Categories Menu

10 Kommentare

  1. Die Chipbranche ist äußerst zyklisch. Deshalb weist auch dieser Depotvorschlag von Ihnen für die vergangenen Jahre schwankende Ergebnisse auf. Anders als Artec halte ich Micron aber eines zweiten Blickes für würdig.

    Die Aktie hat nicht nur in den jüngsten Turbulenzen relative Stärke gezeigt, sondern sie ist aktuell sogar auf neue Verlaufshochs gestiegen (siehe Chart). Rein charttechnisch läge das Kursziel nun beim alten Hoch aus dem Jahr 2000 von knapp unter hundert Dollar.

    Kurzfristig wirkt der Kurs allerdings überreizt, weshalb ein Einstieg auf diesem Niveau mit erheblichen Risiken verbunden wäre. Eine Annäherung an die 200-Tage-Linie sollte auf jedem Fall abgewartet werden.

    Die Eigenkapitalquote ist noch akzeptabel, und die Bewertung erscheint tatsächlich attraktiv. Allerdings ist das Geschäft sehr zyklisch, weshalb schon im nächsten Jahr wieder ein Verlust anstehen kann. Das heißt, man muss auch das optisch günstige KGV mit Vorsicht betrachten. (Bei Samsung zum Beispiel, die auf unserer Beobachtungsliste steht und die mit rund 7 ein zwar nicht ganz so niedriges, aber ebenfalls attraktives KGV signalisiert, ist das anders: Die Ertragskontinuität bei Samsung ist viel höher als bei Micron.)

    Fazit: Unter kürzerfristigen Aspekten und unter Berücksichtigung des o. g. Kursziels erscheint ich mir bei Micron einen Einstieg denkbar, sofern die Beruhigung in Richtung 200-Tage-Linie erfolgt.

    Andere Meinungen?

  2. Ganz klar, wenn, dann Samsung Electronics bitteschön. Wesentlich breiter aufgestellt und nicht ganz so stark zyklisch…
    Bin gespannt, wenn das wahre Werte Team den Schritt wagt, in Samsung zu investieren…
    Es soll ja auch ein Aktiensplitt zukünftig anstehen (glaube 1:20), auch wenn ich den genauen Termin nicht kenne. Eine optisch „günstigere“ Aktie verleitet psychologisch eher zum Kauf.

  3. Herr Brichta, was halten Sie von Applied Materials oder Intel? (habe ich beide im Depot und bis vor kurzem auch Micron Technology, wo ich überlege wieder einzusteigen, wenn der Kurs mal etwas korrigiert)
    Wie kommen Sie darauf, dass Micron Technology nächstes Jahr einen Verlust machen könnte? Weil das Unternehmen in der Vergangenheit mal Verluste gemacht hat?! Ich kenne keine Analystenmeinung, die für nächstes Jahr von einem Verlust ausgeht. Die Unternehmensergebnisse werden nicht ausgewürfelt.

    • Das war rein hypothetisch und sollte nur verdeutlichen, dass es in der Chipbranche sehr volatil zugeht. Ich habe keine Anhaltspunkte für einen Verlust im nächsten Jahr. Aber auch vor überraschenden Richtungswechseln ist man in der Chipbranche eben nie gefeit.

      Was Ihren Vorschlag anbelangt, reichen Sie diesen bitte unter Depotvorschlag ein, damit wir darüber in Ruhe diskutieren können. Bei Micron ist der letzte Verlust jedenfalls noch gar nicht so lange her.

  4. Hallo Herr Brichta,

    wie schätzen Sie nun die Börsen-Lage ein, nach dem der neue FED-Chef Rede&Antwort gestanden hat ?

    • Die Fed ist nach meiner Einschätzung nicht so bedeutend für die Börsenlage. Als wichtiger kristallisiert sich heraus, dass der Libor—Zins in jüngster Zeit stärker gestiegen ist als der Tagesgeldsatz der Fed (fed funds rate). Zum Libor leihen sich Banken untereinander kurzfristig Geld. Und es scheint so, dass sie sich momentan gegenseitig nicht mehr so vertrauen. Der Aufschlag des Libor zur fed funds rate ist derzeit so hoch wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Das kann, muss aber nicht ein Zeichen dafür sein, dass es irgendwo ein Banken-Problem gibt.

      Andere mögliche Gründe für den Anstieg finden Sie in der neuesten Wochenendkolumne des Wellenreiter:

      https://www.wellenreiter-invest.de/wochenendkolumnen/TED-Spread%20beeinflusst%20Aktienmarkt

  5. Hallo Herr Brichta,

    okay – verstanden.

    Als sich die Banken in der EU-Zone nicht mehr gegenseitig trauen wollten, gab es durch die EZB Versuche dieses Vertrauen wieder herzustellen; z.B. durch Negativ-Zinsen, wenn ich mich richtig erinnere. Insofern dürfte das jetzt eigentlich nicht der Versuch sein eine Rückfall / Crash herbei zu schreiben, sondern abzwarten wie die FED darauf reagieren wird.

    Oder ?

    • Mir liegt nichts ferner, als einen „Crash herbeizuschreiben“ 😉 Abgesehen davon, dass ich dies ohnehin nicht könnte.

    • Das Vertrauen ist komplett am Boden…

      Jeder gegen jeden. Innenpolitische Kämpfe auf unterstem Niveau innerhalb der USA. USA gegen China. USA gegen Russland. USA gegen Europa und insbesondere Deutschland – jeder europäische Spitzenpolitiker und Wirtschaftsführer wird mutmaßlich von der NSA totalüberwacht und ist per se erpressbar (Politiker-Skandal an Medien spielen, und schon ist die Karriere zerstört – der aussichtsreiche frz. Präsidentschaftskandidat Fillion kann ein Lied davon singen). Genau deshalb auch die Brüssel-EU gegen Russland…(ich rechne mit einem Stopp von der North Stream 2 Pipeline als Deal für die Beibehaltung des Status Quo bzgl. der Zölle).

      Ursache? Die USA sind massivst verschuldet und auf vielen Gebieten nicht mehr konkurrenzfähig, weil die Industrie abgewandert ist (Mexico, China, …). Immer mehr Amerikaner müssen im Niedriglohnsektor arbeiten – genau deshalb wurde Trump Präsident („It’s the economy, stupid“).

      Notenbank-Gelddrucken löst keine Probleme, sondern kaschiert und verschiebt sie nur.

      Danke für das Posten der Wellenreiter-Kolumne; diese werde ich in meine wöchentliche Pflichtlektüre mit aufnehmen. Vielseitig und umfassend aus unterschiedlichen Quellen informieren ist wichtig. Immer und überall.
      Persönlich schätze ich auch die Kolumnen / Forex-Report von Folker Hellmayer, der insb. die geopolitischen Konflikte Einflussfaktoren auf die Wirtschaft und somit Aktienmärkte mit einfließen lässt.

      Sonst glaubt man tatsächlich, dass wir in einer guten wirtschaftlichen Lage leben würden. Die Probleme sind nicht gelöst, sondern finden in der aktuellen Berichterstattung keine nennenswerte Beachtung.

  6. Sehr geehrter Patrick,

    Micron Technology ist sicherlich ein interessanter Technologie-Wert. Für unsere Wahre-Werte-Familie eignet sich die Aktie aber nicht, da sie in der Krise 2008 schwer unter die Räder gekommen ist. Siehe Kursverlauf der Aktie im Jahre 2008.

    Trotzdem vielen Dank für Ihren Vorschlag.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo