Categories Menu

Gepostet by on September 13, 2019 in Gastbeitrag | 2 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

        Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Absehbar: Aus „whatever it takes“ wird „as long as it takes“ Untragbar: EZB-Bashing und Bankengejammer Unberechenbar: E-Autos made in Germany Absehbar: As long as it takes Er hat es getan. Mario Draghi bereitet zum Ende seiner Amtszeit den Weg für eine langfristige Lockerung der Geldpolitik. Aus „whatever it takes“ wird „as long as it takes“. Konkret: Die zukünftige Richtlinie wurde geändert. Die Niedrigzinsphase wird nicht mehr an ein konkretes Datum geknüpft (Mitte 2020), sondern an das „nachhaltige und robuste“ Erreichen des Inflationszieles bei 2%. Erst dann kann die Geldpolitik wieder gestrafft werden. Fazit: Die Maßnahmen dafür werden nicht nur ausgeweitet werden, sondern auch auf unbestimmte Zeit beibehalten. Das hat eine neue Qualität in Dimension und Dauer. Frau Lagarde wird dieses Erbe freuen. Ab 1. November gibt es wieder jeden Monat 20 Mrd. Euro frisches Geld, welches durch Anleiheaufkäufe in den Kapitalmarkt fließt. Damit wird aus meiner Sicht die (Güter-) Inflation nicht steigen, sehr wohl aber die (Asset-)...

Mehr

Gepostet by on September 06, 2019 in Gastbeitrag | 7 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? There is no business like stock business Willkommen zur Reality Show der Banken Von Casting Shows und Showmastern Showdown im Dax Thyssenkrupp fliegt nach 31 Jahren aus dem Deutschen Aktienindex DAX. Ein anderer Industriekonzern wird am 23. September den Essener Stahlkonzern ersetzen: Der MünchnerTriebwerkshersteller MTU Aero Engines. The show must go on, das gilt auch für die Börse. Die Thyssenkrupp -Aktie wandert in den M-DAX und hat dort gute Chancen zu reüssieren. Wirft man einen Blick auf die beiden Werte in den vergangenen zwölf Monaten, so steht bei Thyssenkrupp ein Minus von 50% zu Buche, während MTU über 30% Plus vorweisen kann. Und wenn Sie glauben, die Meldung zum Dax wird MTU ins bessere Licht rücken, dem sei gesagt, dass Thyssenkrupp aktuell der eindeutig bessere Wert für eine Investition ist: Ja, so ist Börse. Nur kurz warum die Börsenshow so ist: Zum einen haben sich alle zittrigen Hände von der Aktie befreit, es gibt damit kaum noch Verkäufer. Zum anderen kommen...

Mehr

Gepostet by on August 30, 2019 in Gastbeitrag | 5 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Grenzen setzen Grenzwertige Gedankenspiele Ausgegrenzt Grenzen setzen Das wollten diese Woche mal wieder alle. Die einen den Flüchtlingen, die anderen dem grenzenlosen Kapitalismus und wiederum Dritte den rechten Parteien. Scheint beliebt zu sein, wieder Grenzen aufzubauen, statt einzureißen. Wie wäre es denn mal damit: Statt einer Schuldenbremse brauchen wir eine Steuerbremse. Wir sollten endlich mal dem Reichsten im Land, dem Staat, die Grenzen aufzeigen. Es hat ja schon kabarettistische Züge, wenn man in dieser Woche gleichzeitig einen Steuerüberschuss von 45 Milliarden Euro für das erste Halbjahr meldet und zeitgleich den Solidaritätszuschlag nicht komplett abschaffen will, weil man die 11 Milliarden Einnahmen daraus noch braucht. Schon jetzt hat Deutschland eine der höchsten Steuerquoten weltweit, von dem Subventionsdschungel und der Komplexität spreche ich hier gar nicht. Das beste fiskalische Konjunkturprogramm wäre eine Steuererleichterung. Die beste konjunkturelle Vision eine Steuerreform. Dazu müssen aber Denkgrenzen fallen. Stattdessen: Grenzwertige Gedankenspiele Die SPD bringt die Vermögenssteuer wieder ins Spiel: Finanzminister Olaf Scholz führt Transaktionssteuern auf Wertpapiere ein,...

Mehr

Gepostet by on August 23, 2019 in Gastbeitrag | 3 Kommentare

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Licht aus, Spot an Grünes Licht im Kabinett Wo Licht ist, ist auch Schatten Licht aus, Spot an Das erste Mal in der deutschen Geschichte wurde eine 30-jährige Bundesanleihe ausgegeben, die keinen Zins mehr hat. Warum auch, schließlich bekommt man eine der höchsten Bonitäten. Also die Sicherheit, dass man in 30 Jahren sein Geld wieder zurückbekommt. Wer braucht da schon Zins? Macht eh nur Aufwand bei der Verbuchung und man muss noch Steuern darauf zahlen. Quasi ein echtes Steuersparmodell. Das lieben doch die Deutschen. Trotzdem, die sozialen Medien waren voll von Häme und Spott: Welche unterbelichteten Anleger würden denn so blöd sein, so etwas zu kaufen?  Mal abgesehen davon, dass informierte Wirtschaftsteilnehmer wissen, dass es Institutionen gibt, die regulatorisch oder prospektarisch gehalten sind, solche Anleihen zu erwerben, ist doch ein nominaler Nullzins immer noch besser als der nominale Negativzins. Apropos Negativzinsen: Söders Vorschlag Negativzinsen für Anleger bis 100.000,- Euro Anlagevolumen zu verbieten, gleicht einem Verbot, dass die Temperatur künftig im Winter...

Mehr

Gepostet by on August 20, 2019 in Gastbeitrag | 4 Kommentare

Fast 5 Jahre WW-Depot!

Lieber Raimund, sehr geehrtes WW-Team, angelehnt an den Gastbeitrag vom 19.August (bei dem die Frage nach der aktuellen WW-Mannschaft und den -Ersatzspielern erläutert wurde) möchte ich die Aufmerksamkeit noch einmal auf die realisierte Performance des WW-Depots lenken. In der Anfangszeit wurde diese anhand eines Charts auf der rechten „Funktions-“ Seite des WW-Depots dokumentiert (anbei ein Screenshot vom 07.04.2016 seit Auflage des WW-Depots am 15.10.2014). Leider ist diese Darstellung seit geraumer Zeit aus technischen Gründen nicht mehr verfügbar (wir hatten im Blog darüber diskutiert). Da das WW-Depot am 15.10.2019 5jähriges Bestehen feiert möchte ich anregen (jetzt oder spätestens am 15.10.2019), die folgenden Analysen durchzuführen: 1) Charttechnische Darstellung der Wertentwicklung des WW-Depots seit Auflage (bis zum 20.08.2019 gemäß „Comdirect WW-Depot“: ca. +48%, Startvolumen: 100 T€, aktuelles Volumen: ca. 148 T€) 2) Wertentwicklung des WW-Depots im KJ 2015, 2016, 2017, 2018 3) Wertentwicklung des WW-Depots seit 01.01.2019 – Heute 4) Wertentwicklung des WW-Fonds seit 01.01.2019 (lt. Homepage WW-Fonds: +11,3 %, Stand 20.08.2019) 5) Genereller graphischer Verglich der Wertentwicklung von WW-Depot vs. WW-Fonds...

Mehr

Gepostet by on August 19, 2019 in Gastbeitrag | 3 Kommentare

Was macht der Kader?

An der Börse gibt es häufig eine Betrachtung, wie sich die Kurse im laufenden Jahr – also seit dem 1. Janunar – entwickelt haben. Wir reden hier statt dessen in der Fußballsprache von „im Spiel“, der „Ersatzbank“ und „Einwechslungen“ etc. Dies gibt Anlass zu Beginn der neuen Bundesligasaison unseren Kader und insbesondere die Ersatzspieler zu betrachten. Die Aufstellung können wir im Depot sehen, die Ersatzbank kann man bestenfalls noch recherchieren. Aber auch dort gehört vielleicht der eine oder andere ´“wegtransferiert“, um den Kader übersicherlich zu halten. Es wäre mir eine Freude, wenn das Trainerteam den aktuellen Kader kurz analysiert und mitteilt, wer in welcher Funktion mit Einsätzen rechnen kann, zum engeren Kreis der Stammspieler gehört oder vielleicht vorrübergehend oder endgültig abgegeben...

Mehr