Categories Menu

Gepostet by on Januar 18, 2021 in Allgemein | 9 Kommentare

Verdrängt der Digi-Euro das Bargeld?

EZB-Chefin Christine Lagarde hält die Einführung eines digitalen Euro in einigen Jahren für möglich. Brauchen wir eine solche Digitalwährung überhaupt? Was wird sie für uns verändern? Und wird dafür das Bargeld abgeschafft? Darüber sprechen die ntv-Moderatoren Raimund Brichta und Etienne Bell unter anderem in dieser neuen Folge „Brichta & Bell – Wirtschaft einfach und schnell“....

Mehr

Gepostet by on Januar 13, 2021 in Allgemein | 17 Kommentare

Deflation durch Vergessen

Das ist ein Hammer: Angeblich sind 20% aller Bitcoins wegen vergessener Passwörter verloren gegangen oder unzugänglich verschlüsselt. Das behauptet zumindest die Datenfirma Chainalysis. Wenn das tatsächlich der Fall sein sollte, wäre das ein zusätzlicher Deflationsturbo für einen ohnehin schon deflatorisch ausgestalteten Krypto-Wert. Bitcoin-Fans können sich damit auf weitere Wertsteigerungen freuen – sofern sie nicht vergesslich werden 😉 Hier die ganze...

Mehr

Gepostet by on Januar 12, 2021 in Allgemein | 10 Kommentare

Treffen mit anderen sind weiter erlaubt

Normalerweise mische ich mich in die aufgeregten Corona-Diskussionen in unseren Medien nicht ein. Es gibt schon genügend andere, die laufend ihre Meinung zu diesem Thema zum Besten geben. In einem bestimmten Punkt muss ich mich jetzt aber doch zu Wort melden – schon um der wahrhaftigen Berichterstattung zu ihrem Recht zu verhelfen. Von Politikern und Medien wird nämlich gerne der Eindruck erweckt, es sei derzeit nur noch gestattet, sich mit einer Person aus einem anderen Haushalt zu treffen. Erst gestern hat es die Tagesschau genau in dieser absoluten Form verkündet. Das ist aber falsch, und möglicherweise wird bewusst versucht, die Menschen in dieser Hinsicht in die Irre zu führen. Denn tatsächlich gilt dieses Verbot in bestimmten Bundesländern nur für den öffentlichen Raum, also zum Beispiel für Aufenthalte auf der Straße oder in Parks. Treffen im privaten Bereich, also etwa in der eigenen Wohnung oder auf dem eigenen Grundstück, sind davon explizit ausgenommen, zum Beispiel in Hessen und Nordrhein-Westfalen. In Hessen wird lediglich „dringend empfohlen“, sich auch zu Hause an...

Mehr

Gepostet by on Januar 04, 2021 in Allgemein | 39 Kommentare

Börsenausblick: Diesmal zweistellig!

„Aufgrund der zahlreichen Unsicherheiten erwarten wir auch für 2021 wieder ein turbulentes Börsenjahr.“ So etwas habe ich neulich tatsächlich in einem Jahresausblick gelesen. Keine Angst, mit solchen Allgemeinplätzen werdet Ihr von mir nicht abgespeist. Auch wenn ich keine Glaskugel habe, die mir Jahreshoch-, Jahrestief- und Jahresendstand exakt vorhersagen könnte, darf‘s schon ein bisserl genauer sein – eben so, wie Ihr es von mir gewohnt seid. Vor einem Jahr schrieb ich, dass der DAX zu dieser Zeit weit davon entfernt war, überbewertet und damit zu teuer zu sein. Im Gegenteil: Er war mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14 sogar billiger als im Durchschnitt der vergangenen Jahrzehnte. Heute liegt er in Punkten nur ein paar Prozent höher als damals, im Jahresvergleich hat sich der DAX also nur wenig verändert. Dafür sind die Gewinne der im DAX enthaltenen Unternehmen im Durchschnitt deutlich gefallen. Man muss also ein bisschen mehr bezahlen für den DAX als vor einem Jahr, bekommt aber weniger Gegenwert dafür. Die Folge ist, dass der DAX teurer geworden ist. Sein KGV...

Mehr

Gepostet by on Januar 02, 2021 in Allgemein | 9 Kommentare

Börsenrückblick: Volltreffer!

Mit einem Jahresplus von 3,5% ist der DAX genau im Zielbereich gelandet, den ich vor einem Jahr vorgegeben hatte. Zugegeben: Meine Zielspanne, ein einstelliges Plus, war recht weit gefasst. Aber nach dem Frühjahrscrash um 40% glaubte kaum jemand daran, dass dieses Ziel noch erreicht werden kann. Immer wieder wurde ich im Lauf des Jahres danach gefragt, und immer wieder gab ich die gleiche Antwort: Die Chance besteht noch, abgerechnet wird erst am 31. Dezember. Im März sah freilich auch ich diese Chance auf einen Tiefpunkt gesunken. Damals befanden wir uns tatsächlich – wie von mir beschrieben – am Vorabend einer möglichen Weltwirtschaftskrise. Zu diesem Zeitpunkt hing alles an der Frage, ob Regierungen mit Hilfe ihrer Notenbanken eine solche Krise verhindern würden. In den ersten Crashwochen waren sie viel zu zögerlich gewesen, vor allem die EZB mit ihrer unglücklich agierenden Chefin Christine Lagarde. Die einzige Möglichkeit, den GAU noch zu verhindern, sah ich damals im sperrangelweiten Aufmachen aller Geldschleusen. Und genau so geschah es kurz darauf. Zwar sind noch nicht...

Mehr