Categories Menu

Depotvorschlag: Google/Alphabet

10. April 2016 - Gastbeitrag von Uwe L in Allgemein | 4 Kommentare

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google – die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und wird in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Die zahlreichen Produkte rund um Google haben das Ziel, Menschen miteinander zu verbinden und ihnen das Informationsangebot des Internets zugänglich zu machen. Zu den angebotenen Applikationen gehören beispielsweise der Emaildienst Google Mail, die Social-Network-Plattform Google+ und der Webbrowser Google Chrome. Das geografische Produktangebot umfasst den Kartendienst Google Maps, den Locationdienst Google Local Search und die Satellitenkarten von Google Earth, für welche der Konzern gezielt Reiseratgeber aufkauft. Über die Anwendung Indoor-Maps können Innenraumkarten für Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Veranstaltungshallen eingesehen werden. Außerdem ist das Unternehmen im Hard- und Softwaremarkt für Smartphones und Tabletcomputer aktiv, welche es mit dem Betriebssystem Android und eigenen Smartphones wie dem Nexus bedient. Die Innovationen des Unternehmens in der Suchmaschinen-, Smartphone- und Internetwerbungsindustrie haben Google zu einer der bekanntesten Marken weltweit gemacht. Eigenkapitalquote in % 81,60 in 2015 Das KGV ist halt schon sehr hoch 33,70 in 2015

4 Kommentare

  1. Was sollte man gegen Google schon einzuwenden haben, lieber Uwe L?

    Gewinnentwicklung der letzten 5 Jahre: top! Kursentwicklung der letzten 7 Jahre: top! Einen Schönheitsfehler gab es allerdings in der letzten Finanzkrise, in der sich der Kurs in etwa drittelte. Dafür aber Eigenkapitalquote: top! Sie übertrifft die Ek-Quote der Deutschen Bank um mehr als das Zwanzigfache. Und in der Kasse von Google liegen mehr als 16 Mrd Dollar.

    Das KGV hat sich für 2016e auch auf rund 20 reduziert. Andere Aktien in unserem Depot sind da deutlich teurer.

    Zudem wäre Google unsere erste Hightech-Aktie. Und dies mit einem zumindest im Kerngeschäft leicht nachvollziehbaren Geschäftsmodell.

    Warum also nicht? Ich stimme Ihrem Vorschlag zu!

  2. Sehr geehrter Uwe L.,

    ich stimme Ihrem Vorschlag ebenfalls zu. Ihre und Raimunds Argumentation überzeugen mich. Darüber hinaus gefällt mir bei den Machern von Alphabet noch ihr Anspruch, sämtliche zukünftigen Geschäftsfelder auszuloten und gegebenenfalls dadurch neue Geschäftsmodelle aufzubauen.

    Vielen Dank für Ihren Vorschlag und beste Grüße
    Anton Voglmaier

  3. Sehr geehrter Herr Uwe L., liebes Wahre Werte Team,

    Google – Entschuldigung – Alphabet Inc. ist nun wahrlich kein Geheimtipp mehr, aber das ist ja nicht Voraussetzung für unser Wahre Werte Depot. Erfüllt es aber auch unsere Ansprüche an einen wahren Wert? Ist Google eine Aktie, die kleinere und größere Krisen unbeschadet von starken Kursschwankungen überdauert? Ich habe in dieser Hinsicht so meine Zweifel.
    1)Die Aktie ist so gut wie in jedem größere Depot enthalten. Vor allem sämtliche US und globalen Aktienfonds sind Großeigner – von den Indexfonds, die in den Marktkapitalisierungsgiganten investieren müssen garnicht zu reden. Damit gibt es potentiell mehr Verkäufer als Käufer im Ernstfall.
    2) Die bisherige Wertentwicklung war für die Aktionäre so wunderbar, dass bei der nächsten Krise, die Aktie als eines der liquidesten Investments leicht „verwertbar“ ist. Was meine ich damit? In Krisenphasen leiden oft gute Titel, deshalb weil man a) satte Gewinne auf dem Buch hat (und Gewinnmitnahmen bekanntlich noch nie geschadet haben) und b)die erfolgreichsten Titel oft auch die liquidesten sind, also die Umsätze am Markt häufig und groß sind.Aber die Krise oft mit Illiquidität einer anderen Analgeklasse einhergeht.

    Reicht das aus meiner Sicht für ein NEIN, um in unser Depot zu kommen? Ich habe einige Zeit überlegt, aber dann festgestellt, dass diese Argumente auch auf schon bestehende Werte in unserem Depot zutreffen. Ich denke es ist daher sinnvoller zu fragen, ob die Werte nach einer solchen Krise wieder zu den ersten gehören, die neue Höchstkurs erreichen können, und da sehe ich für Alphabet gute Chancen. Neben den bekannten Geschäftsfeldern von Google, also dem Lexikon für die Welt, sind natürlich die Daten (Stichwort: Big Data)die Einkommensquelle der Zukunft. Und wie kein anderes Unternehmen weiß Google diese Daten für eine Vielzahl künftiger innovativer, teils disruptiver Projekte zu nutzen: Selbstfahrende Autos, Roboter, Gesundheitsüberwachung/ -versorgung, Schnelles Breitband,virtuelle Assistenten,visuelle Erkennungs-, Bezahl-, und Verschlüsselungsprozesse, Drohnen, Cloud, Fintech…. um nur einige zu nennen.
    Wie kaum ein anderer verfügt Alphabet über die notwendigen Informationen, um aus jedem Geschäftsmodell einen Erfolg zu machen: Unsere Daten. Schon heute kann Google treffsichere Vorhersagen machen, als so mancher Experte. Dieser Vorsprung genügt.Und der genügt auch mir: Ich stimme ebenfalls für eine Aufnahme in unser Depot!

    Beste Grüße Volker Schilling

    • Rischtisch! Wenn’s hart auf hart kommt, werden wir uns vermutlich ohnehin vom Großteil unserer Aktien trennen – wenn auch nur vorübergehend. Dass wir dies können, haben wir Anfang Januar bewiesen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Depotalarm: Google fährt jetzt mit! | Wahre Werte Depot -
    […] und muss von uns hier nicht noch einmal vorgestellt werden. Unsere Diskussion darüber können Sie hier […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo