5 Jahre, siehe Artikel „This Cheap Tech Stock Could Win Big From Emerging Trends“ auf fool.com) Die aktuellsten Kursziele liegen durchweg deutlich über dem aktuellen Kurs (siehe Analyst Ratings bei marketbeat.com) Applied Materials ist Teil meines persönlichen Depots. MfG Stephan Fischer

4 Kommentare

  1. Die Aktie hatte zweifellos in den vergangenen drei Jahren einen guten Lauf. Wegen der Nähe zur Chipindustrie ist das Unternehmen für mich allerdings mehr ein zyklisches und weniger ein wahrer Wert mit langfristig stetiger Gewinnentwicklung.

    Der Aktienkurs bestätigt dies: Er nähert sich erst jetzt wieder seinem Hoch von vor 18 Jahren (!) an. Und daraus ergibt sich ein weiteres Problem: Wieso sollte man in eine Aktie investieren, die kurz vor einer so entscheidenden Marke steht?

    Fazit: Ich tendiere dazu, Applied Materials derzeit nicht zum Wahre-Werte-Spektrum zu zählen.

  2. Wollen Sie damit andeuten, dass der intrinsische (wahre) Wert des Unternehmens vor 18 Jahren während der Dotcom-Blase genauso hoch wie heute war? Oder ist es nicht eher so, dass die damalige Bewertung auf reiner Spekulation beruhte und nicht fundamental gerechtfertigt war (was man sicherlich auch am damaligen KGV, KBV, KUV und KCV nachvollziehen kann), während das Unternehmen heute fundamental betrachtet signifikant unterbewertet ist? Glauben Sie, dass sich die Masse der Marktteilnehmer von einer 18 Jahre alten Chartmarke während Dotcom-Blase beeinflussen lässt? (Für mein persönliches Depot hat das keine Rolle gespielt) Wenn Sie einen 18 Jahre langen Chart des KGVs verwenden würden, würden Sie zu einer ganz anderen Schlussfolgerung kommen. Der Gewinn und die Nettomarge sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und das Unternehmen ist sehr profitabel. Gleichzeitig wird der Trend mit großer Wahrscheinlichkeit in Zukunft so weiter gehen. Sie müssen auch berücksichtigen, dass das Ergebnis des Unternehmens im letzten Quartal doch die US Steuerreform einmalig belastet wurde, sonst wäre der Gewinn noch höher ausgefallen.

    • Nein, selbstverständlich ist der Kurs heute fundamental besser untermauert als damals. Trotzdem bleibt es dabei, dass sich die Aktie innerhalb von 2 Jahren VERDREIFACHT hat und zuletzt in eine volatile Phase eingetreten ist. Dies mahnt – trotz des niedrigen KGVs – für mich derzeit zur Vorsicht. Meine Erfahrung zeigt, dass nach einer Kursverdreifachung das Chance-Risiko-Verhältnis nicht mehr günstig ist. Trotzdem wünsche ich Ihnen natürlich weiterhin viel Erfolg mit der Aktie. An der Börse ist schließlich alles möglich – auch das Gegenteil 😉

  3. Sehr geehrter Herr Fischer,

    bei Applied Materials gilt ähnliches, was ich auch schon zu Micron Technology geschrieben habe: Die Aktie passt nicht wirklich in die Wahre-Werte-Familie, da sie sich im Jahr 2008 halbiert hat. Sie ist damit zwar nicht ganz so unter die Räder gekommen, wie Micron Technology. Trotzdem stelle ich mir unter einem Wahren-Wert etwas anderes vor.

    Ich reite auch deswegen so auf diesen Einbrüchen im Jahre 2008 rum, da ich mir gut vorstellen kann, das ein solcher Einbruch an den Börsen nach einer fast 10 jährigen Hausse vor der Tür stehen könnte.
    Ein Indiz dafür könnte übrigens die Entwicklung der Alphabet-Aktie sein, die seit einiger Zeit mit ihrer 200 Tage-Linie kämpft. Hier könnte sich Ungemach im Tech-Sektor andeuten, der dann Vorreiter für die gesamte Börse sein könnte.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo