Categories Menu

30 Kommentare

  1. Ich bin wohl einer der wenigen, die der Meinung sind, dass der Bund Future eine Weile zumindest stabil bleiben wird :).

    • Sein kann alles, aber bei Inflation > 1,5% (offiziell) darf man doch mal fragen, wer mit 0,34% Anleihen 10y kauft? Das kann doch nur Hoffnung auf die EZB sein; ansonsten muss man schon auf eine grosse Depression setzen, dann müssten die Aktien aber deutlich tiefer stehen. Die Katze beisst sich in den Schwanz: vermutlich sind die Marktteilnehmer eingelullt in der Sicherheit, dass die Notenbanken im Notfall eingreifen werden…

      • Ganz klar die EZB. Tapering ist so weit weg, dass es angeblich nicht mal diskutiert wurde. Außerdem hat man mit der EZB einen Käufer, der nicht gezwungen sein wird Anleihen zu verkaufen, was folglich auch keinen Crash hier auslösen kann. Mag sein, dass die Renditen nicht tief in den negativen Bereich laufen werden, aber von einer nachhaltigen Wende kann m.M nach längst nicht die Rede sein.

        • Daher setze ich auch weiterhin auf Unternehmen die von niedrigen Zinsen profitieren, wie z.b MPC Münchmeyer, Hypoport und die ein oder andere Immobilie.

          • Wir werden sehen – denke hier liegt erblinde Fleck vom Markt – > 90% der Bankvorstände sehen dies so wie Du – ergo, wenn der Bund < 160/159 fällt, dürfte es zügig in die Kiste gehen…Wirtschaftsdaten, Inflation und Sentiment sprechen zumindest dafür. Die EZB (noch) dagegen.

          • Habe eher das Gefühl, dass ich der einzige bin:).

          • So ist es aber nicht 🙂 auch Versicherungen sind Käufer für > 30y Bonds

  2. Herr Brichta, welche Meinung haben eigentlich Sie zu dem Thema?

    • Ich schließe nicht aus, dass die Zinsen noch etwas weiter steigen dieses Jahr. Eine langfristig haltende Zinswende, wie sie von den meisten unterstellt wird, wird dies nach meiner Erwartung aber nicht darstellen. Spätestens zur nächsten Krise, die mit Sicherheit kommt, werden die Zinsen wieder fallen. Und erst dann wird es richtig spannend: Fallen die Zinsen dann UNTER ihren letzten Tiefststand und bestätigen damit den ganz langfristigen Abwärtstrend, was ich erwarte, oder drehen sie auf gleichem Niveau oder darüber wieder nach oben? Erst in letzterem Fall hätten wir eine langfristige Bodenbildung. Stay tuned!

  3. Zur Technik: Ton wie gewoht mangelhaft – so langsam müsste es doch endlich besser werden …

  4. Hallo Herr Brichta!

    Gab es denn wirklich keinen anderen Raum für diesen interessanten Dialog? Die Leute im Hintergrund stören doch sehr. Kann der Sender Sie nicht mit Ihren Initiativen besser unterstützen, Herr Brichta? Es wäre doch auch gut für den Sender.

    Ich bin Pastor. Sie hätten doch auch in ein nahegelgegenes Gemeindehaus gehen können. Da hätten Sie Ruhe gehabt und hätten zugleich eine zweite interessante Initiative gestartet.

    Schöne Grüße

    Martin Eerenstein

    • Lieber Herr Eerenstein,

      die Location, die wir für die anderen Talks gewählt hatten, war diesmal leider belegt. Aber ich habe dem zuständigen Redakteur schon gesagt, dass wir dort, wo wir dieses Mal waren, nicht mehr hingehen.

      Vielen Dank für das interessante Angebot mit dem Gemeindehaus. Vielleicht könnten wir ja mal bei Ihnen einen Talk vor Ort machen? Und Sie laden dazu Publikum aus der Gemeinede ein?

