Categories Menu

Gepostet by on September 17, 2020 in Depotvorschlag | 6 Kommentare

Depotvorschlag: Resmed

Hallo Herr Brichta, nach 2 Jahren möchte ich mal wieder (nach Tomra) eine neue Firma vorschlagen: Resmed aus dem Gesundheitsbereich. Sie stellt vor allem Atemmasken weltweit für Apnoekranke her. Meine Frau litt in der Nacht an zu vielen Atemaussetzern, so dass sie nach Prüfung im Schlaflabor eine solche Maske erhielt. Die Schlafqualität verbesserte sich danach gewaltig, so dass ich von der Wirksamkeit überzeugt bin. Die Lebenszeiterwartung hat sich dadurch ebenfalls erhöht. Nach ca. einem halben Jahr hat sie sich weiteres Equipment bestellt, weil immer wieder einige Teile (Schläuche z.B.) ersetzt werden müssen. Desweiteren kommt hinzu, dass die Firma immer wieder neue Gerätschaften entwickelt und auf den Markt bringt, z.B. eine Reisevariante mit wenig Platzverbrauch im Koffer. Das hat mich hellhörig gemacht; einige Aktien habe ich angeschafft. Während der hiesigen Coronakrise haben Sie Beatmungsgeräte in der Pipeline, die unter Hochdruck produziert werden. Weiterhin wurde eine Fernüberwachungssoftware für Beatmungsgeräte eingeführt, die die Behandlung kostengünstiger und zu Hause sinnvoll erscheinen lässt. Bei dieser Aktie gibt es einen langen Aufwärtstrend, der sich seit...

Mehr

Gepostet by on August 20, 2020 in Depotvorschlag | 4 Kommentare

Depotvorschlag: CSL

Ich schlage die CSL Limited fürs Wahre-Werte-Depot vor. Das ist ein australisches Pharmaunternehmen, das bereits 1916 gegründet wurde und sich mit der Entwicklung und Bereitstellung von Medikamenten zur Behandlung von Menschen mit seltenen Krankheiten beschäftigt. Inzwischen werden ca. 25.000 Mitarbeiter in 27 Ländern beschäftigt. Unter dem Bereich „CSL Behring“ sind Aktivitäten der Herstellung von Plasmaprodukten und Pharmazeutika zusammengefasst, welcher etwa 87% des Gesamtumsatzes ausmacht. CSL Behring hält das weltgrößte Netzwerk zum Sammeln von Plasma. Zudem produziert das Tochterunternehmen „Seqirus“ Impfstoffe – vorwiegend gegen Grippe. Die Eigenkapitalquote liegt mit über 42% in einem sehr konservativen Bereich für ein Pharmaunternehmen. Die Dividende wurde seit 1994 jedes Jahr gesteigert, hat mit gut einem Prozent jedoch eher symbolischen Charakter. Das EBIT lag 2019 bei 2,5 Mrd. USD. Der Umsatz wuchs von 4,62 Mrd. im Jahr 2012 auf 8,54 Mrd. USD im vergangenen Jahr. Das KGV lag 2019 bei 43,7. Eine Performance von über 200% in den letzten 5 Jahren setzt die vorangegangene Entwicklung...

Mehr

Gepostet by on August 13, 2020 in Depotvorschlag | 4 Kommentare

Depotvorschlag: Fastenal

Heute möchte ich mit der Fastenal Company (WKN 887891) eine Firma aus Winona/Minnesota vorstellen. Fastenal ist ein Händler und Hersteller von Werkzeugen, Verbrauchsmaterialien und Verbindungsmitteln (engl. Fastener) für Geschäftskunden. Die Produkte werden zur Produktion, zur Wartung von Einrichtungen und Ausrüstung, so wie zum Personenschutz (z.B. Schweißer Masken) benötigt. Fastenal wurde 1967 gegründet und ist mit rund 3.200 Marktstandorten (dazu gehören auch Automaten auf Baustellen oder kundenspezifische Standorte) vertreten. Fastenal hat ca. 22.000 Mitarbeiter und 2019 einen Umsatz von 5,33 Milliarden US-Dollar. Das operative Ergebnis belief sich auf 1,1 Milliarden US-Dollar (Vergleichswert des Vorjahres 999 Millionen US-Dollar). Die entsprechende EBIT-Marge betrug 19,8 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2020 sollen nach Angaben von S&P Global Market Intelligence die Umsatzerlöse gemäß dem Mittelwert der Analysten auf einen Wert von 5,5 Milliarden US-Dollar steigen. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 würde dies einem Zuwachs von etwas mehr als 3 Prozent entsprechen. Im Folgejahr 2021 sollen sich die Umsätze dann nach Analystenmeinungen auf 5,8 Milliarden US-Dollar weiter erhöhen. Fastenal hat die Dividende inzwischen über einen Zeitraum von...

Mehr

Gepostet by on August 06, 2020 in Depotvorschlag | 7 Kommentare

Depotvorschlag: Mayr-Melnhof Karton AG

Lieber Raimund, die Mayr-Melnhof Karton AG (WKN: 890447, ISIN: AT0000938204, 1888 in Österreich gegründet, Sitz in Wien) könnte ein geeigneter Kandidat für unser Wahre Werte Depot sein. Die Aktie ist im ATX (quasi der „Dax“ von Österreich). Am 24.April 2018 hatte Doris diese Aktie bereits vorgeschlagen und es scheiterte damals an deinem Einwand, lieber Raimund, hinsichtlich der Frage der Krisenresistenz. Nun ich würde gerne versuchen diesen Einwand zu entkräften. Die Eigenkapitalquote lag 2019 etwas über 62% . Dabei war die EKQ 2000 und 2001 noch ganz knapp unter 50%. Von 2003 bis 2007 stieg sie von 53 bis 59% und seit 2008 lag die Eigenkapitalquote immer über 60%. Der Umsatz lag in 2000 über einer Mrd. EUR, erreichte 2006 die 1,5 Mrd. , 2013 waren es etwa 2 Mrd. und 2019 über 2,5 Mrd. EUR. Auch der Gewinn war in meiner 20jährigen Auswertezeit seit 2000 niemals negativ und auch nie niedriger als mit 66,7 Mio. EUR im ältesten Jahr 2000. In 2004 wurde die 100 Mio. Grenze überschritten, 150...

Mehr

Gepostet by on August 03, 2020 in Depotvorschlag | 23 Kommentare

Depotvorschlag: Kerry Group

Ich möchte mit der KERRY GROUP (WKN 886291) eine irische Firma mit Sitz in Tralee vorstellen. Kerry wurde 1972 gegründet und ist ein Weltmarktführer für Nahrungsmittelzusatzstoffe und Aromen mit dem Focus auf gesunde Ernährung. Mit dem Börsengang wuchs das Unternehmen unter der Führung von Denis Brosnan zu einem großen Nahrungsmittelhersteller und wäre damit eine alternative zu Unilever, die inzwischen nur noch eine Eigenkapitalquote von rd. 21% hat. Sie liefern aber auch Vorprodukte für die Biotech-und Pharma-Branche. Der Konzern beliefert vor allem den irischen und britischen Markt und hatte zuletzt einen jährlichen Umsatz von 7,2 Mrd. € und ein Handelsergebnis von 903 Mio. €. Eigenkapitalquote 2019 lt. Finanzen.net: 48% KGV 2020e lt. Comdirekt: 27 DIV 2020e lt. Comdirekt: 0,84%...

Mehr

Gepostet by on Juli 28, 2020 in Depotvorschlag | 7 Kommentare

Depotvorschlag: Republic Services

Hallo Raimund,  ich schlage Republic Services Inc. vor, die sich mit der Müllentsorgung und Recycling in den USA befassen. Ich habe gelesen, dass es hier aufgrund der hohen Investitionen grosse Markteintrittshürden gibt, also so was wie einen Burggraben. Das Unternehmen macht ca. USD 10.3 Mrd. Umsatz (lt. Reuters) in 2019 und hat ein EBITDA von USD 2.8 Mrd., also die EBITDA Marge passt mit >25%. Lfr. Schulden von USD 7.8 Mrd., das Eigenkapital bei USD 8.1 Mrd. Der Kurs ist im März etwas zurückgekommen, macht aber eine schöne Linie nach oben seit 5 Jahren. Dividende gibt es auch und wurde seit 2011 stetig erhöht. Bin gespannt, was Ihr sagt!...

Mehr