Categories Menu

Bilderrätsel

12. November 2020 - Raimund Brichta in Allgemein | 21 Kommentare

 

Heute mal was zur Entspannung für Euch:

Welche beiden Aktien könnten das sein? Und würde sie jemand als wahre Werte bezeichnen/empfehlen?

 

Zum Vergrößern jeweils anklicken:

 

21 Kommentare

  1. Ist der erste Chart von Siemens?

  2. … und Nummer 2 Telekom

  3. Super, lieber Achim, damit hast Du als erster das Bilderrätsel gelöst, in nicht einmal einer Stunde 👍

    Und gibt es jemanden, der diese beiden DAX-Schwergewichte als wahre Werte bezeichnen würde?

  4. Aus reiner Chart-Sicht eher nicht. Beide arbeiten sich immer noch am Hoch von 2001 ab. Zusätzlich kommt hohe Volatilität hinzu. Erst ein nachhaltiger Ausbruch würde vielleicht für die 2. Mannschaft qualifizieren.

    Man vergleiche nur mit einem alten Bekannten den ich angefügt habe… so sieht Wert aus 😉

  5. Ins blaue geraten:
    Telekom hat meines Wissens viele Schulden, Siemens könnte schon eher passen. Ihr habt doch sicher eine Bewertungsmatrix 😉

  6. Entspannung ist eine gute Idee. Erst Corona und dann die amerikanische Präsidentenwahl – das war etwas viel für den krisenentwöhnten Investor. Aber jetzt scheint ja alles gut zu werden.

    Im Ernst: Ich denke, jetzt kommt die Branchenrotation von Tech zu Value. Und da könnten Werte wie Siemens und Telekom wieder anziehen. … Um das ganze Bild zu zeigen sollte man auch ihren Kursverlauf inklusive Dividende darstellen.

    • „ Um das ganze Bild zu zeigen sollte man auch ihren Kursverlauf inklusive Dividende darstellen.“

      Den hatte ich mir gestern ebenfalls angeschaut. Ehrlich gesagt, sieht der auch nicht viel besser aus. Lediglich ein bisschen besser. Aber damit noch lange keine Qualifikation fürs Wahre-Werte-Team! Für dieses qualifizieren sich in der Regel nur Aktien, die auch ohne Dividenden überzeugende langfristige Kursverläufe haben. Dividenden kommen dann nich obendrauf. Und ja, es gibt sie in ausreichender Anzahl. Warum sollten wir uns also mit solchen Krüppeln aufhalten?

  7. Welchen Preis hat Achim gewonnen?

    Siemens ist ein Sinnbild für den Niedergang der deutschen Wirtschaft, Innovationsfähigkeit und katastrophalen Wirtschaftspolitik der letzten 15 Jahre. Im 20. Jahrhundert WELTKLASSE, und jetzt?

    Deutsche Telekom ist bei mir wieder im Depot. Kein Wahrer Wert gemäß der hiesigen Definition, aber ein gut aufgestellter Konzern mit einem soliden Standbein in den USA. Die steuerfreie Dividende nehme ich ebenfalls gerne mit. (Nein, jetzt bitte keine erneute Diskussion über Dividendentitel…wir wollen ja entspannt bleiben…;-) )

    • „ Welchen Preis hat Achim gewonnen? “

      Den Ehrentitel, der Schnellste gewesen zu sein 🥇😀🥇

      „ Deutsche Telekom ist bei mir wieder im Depot. “

      Wäre da nicht die US-Tochter die bessere Wahl? Zumindest in den vergangen 8 Jahren scheint das der Fall gewesen zu sein.

      Zum Vergrößern anklicken:

    • Ich habe zur Zeit auch Telekom-Aktien. Hatte im Corona-Tief welche gekauft, weil ich mir dachte, das man auch in Corona-Zeiten telefonieren und im Internet surfen wird, zumal die vertragsgebundenen Einnahmen nicht von heute auf morgen wegbrechen. Im Oktobertief (28.10.) hatte ich noch einmal nachgekauft – am perfekten Tag – aus charttechnischen Gründen. Die Wette hat geklappt. Außerdem fand ich unseren geliebten DAX-Provinzindex zu der Zeit günstig. Daher hatte ich mir einige DAX-Werte zugelegt. Nur weiß ich nicht, wann ich die am besten wieder verkaufe. Langfristig werde ich sie wohl in „Wahre Werte“ oder Tech-Aktien eintauschen.

      Frei nach dem Nestle-Motto könnte man sagen: „Telefoniert wird immer“. Einen „Wahren Wert“ würde das aber erst ausmachen, wenn sich damit auch genug Geld verdienen und langfristiges Wachstum generieren lässt (immerhin hat die Telekom derzeit ein ganz gutes Umsatzwachstum). Das Geschäftsmodell der Mobilfunkdiscounter (Freenet, Drillisch, United Internet) scheint nicht mehr zu funktionieren. Telefonica und Vodafone sind sowieso ein Trauerspiel. Aber vielleicht bereinigt sich das ja irgendwann. Dann könnte auch die Telekom eines Tages zu einem „Wahren Wert“ werden. Derzeit scheint es kein Telekommunikationsunternehmen mit „Wahrer-Wert-Qualität“ zu geben. Oder kennt jemand eines?

  8. Na ja, der Siemens-Chart zeigt langfristig zumindest aufwärts. Allerdings steht die Chart-Historie für ein anderes Unternehmen als Siemens heute ist.

    Was ist von Siemens eigentlich noch übrig?