  5. Kompliment and Dich, Raimund, Markus Koch und Frank Meyer. Ihr alle moderiert die telebörse immer mit viel Witz und Charme und macht den ein oder anderen Witz- finde ich gute diese lockere Art- Ihr seid die besten. N24 die sind immer so ernst in Börse am Abend.

    • Es gibt, meiner Meinung nach, keinen autentischen, und sympatischen Jornalisten wie sie. Mit Frau Scharr ist dem Sender schon eine sehr gute Jornalistin verloren gegangen,

  6. Raimund Brichta und Markus Koch sind die 2 Gründe warum ich N-TV schaue. Heiner Bremer auch noch. Aber dann war es das auch schon. Sonst würde ich meine Fernsehzeit bei N24 zubringen.

    • Raimund Brichta, Markus Koch, Carola Ferstl und Katja Dofel sind eben die Urgesteine von n-tv. Nicht zu vergessen Friedhelm Busch! 🙂

      • ist Frau Eimermacher nicht mehr bei n-tv?

        • Sie ist nicht mehr bei n-tv.

          • Ja leider auch eine sehr kompetente , sympatische und auch noch sehr schöne Jornalistin. Aber wenn jemand eine Entscheidung getroffen hat muß man das Akzeptieren.

  7. Herr Brichta, Welchen Stundenlohn haben Sie da?

    • Finden Sie nicht, dass diese Frage zu indiskret ist und zu weit geht?

        • liegt knapp über Mindestlohn…. 🙂

          • Also wahrscheinlich 9 euro 😉

          • mir ist es egal…. Qualität hat seinen Preis, und Raimund Brichta ist 1 A Qualität – für mich der Grund die Telebörse – Wirtschaft bei n-tv einzuschalten…..genauso wie Markus Koch !!

          • Mit „na ja“ möchte ich Sie hier ungern rauskommen lassen, lieber, Stefan Varga. In der Öffentlichkeit spreche ich prinzipiell genauso wenig über mein Einkommen wie Sie und die meisten anderen Menschen. Oder schreiben Sie hier, was Sie verdienen?

            Haben Sie schon mal etwas von Steuergeheimnis gehört? Dazu gehört weniger, wieviel Steuern man zahlt, sondern in erster Linie, wieviel man verdient. Das sind ganz persönliche Daten, die nicht umsonst sogar gesetzlich geschützt sind.

            Zudem können Sie bei mir sicher sein, dass ich wirklich der Raimund Brichta bin, den man ausm Fernsehen kennt. Sie dagegen können sich mit jedem x-beliebigen Phantasie-Namen hier anmelden und Ihre wahre Identität damit verschleiern. Insofern sind die Voraussetzungen für unsere Kommunikation an dieser Stelle von vornherein schon ungleich verteilt.

            Aber: Über mein Einkommen spreche ich sowieso nur mit meiner Frau und mit dem Finanzamt. So machen es vermutlich die meisten Menschen.

            Was ich Ihnen sagen kann, ist, dass mein Stundenlohn bei n-tv definitiv zwischen den von Ihnen genannten 9 EUR und dem Stundelohn liegt, den nach meiner Kenntnis die Moderatoren-Kolleginnen und -Kollegen der öffentlich-rechtlichen Sender bekommen.

            Fragen Sie doch mal dort nach. Ich bin sicher, dass Sie von denen nicht einmal eine Antwort bekommen werden wie hier von mir 😉

  8. Ganz großes Kino hier. Ich geh mir grad mal noch Popcorn dazu holen. 😉 Nix für ungut, aber was ist das denn für eine Frage nach dem Gehalt …? 😉

    • Sie machen sich ja eine Mühe, Respekt und klasse, dass Sie sich so eine Zeit nehmen 🙂
      Die ÖR anzusprechen und uns zahlendes Volk noch an die „Kollegen“ dort zu erinnern muss aber nun wirklich nicht sein :-))

      • Wieso nicht? Ich bin immer ein Freund des offenen Wortes 😉

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo