Categories Menu

Gepostet by on August 09, 2019 in Gastbeitrag | 15 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Das 6. Jahr in Folge In 5 Jahren verdoppelt Auf 1 Minute Crisis what crisis Im ersten Halbjahr 2019 hat Deutschland Waren im Wert von 666 Milliarden Euro exportiert. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 (662 Mrd.) ist das eine erneute Steigerung. Dabei galt 2018 schon als das Rekordjahr schlechthin. Insgesamt läuft damit der Export zum 6. Mal in Folge zu Rekorden auf. Wer hätte das gedacht, bei all dem Gejammer über Handelsstreit, Sanktionen und Brexit-Diskussionen? Ja, der Export hätte noch höher ausfallen können, wenn wir diese Themen nicht hätten; ja, der Export ist zum Vormonat rückläufig und ja, die Bedenken werden auch in Zukunft nicht verschwinden. Aber trotzdem brummte die Wirtschaft. Was, wenn sich doch Lösungen abzeichnen? Letzte Woche habe ich deutlich gemacht, dass ich trotz Konjunktureintrübung für die Börsen positiv bin. Ja, ich halte die aktuellen Kursrückgänge sogar für gesund, denn sie korrigieren das außerordentlich erfolgreiche erste Halbjahr an den Börsen und schaffen die Basis für weitere Kursanstiege. Und...

Mehr

Gepostet by on August 02, 2019 in Gastbeitrag | 5 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Konjunktur in Europa geht die Luft aus Aus der Luft gegriffen: Trump vs. Powell Er hat am meisten Luft, und dort sorgt man für reine Luft. Atemnot in Europa Die Signale in Europa sind unzweifelhaft klar: Der IFO Index zeigt eine deutliche Konjunkturabschwächung, der Industrial Confidence Index in der Eurozone sinkt auf die tiefsten Levels seit 2013 und die annualisierte Veränderung des Bruttosozialproduktwachstums der Eurozone zeigt ein sich abschwächendes Wachstum. Das R-Wort (Rezession) geht schon wieder um. Mit anderen Worten: Der Konjunktur in Europa geht die Luft aus. Gleichzeitig steigt damit die Wahrscheinlichkeit für weitere konjunkturförderlicher Maßnahmen der europäischen Notenbank. Dieser Mix führt dazu, dass wir aktuell eine überwiegend pessimistische Einstellung der Marktteilnehmer sehen, die weiterhin Zurückhaltung zeigen. Aber ich bleibe dabei: Das ist die Ruhe vor weiter steigenden Kursen. Je stärker der Markt jetzt in die Knie geht, desto höher wird der darauffolgende Sprung, wenn die Notenbänker wieder Luft nachpumpen. Mag der ein oder andere dies auch für heiße Luft...

Mehr

Gepostet by on Juli 26, 2019 in Gastbeitrag | 36 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Heißer Ritt: Draghi im Kapitalmarktrodeo Heiße Versprechen: Raus aus Europa, egal wie Heiße Tage: Rekordhitze Es geht heiß her Diese Woche brennt der Kapitalmarkt. Während das Wetter überhitzt, sieht EZB Notenbankchef Draghi den Markt zu schnell abkühlen und bereitet mit seinen pessimistischen Aussagen den Weg für sein ultimatives Abschiedsgeschenk aus dem Amt: Zinssenkungen! Wie kaum ein anderer beherrscht er den verbalen Feuerteppich, um eine Schneise für ein weiteres „Easy Money“-Programm zu legen. Ausblick und Inflationseinstufung des Notenbankchefs signalisieren deutlich eine weitere Lockerung der Geldpolitik im Herbst diesen Jahres. Was heißt das für Anleger: Frisches Geld wird wieder in die Kapitalmärkte gepumpt. Das wird mit Sicherheit weniger effektiv Wirkung zeigen wie die Vorgänger-Programme, aber der Löschtank gegen Wirtschaftsversagen ist noch prall gefüllt bei der EZB. Es gäbe noch so einige stimulierende Maßnahmen, die bisher nicht angefasst wurden. Zu heiß ist eben dieses Thema. Fazit: Europäische Börsen sind attraktiv. It´s hot in here Und deshalb lüftet der designierte britische Premierminister Boris Johnson erst...

Mehr

Gepostet by on Juli 22, 2019 in Gastbeitrag | 17 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren letzte Woche am Finanzmarkt relevant? Fly me to the moon Die dunkle Seite des Mondes 50 Jahre ist es her… … da landeten die Amerikaner auf dem Mond. Und was als Wettlauf im kalten Krieg begann, wurde schnell zu einem Ereignis von globaler Bedeutung. Sieht man dieser Tage die Bilder, wie die gesamte Menschheit damals den Glauben an den Fortschritt feierte und sich womöglich erstmals als globale Gemeinschaft fühlte, so vermisst man dieser Tage oft die Zuversicht in den Köpfen der Erdenbürger. Eine neue globale Bewegung gibt es derzeit, die Klimabewegung. Und wie keine andere zeigt uns diese Bewegung, dass der Blick vom Mond auf die Erde eines offenbart: Nur wenn wir gemeinsam handeln, dann können wir auch weiter zu den Sternen schauen. Besonders beeindruckt hat mich dabei diese Woche Dr. Hendrik Leber von Acatis, der in seinem Ausblick zu den Kapitalmärkten, die globale Klimapolitik behandelte. Das sollten Sie lesen. Hier nur seine Empfehlungen am Schluss: 1. Ein erzielbares Treibhausgasziel für das Jahr 2050 definieren (zum...

Mehr

Gepostet by on Juli 12, 2019 in Gastbeitrag | 9 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Es war einmal eine stolze Deutsche Bank Der tapfere Ritter aus Frankreich Und wenn sie nicht gestorben sind, so haussieren sie noch morgen Es war einmal… Ich selbst hatte meine Ausbildung Anfang der 90er Jahre bei der Deutschen Bank begonnen. Stolz wurde uns Auszubildenden die Leistungskraft und das Selbstverständnis der Deutschen Bank vermittelt. Alfred Herrhausen hieß mein tapferer Held und Vorbild. Doch schon bald merkte ich, dass die Antagonisten meiner Helden das Ruder übernommen hatten. Das tapfere Schneiderlein war plötzlich ein skrupelloser Baulöwe, der anscheinend von den Rumpelstilzchen der Deutschen Bank mit Peanuts angelockt wurde, um aus Stroh Gold zu spinnen. Für mich war das der Beginn des Untergangs der ach so stolzen Bank. Vorbei sind die Zeiten des Tischlein deck dich, wo man sich ordentlich mit Boni bediente. Der Tisch wird aktuell um 18.000 Plätze verkleinert. Vorbei die Zeiten des Goldesels, der Eigenkapitalrenditen von 25% erwirtschaften sollte. Der aktuelle Quartalsverlust liegt bei 500 Millionen. Jetzt kommt der Knüppel aus dem...

Mehr

Gepostet by on Juli 07, 2019 in Gastbeitrag | 11 Kommentare

Depotvorschlag: Amazon

Lieber Raimund, sehr geehrtes WW-Team, mit Interesse habe ich den Podcast vom 09. Mai verfolgt. Gegen Ende wird „Amazon“ kurz und wohlwollend behandelt, auch mit dem Hinweis auf den kürzlich erfolgten Einstieg von Warren Buffet bei diesem Ausnahmeunternehmen.   Eine Recherche über die Suchfunktion im WW-Depot zeigte an, dass Amazon noch nie für das WW-Depot vorgeschlagen wurde. Falls dem wirklich so ist, möchte ich dies hiermit nachholen.   Amazon vorzustellen ist müßig – jeder kennt die Firma. Hier trotzdem ein paar Highlights (beliebig erweiterbar): Bezoz präsentiert Modell einer Mondlandefähre (10.05.2019) Buffet kauft Amazon-Aktien (03.05.2019) Weltweiter Marktführer bei Cloud-Lösungen („Amazon Web-Services“) Übernahme der Versandapotheke „PillPack“ im Sommer 2018 Übernahme der weltgrößten Bio-Lebensmittelkette „Whole Foods“ (August 2017). Bestellung und Zustellung frischer Lebensmittel („Amazon Fresh“) Streaming-Dienste (Musik, Video-Games, eigene Filmproduktionen etc.) Online-Bestellung und -Lieferung von „fast allem“.   Die Aktie wirkt optisch teuer (KGV derzeit 68), wird jedoch voraussichtlich aufgrund deutlich steigender Gewinne bald „günstiger“ bewertet. Auch eine Dividende wird nicht ausgeschüttet (wie verschiedentlich im WW-Depot schon diskutiert sollte dies jedoch sowieso...

Mehr