    1999 wurde Epcos ausgegründet. Es folgten Infineon, die Healthineers und zuletzt Siemens Energy. Fujitsu Siemens Computers gibt’s nicht mehr. Und die Siemens-Haushaltsgeräte, die hierzulande viele Küchen füllen, kamen schon seit langer Zeit von Bosch, obwohl noch Siemens drauf stand. Der Verkauf der Bahnsparte scheiterte an kartellrechtlichen Problemen.

    Aber vielleicht entwicklet sich das übrig bleibende Siemens-Filetstück ja zu einem „Wahren Wert“. Wer weiß?

    Als „Wahren Wert“ würde ich Siemens derzeit nicht bezeichnen. Trotzdem kaufe ich manchmal solche Werte, wenn sie sehr günstig zu haben sind. Aber nicht als Anlage für die Ewigkeit. Wer zum Corona-Tief im März eingestiegen ist, kassiert bzogen auf den damaligen Kaufkurs eine Dividende von mehr als 5 %. Dafür kann man die Aktie dann auch erst mal behalten. Allerdings würde ich sie beim nächsten großen Aktien-Crash nicht haben wollen – dann doch lieber z. B. eine Church & Dwight, die in Krisen stabiler bleibt und ihre Dividende jährlich steigert.

    • Genau Deine letzte Argumentation ist für uns der Grund, warum wir Siemens links liegen lassen und dafür auf wahre Werte setzen. Denn zu einer Grundeigenschaft eines jeden wahren Wertes sollte es gehören, dass seine Aktie über Jahrzehnte hinweg Werte schafft.

  9. @ Raimund und „Wahre Werte Sammler“
    Wie schätzen Sie die Siemens Healthineers ein?
    So wie ich das sehe, also nach unseren Kriterien, hätte sie das Zeug sich zu einem „Wahren Wert“ zu entwickeln (EK bei knapp 50 Umsätze &Gewinne steigen). Vor einiger Zeit wurde viel Geld in die Akquisition von Varian gesteckt. Damit kommt etwas Phantasie rein.
    Die Kraftwerssparte und den Rest sehe ich skeptisch.

    Beste Grüße
    Nicholas

    • Das mag sein, lieber Nicholas. Für mich muss ein wahrer Wert aber auch schon an der Börse bewiesen haben, dass er ein solcher ist, und zwar über mindestens 10 Jahre. Warten wir diese Zeit also erst ab. Es eilt ja nicht …

      • @Herr Brichta

        General Electric hat das mehr als zehn Jahre bewiesen.Heidelberger Druckmaschinen ebenfalls.
        Aber wehe, wehe, wehe! Wenn ich auf das Ende sehe!!

        • Das ist überhaupt kein Problem. Denn selbstverständlich können auch wahre Werte diese Eigenschaft irgendwann verlieren. Dann kommt es lediglich darauf an, dies möglichst bald zu erkennen und dann Adieu zu sagen.

  10. Siemens u. Dt. Telekom sind wahre Werte, schon allein deshalb, weil sich beide in meinem Depot befinden 🙂 Per Auszug 30.9.20 war ich bei Dt. Telekom mit 74,75% und bei Siemens mit 44,77% im Plus. Bei Siemens müsste man noch die Ausgliederung Siemens Energy ertragserhoehend berücksichtigen. Die Dividenden machen grob gerechnet 2/3 des Gewinns aus. Bei der Cashkuh Telekom war die „Dividende“ steuerfrei. Es kommt also f.den Börsenerfolg auch auf den Kaufzeitpunkt u. die Geduld an. Ich plädiere f. eine internationale Mischung v. Wachstums- u. Dividendenaktien. Die Moden wechseln auch an der Börse. Auch bei den WW-Aktien spielt der Kaufzeitpunkt eine wichtige Rolle (vlg. rollins, Rational oder Bakkafrost). Man kann das auch deutlich bei der unterschiedl. Wertentwicklung zwischen WWD u. WW Fond erkennen. WWD hat früher -vor Gründung WW Fond- gekauft.

    • „Man kann das auch deutlich bei der unterschiedl. Wertentwicklung zwischen WWD u. WW Fond erkennen. WWD hat früher -vor Gründung WW Fond- gekauft.“

      Da sowohl der Fonds als auch das Depot im Frühjahr 2018 einmal alles verkauft hatten, gibt es keine Aktie, die im Depot länger wäre als im Fonds.

      Und selbstverständlich kann jeder unter einem wahren Wert etwas anderes verstehen. Für mich gehören Trantüten wie die T-Aktie halt nicht dazu.

    • Ich habe mal Mastercard und Visa gekauft und lache mich über Deine Aussage schlapp. Nicht Zeitpunkt, sondern Qualität entscheidet. Echt jetzt? Weniger als 100 Prozent in 10 Jahren ist ein Erfolg? Echt jetzt? Ich denke nicht, dass der Kaufzeitpunkt zählt, außer es handelt sich um Looser Werte. Siemens und Telekom sind Looser Werte. Ok Du hast sie billig gekauft, aber Du konntest auch Gewinner Aktien kaufen, natürlich teuer. Aber Du hättest jetzt mehr Gewinn

      • Och so ne vereinnahmte steuerfreie Dividende ist doch nicht zu verachten… wär doch was f. Börsianer, die auf nicht verwirklichten BUCHgewinnen sitzen u. sich aus steuerlichen Gründen nicht trauen zu verkaufen. Auch Gold mit seiner einjährigen Spekulationsfrist wäre da nicht schlecht. Bleibe bei meiner breiten Streuung, die auch Dividendenaktien beinhaltet. Auch mit denen konnte man sehr ansehnliche BUCHgewinne + Dividenden erzielen (TAG, Vonovia).

  11. …stimmt den längeren Anlagehorizont habe ich unterschlagen. Danke für die schnelle Antwort Raimund.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo