Categories Menu

15 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem beachtlichen Telebörsen-Jubiläum, lieber Raimund. Und danke für die klugen Fragen und Anregungen, die von dir kommen.

  2. Herzlichen Glückwunsch auch von mir

  3. „Once in a life time…“ 😉

    Herzlichen Glückwunsch zum Lebenswerk!

    Hintergrundbild: ein lächelnder Putin am Gashahn…:-)

    • „Once in a life time…“ 😉

      Des war zuviel: Straßenverkehr, Navi, Handy halten 😂

      • Mach langsam. Bist doch sicher auch schon über 60. Liege gerade ethisch korrekt im KH. Fahrradunfall im Dienst. Kein Sch…Corona. Denk an die alten Piloten.

        • Keine Sorge, Handy steckte vor mir in der Halterung. Hatte also beide Hände am Steuer …

        • Gute Besserung, wird wieder!

          • Von mir auch gute Besserung, Aries.

            Und an Raimund, herzlichen Glückwunsch… und DANKE für diese Plattform. Ich setze zwar i.d.R. auf völlig andere Werte… *schmunzel* … aber die Markteinschätzungen, Analysen von Zusammenhängen einfach Klasse…

            Danke natürlich auch an die Teilnehmer hier… von denen man seinen eigenen Horizont auch immer erweitern kann.

  4. Noch mal Kosto. Mit vielen kleinen Freunden alt werden genügt.

  5. Weiterhin viel Glück…. besonders auch im Straßenverkehr

  6. Ich möchte mich im „Corona-Blog“ nicht beteiligen… interessant ist dabei für mich nur zu sehen, wer alles hier bei dem Thema um die Ecke kommt und wieviel heimliche Leser es hier eigentlich gibt…

    Raimund, sicher wartest du schon seit Wochen auf die Frage… *schmunzel*, wann denkst du denn kannst du deine Börseneinschätzung für 2021 abgeben? Im Januar wieder oder vielleicht doch schon Ende 2020? So wie es aussieht, hast du ja in der Prognose für 2020 einen ziemlichen Volltreffer gelandet… deine Glaskugel doch nicht nur ein chinesischer Dekoartikel… *schmunzel*

    • Wie immer warte ich für den Jahresausblick die Jahresschlusskurse ab. Denn erst dann ist das Bild des zurückliegenden Jahres komplett, auf dem das neue Jahr aufbaut. Danach werde ich wie immer in der ersten Januarwoche in Klausur gehen und den Ausblick schreiben. Mit der Veröffentlichung kannst Du also ungefähr am Wochenende 9./10.1. rechnen.

      Parallel dazu zeichnen wir einen Podcast dazu auf, der am Montag, den 11.1. veröffentlicht wird.

      Ob ich meine Glaskugel hinzuziehen werde, weiß ich noch nicht. Beim Ausblick für 2020 hatte ich sie jedenfalls nicht zur Hand – und das war gut so 😉

    • Ach ja, was die Diskussion im „Corona-Blog“ angeht, geht es mir wie Dir. Außer ein, zwei kurzen Wortmeldungen beteilige ich mich daran nicht. Mir war aber schon bei Veröffentlichung des Beitrags klar, dass darunter ein heftiger Schlagabtausch stattfinden wird.

      Für mich ist das Thema Corona für die Börse schon seit Längerem abgehakt. Mag sein, dass es noch mal hochkommt (vielleicht zu einer dritten Welle im Februar/März?), aber nachhaltige Auswirkungen dürfte es nicht mehr haben.

  7. Der Gesamtmarkt dürfte Corona eingepreist haben. Für einzelne Werte könnte das aber noch eine Rolle spielen. Absturz von Pharmaunternehmen, sollte deren Impfstoff keine Zulassung bekommen. Weiter steigende Amazon-Kurse bei Lockdownverlängerungen. Das soll jetzt aber nicht der Versuch sein, den „Corona-Blog“ auf andere Themen zu übertragen ;-). Dort wird Corona indirekt eh noch häufig eine Rolle spielen: Steigende Arbeitslosenzahlen, Pleite von Traditionsfirmen, schnelleres erreichen der nicht mehr gegebenen Schuldentragfähigkeit bei Staaten.

    Ich versuche schonmal eine Prognose für 2021: Der DAX wird mehrere Allzeithochs erreichen. Mehr wegen der Geldschwemme der Notenbanken, als wegen überraschend positiver Geschäftszahlen. Kurse deutlich und langfristig über 15.000 nur bei einer massiven Ausweitung der Geldmenge. Immer wieder Kursrückgänge wegen Gewinnmitnahmen bzw. „vorgeschobenen Begründungen“. Ein Crash ist nie vorhersehbar und jederzeit möglich. Diese Gefahr dürfe nicht höher sein als in jedem Jahr. Mögliche Gründe: Italiens Schulden, Krieg gegen den Iran… Der in zahlreichen Bestsellern angekündigte grosse Crash / Zusammenbruch wird auch 2021 (noch) nicht kommen. Soviel zu meiner Vermutung. Auch ich warte gespannt, ob ich meine Depotstrategie nach dem 10.1. ändern muss.

    Und natürlich auch von mir Glückwunsch zum Telebörsen-Jubiläum.

  8. Meine Kurzeinschätzung für das nächste Jahr: bis in die 2. Märzhälfte hinein kann es an der Börse immer wieder auch rauer werden, in Abhängigkeit der Coronalage (Verlängerungen von Lockdown in verschiedenen Ländern; was ist mit USA? Kommt Biden dann als Präsident eh nicht drumherum, auch die USA für mindestens 3 Wochen ziemlich stark einmal runterzufahren?), was teilweise zu stärkeren Rücksetzern an der Börse führen kann/wird, weil momentan ist mir die Stimmung eh zu euphorisch.

    Ab Frühjahr sollte sich dann aber spätestens die Lage aufhellen und dann sind auch schon zahlreiche Leute geimpft und es werden immer mehr… dem Dax traue ich nächstes Jahr eigentlich problemlos zu, mal über die 15000 zu gucken… wie lange und wie nachhaltig, wird man sehen.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas V. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo