Categories Menu

Depotvorschlag: Fairfax Financial Holdings

25. Januar 2018 - Gastbeitrag von Miguelito Hennland in Allgemein | 2 Kommentare

Mein Depotvorschlag ist Fairfax Financial Holdings Ltd.

 

Wird vom „Kanadischen Warren Buffet“ Prem Watsa geführt. Ähnliche Strategie wie Warren Buffet nur mit kleineren Unternehmen. Fairfax (den er als Abkürzung für „fair, friendly acquisitions“ (faire, freundliche Übernahmen). Performance aussergewöhnlich vor allem in turbulenten Börsenzeiten.

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für Ihren Vorschlag, lieber Herr Hennland. Mr. Watsa mag zwar als kanadischer Buffett bezeichnet werden, allerdings gibt es doch entscheidende Unterschiede:

    Erstens konzentriert sich Fairfax hauptsächlich auf die Versicherungsbranche, während Buffett breit streut. Und damit sollte Fairfax schon mal durch unser Raster fallen, weil wir prinzipiell keine Investments im Finanzsektor eingehen wollen, wozu auch die Versicherungen gehören. Finanzaktien zählen für uns nicht zu den wahren Werten, weil die Vermögenswerte des gesamten Sektors hauptsächlich aus Forderungen bestehen, die schon in der nächsten Finanzkrise wieder im Feuer stehen dürften.

    Oder andersherum: Einen Finanzwert würden wir allenfalls als große Ausnahme aufnehmen, die wohlbegründet sein müsste. Eine solche Begründung fällt mir momentan aber nicht ein.

    Zweitens zeigt schon der Chartvergleich, dass zwischen Watsa und Buffett Welten liegen: Während Buffetts Firma Berkshire Hathaway an der Börse seit Jahrzehnten nur nach oben geht, hat Fairfax erst im Jahr 2014 wieder ihren Kurs von 1999 erreicht.

    Und drittens haben wir selbst Berkshire Hathaway an dieser Stelle schon abgelehnt, weil die Firma zu sehr einem Aktienfonds ähnelt. Wir wollen aber nicht in Fonds investieren, sondern in einzelne Unternehmen. Ausnahmen machen wir nur bei Beteiligungsgesellschaften wie INDUS oder Danaher, die hauptsächlich in kleinere und mittelgroße Firmen investieren, welche selbst nicht an der Börse notiert sind. So bekommen wir Zugriff auf Mittelständler, in die wir ansonsten gar nicht investieren könnten.

    Kurzum: Fairfax werden wir leider nicht in unser Depot aufnehmen.

  2. Sehr geehrter Herr Hennland,
    den Ausführingen von Raimund ist nichts hinzuzufügen. Trotzdem vielen Dank für Ihren Depotvorschlag und beste Grüße
    Anton Voglmaier

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo