Categories Menu

Zinswende stockt

12. April 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 7 Kommentare

In den USA ist in den letzten Tagen etwas Interessantes passiert. Die 10-jährigen Staatsanleihen sind aus einer mehrmonatigen Seitwärts-Bewegung ausgebrochen, und zwar nach oben im Kurs.

Das heißt: Die Zinswende, die über den Jahreswechsel von so vielen ausgerufen wurde, ist zwar noch nicht aufgehoben, aber sie verzögert sich zumindest. Das Chartbild sieht jetzt sogar nach einer vorübergehenden Bodenbildung aus. In der Tendenz ist demnach in den nächsten Wochen mit weiter steigenden Kursen – und im Umkehrschluss mit sinkenden Zinsen – zu rechnen.

Zum Vergrößern anklicken:

image001

Die Begründungen dafür, die heute zum Beispiel in der FAZ zu lesen sind, können Sie getrost vergessen. Dort heißt es, zunehmende Skepsis unter Anlegern in Bezug auf Donald Trump sei dafür verantwortlich. Schmarrn! Den Journalisten fällt nichts Besseres ein, als derzeit jede Börsenbewegung mit Donald Trump zu begründen. Beim nächsten Kursaufschwung am Aktienmarkt wird wieder Optimismus in Bezug auf Trump als Grund genannt werden. Wetten?

Nein, die Entwicklung ist nichts anderes als eine völlig normale Gegenbewegung zum Kurssturz der Anleihen im November und Dezember. Mit dem Gerede über die dauerhafte Zinswende, das den Sturz begleitete, bauten Spekulanten immer größere Positionen auf, mit denen sie auf weiter fallende Anleihekurse (und damit steigende Zinsen) wetteten. Jetzt, wo diese Wetten nicht aufgehen (zumindest nicht so schnell wie erhofft), werden diese Positionen sukzessive wieder aufgelöst. Und dieses Auflösen sorgt für steigende Anleihekurse (sinkende Zinsen). So einfach ist das.

Unserem Depot kommt dies zugute. Denn viele unserer wahren Werte zählen zur Kategorie Basiskonsumgüter. Solche Aktien laufen besonders gut, wenn die Zinsen sinken, und weniger gut, wenn sie steigen. Deshalb hatte sich unser Depot im letzten Quartal des vergangenen Jahres nicht so gut entwickelt wie erhofft. Aber es war richtig, dabei zu bleiben und darauf zu setzen, dass die Gegenbewegung bei den Zinsen kommt und damit die Branchenrotation bei den Aktien wieder anspringt. Eine Rotation, die jetzt in unsere wahren Werte stattfindet, nachdem viele Anleger zuvor herausrotiert waren.

7 Kommentare

  1. Ist die Marktkapitalisierung eigentlich ein Kriterium bei dem Wahre Werte Depot?

    • Nur bedingt. Zu marktenge Werte fassen wir nicht an. Das war zum Beispiel ein Grund, warum wir bei der Renk AG den Daumen gesenkt haben

  2. Nicht vergessen sollte man aber auch, dass mit einem annualisiertem BIP Anstieg von 0,6% in den USA ein wenig „Verblendung“ herrscht (zumindest bei den Aktionären). Diese hatten ja mit Hilfe von Trampelnomics mit 3 oder 4% gerechnet… wenn es jetzt ins negative fällt, ist sicherlich Putin wieder an allem Schuld!

    • Wie kommen Sie auf 0,6%? Die nächsten BIP-Zahlen (für Q1) stehen am 28.4. an, und erwartet werden 2,5%.

    • Quelle: https://www.frbatlanta.org/cqer/research/gdpnow.aspx?panel=1

      Woher soll es auch kommen? Kreditvergabe fällt weltweit und die Erwartungen sind riesig. Auch die Differenz zwischen harten Daten und weichen Daten geht massiv auseinander. Wir werden sehen, ich bin sehr skeptisch, was aber nicht heißt denke die Bullen werden es noch mal versuchen.

      • Die Prognosen dazu gehen sehr weit auseinander.

        • Wenn ich den Zahlenwust bei gdp now richtig interpretiere, liegen die nun zwischen 0,6 minimum und 3,4 maximum. Abgesehen davon, dass ich mit einer solch großen Spanne wenig anfangen kann, wird das tatsächliche Ergebnis wohl irgendwo in der Mitte liegen. Hier ist wenigsten eine eindeutige Prognose von 2,5%: http://www.tradingeconomics.com/united-states/gdp-growth

Trackbacks/Pingbacks

  1. Zinswende stockt - Die Wahrheit über Geld - […] Weiterlesen hier […]
  2. Anleihe-Shortys auf der Flucht | Wahre Werte Depot - […] Anleihe-Shortys ziehen sich immer mehr zurück. (Siehe auch meinen Beitrag aus der letzten Woche.) Sie haben sich in den…
  3. Anleihe-Shortys auf der Flucht - Die Wahrheit über Geld - […] Anleihe-Shortys ziehen sich immer mehr zurück. (Siehe auch meinen Beitrag vom 12. April.) Sie haben sich in den letzten…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo