Categories Menu

Depotvorschlag: Berkshire Hathaway

7. September 2015 - Gastbeitrag von Horst Klophaus in Allgemein | 7 Kommentare

Spürhund schlägt vor, in folgenden Titel zu investieren:
BERKSHIRE HATHAWAY
http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2746317

Begründung:
Warren Buffett hat sein Gespür (auch er ist ein Spürhund) für erfolgreiche Investments über Jahrzehnte unter Beweis gestellt. Die Investments sind sehr sorgfältig ausgewählt und passen gut zur Philosophie des Wahre Werte Depot.

Viel Erfolg beim Einstiegskurs.

7 Kommentare

  1. Vielen Dank für Ihren Vorschlag, lieber Herr Klophaus. Auf den Punkt gebracht empfehlen Sie damit: Das Wahre-Werte-Depot soll in ein anderes Wahre-Werte-Depot investieren.

    Interessanter Vorschlag, aber wollen wir das? Schließlich haben wir Fonds und ähnliche Konstrukte bisher nur dort ins Depot aufgenommen, wo es nicht anders darstellbar war, nämlich bei Immobilien, Gold und bei Indus (Mittelstand). Eine Ausnahme stellt insofern unser DAX-ETF-Engagement dar, das wir jedoch als etwas Besonderes betrachten, nämlich als Investment in „den“ deutschen Aktienmarkt, welches wir flexibler handhaben wollen, um uns an Marktschwankungen anzupassen.

    Ich will eine Aktienfonds-Position in unserem Depot nicht grundsätzlich ausschließen, hätte dafür aber gerne überzeugendere Argumente als „Buffett hat in der Regel ein gutes Näschen“. Wäre es nicht interessanter und herausfordernder, sich auch in Buffetts Depot die „wahren wahren Werte“ herauszupicken, sofern es diese gibt? Vielleicht können Sie sein Depot ja mal mit dieser Aufgabenstellung durchforsten….

    Zumal Buffett auch Aktien hält, z. B. Versicherungen, die wir nicht zu unseren wahren Werten zählen würden. Dies ist im DAX-ETF zwar auch der Fall, aber dieser stellt – wie gesagt – unser Marktinvestment dar, an das wir andere Kriterien anlegen.

    Herzlicher Gruß
    Raimund Brichta

    • Klar, lieber Herr Brichta, eigentlich ist die BERKSHIRE HATHAWAY ein getarnter Aktienfonds. Dafür aber fallen dort nicht die üblichen Transaktionskosten an, die ein Fond seinen Investoren in Rechnung stellt. Klar ist auch, dass die BERKSHIRE HATHAWAY für Wahre Werte Depot zu langweilig sein könnte. Werde mich bemühen, etwas Spannenderes für Wahre Werte zu finden.

      Herzliche Grüße vom Spürhund

  2. Lieber Herr Klophaus,
    auch ich würde die Aktie/Holding eher ablehnen, da sie für mich eine Auslagerung unserer Arbeit darstellen würde. Außerdem bergen Konglomerate wie die BH Aktie auch noch ganz andere Risiken. Denn im Gegensatz zu einem Fonds, der sehr transparent berichten muss, kann Buffett in seinem Unternehmen schalten wie er möchte, inklusive dem Einsatz von Derivaten, die wir ebenfalls nicht unter Wahre Werte subsummieren.
    Beste Grüße
    Volker Schilling

  3. Damit sind wir schon zwei, lieber Herr Klophaus, die Ihrem Vorschlag eher ablehnend gegenüberstehen. Wir werden Berkshire Hathaway also nicht in unser Musterdepot aufnehmen.

    Bitte haben Sie Verständnis für diese Entscheidung.

    Ich würde mich freuen, wenn Sie sich auf die Suche nach einer Perle im Buffett-Depot machen könnten, und grüße Sie herzlichst

    Raimund Brichta

  4. Hier eine weitere Grund, warum diese Aktie ins Depot gehört:

    Buffett schlägt den Markt klar

    Treue Berkshire-Aktionäre kommen seit Jahren voll auf ihre Kosten. Wer seit der Jahrtausendwende dabei ist, liegt mit der Bershire-Aktie 267 Prozent im Plus, während der S&P 500 lediglich 81 Prozent zugelegt hat. Auch wenn es ab und zu mal längere Phasen gibt, wo es nicht ganz rund läuft: Die Aktie gehört auf jeden Fall zu den Titeln, die man in der jetzigen Korrektur unbedingt einsammeln sollte.

    (Mit Material von dpa-AFX)

    http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2746317

    • Das mag ja sein, lieber Herr Klophaus, dennoch bleibt es bei dem Mangel, dass wir damit nur in das gute Näschen eines Mannes investieren würden. Das ist uns für einen „wahren Wert“ nach unserer Definition ein wenig dürftig. Lesen Sie dazu bitte noch einmal die Kriterien, die wir unter der Rubrik „Konzept“ aufgeschrieben haben. Dazu gehört zum Beispiel eine ausgezeichnete Marktstellung, die das Unternehmen krisenresistenter machen soll. Ein Näschen alleine, das zudem auch mal ausfallen könnte, reicht unseres Erachtens nicht aus 😉

  5. Lieber Herr Schilling, lieber Herr Brichta

    Vielen Dank für die ausführliche und guteKommentierung. Werde weiter schnüffeln und hoffe mich bald wieder zu melden.

    Grüsse vom Spürhund

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo