Categories Menu

Depotalarm: Aus Novo raus, in Schindler rein!

14. Juni 2018 - Raimund Brichta in Allgemein | 8 Kommentare

Wegen mauer Kursentwicklung sind wir aus Novo-Nordisk ausgestiegen. Dafür fahren wir jetzt – zunächst mit halbem Gewicht – im Aufzug von Schindler mit. Aufwärts bitte!

Schindler hatte uns Horst Klophaus vorgeschlagen. Vielen Dank dafür.

8 Kommentare

  1. Hallo Herr Brichta, ab welchem Kurs würden Sie Indus Holding auf die Ersatzbank schicken ?

    • Unser Stopp wurde gerissen.

      • an der Entwicklung von Novo Nordisk sieht man, wie ärgerlich Stopp Loss sein können…

        Warum anschließend in ein KGV23-Unternehmen a la Schindler investiert wurde erschließt sich mir nicht.

        • Das ist vollkommen normal bei Stop-Loss-Marken: Manchmal sind sie ärgerlich, manchmal erfreulich. Trotzdem würde ich nicht darauf verzichten wollen.

          Gerade bei Novo-Nordik haben wir beides erlebt. Unser erster Stop-Loss-Ausstieg hat uns damals davor bewahrt, dass wir den Kursverfall bis 230 dkr mitmachen mussten. Der zweite hat per heute einen verpassten Gewinn gebracht. So ist die Börse eben.

          Was Ihren KGV-Vergleich anbelangt, halte ich diesen für vernachlässigbar: Novo hat KGV 19, Schindler hat 23. So riesig ist der Unterschied nicht, oder?

  2. Hallo Herr Brichta, nach den heutigen Zahlen würde ich Novo-Nordisk aus dem WW-Depot werfen, da ich vermute, dass der heute Kursrückgang die nächsten Tage weitergehen wird, wie sehen Sie die Situation?

    • Wir beobachten weiter. In den vergangenen Tagen wurden bei vielen Aktien die ersten Kursreaktionen nach Geschäftszahlen im Nachhinein wieder korrigiert, zumindest teilweise. Also nichts überstürzen.

  3. Hallo Herr Brichta, im WWD steht bei Novo Nordisk als Marke zum Verkauf 310DKK und heute sind sie erreicht, was hat das für eine Bedeutung, werden sie nun verkaufen bzw. warum haben Sie 310DKK als Obermarke festgelegt?

    • Ups, das hat keine Bedeutung. Wir haben bei einigen Werten nur Kurse eingegeben, um uns bei deren Erreichen automatisch vom System darüber informieren zu lassen. Es handelt sich nicht um tatsächliche Kauf- oder Verkauflimits, und ich hatte bis jetzt gar nicht registriert, dass diese Marken für die Öffentlichkeit sichtbar sind. Sie dienen – wie gesagt – nur unserer internen Information.

      Deshalb Danke für den Hinweis 😉 Ich werde Volker Schilling, der die Limits für uns pflegt, bitten, dafür zu sorgen, dass Internes auch intern bleibt 😉

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo