Categories Menu

Goodbye Gil

30. Mai 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 11 Kommentare

Heute haben wir ratzfatz eine Entscheidung getroffen, der ein kurzer Dialog vorausging:

Raimund:
Auch das passiert an der Börse: Der Aufwärtstrend bei Gilead scheint keinerlei Wirkung zu zeigen. Ich plädiere deshalb dafür, unsere halbe Position in der nächsten Erholung wieder glattzustellen. Meinungen?

Zum Vergrößern anklicken:

Volker:
Einverstanden, wie Messer durch Butter sieht das aus. Gibts wohl keine Marmelade.

Raimund:
So ist es. Charts wirken zwar oft, aber nicht immer. Genau deshalb sind wir in der Nähe der Linie eingestiegen.

Volker:
First cut is the cheapest!

11 Kommentare

  1. Es stellt sich in solchen Situation immer die Frage, ob man selbst schlauer als der Markt ist oder ob man mehr als der Markt weiß.

    Wenn ich jetzt auf das letzte Jahr zurückschaue, in dem ich das Geschehen sehr intensiv verfolgt habe, habe ich als tendenziell eher fundamental ausgerichter Anleger lernen müssen, auf den Markt zu hören.

    Ich kann die Entscheidung deshalb nachvollziehen.

    • Nach meiner Erfahrung kommt es nur äußerst selten vor, dass man schlauer ist als der Markt 😉

    • Momentan 0,3-Prozentchen im Plus 😉

  2. Hallo liebe Wahre-Werte Gemeinde, ich lese das jetzt erst nachdem ich heute Abend tatsächlich nachgekauft habe und jetzt bei einer vollen Position angelangt bin.
    62,17€ ist mein avg cost und bin aktuell damit 7,30% im Minus. Ich baue darauf dass Gilead genauso die Kurve kriegt wie Novo Nordisk.

  3. Meine Erfahrung sagt mir, dass es einfacher ist und dass er mehr Freude macht, auf Werte zu setzen, die schon die Kurve bekommen haben. Ich habe Angst, dass ich bei der Warterei auf den Turn-Around irgendwann als alter Mann aufwache.

    • Deswegen warten wir niemals auf einen Turn-Around. Wir setzen auf ihn nur, wenn er sich gerade von der technischen Verfassung her anbietet. Kommt er, dann bleiben wir dabei wie bei Novo-Nordisk oder Lindt, kommt er nicht, dann sagen wir ciao wie bei Gil.

  4. hallo herr brichta bitte schimpfen sie mit mir nicht wenn ich unsinn schreibe aber herr lafontaine sagte mal in einem interview das die bundesbürger auf ca 5 billionen geldvermögen sitzen,so kann man das schuldenproblem auch lösen einfach was von dem geldvermögen nehmen.das ist doch quatsch weil das system danach verlangt das schulden und vermögen immer weiter wachsen müssen.und danke nochmal führ ihre geduld.

    • Das ist gar kein Unsinn, lieber Herr Fellner. In den besagten 5 Billionen ist zwar auch Aktienvermögen enthalten, das nach meiner sauberen Definition nicht zum Geldvermögen zählt, sondern zum Sachvermögen. Aber auch wenn man das Aktienvermögen herausrechnet, kommt man noch auf einen erklecklichen Betrag. Und wenn man dann vom Geldvermögen etwas nimmt, geschieht das dadurch, dass auf der anderen Seite Schulden gestrichen bzw. erlassen werden. Genau so funktioniert das System. Und das widerspricht auch nicht dem von Ihnen zitierten Wachstumszwang. Denn dieser beinhaltet auch, dass das System von Zeit zu Zeit zurückgesetzt wird, um dann von Neuem wachsen zu können.

  5. Hallo Herr Raimund Brichta, 5% plus ohne massiven newsflow. Ist das der turnaround? Wenn dem so ist kam der dann doch recht unerwartet. Die ema50 wurde durchstoßen und ema200 Liegt in greifbarer Nähe.
    Wie beurteilen sie das chartbild nachdem der Abwärtstrend gebrochen ist?
    Bedanke mich für Ihre Einschätzung.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Markus R.

    • Das ist die von mir erwartete Erholung. Nun muss man sehen, wie weit sie trägt. Ein wichtiger Abwärtstrend ist gebrochen, das stimmt, dafür ist ein weiterer noch in Takt. Zudem bietet die 200-Tage-Linie nun einen ersten Widerstand.

      Ganz langfristig gilt nach wie vor, dass der Aufwärtstrend gebrochen wurde. Hier wird interessant sein zu beobachten, ob er eventuell zurückerobert werden kann. Ich werde mir den ganz langfristigen Chart morgen mal ankucken

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo