Categories Menu

Depotalarm: Wasser marsch!

30. Mai 2020 - Raimund Brichta in Allgemein | 2 Kommentare

In der vergangenen Woche haben wir einen alten Bekannten zurück ins Depot geholt: den Sanitär- und Wassertechnik-Spezialisten Geberit. Er ist trotz seiner längeren Depot-Abwesenheit für uns immer ein wahrer Wert geblieben.

Das traditionsreiche Schweizer Unternehmen ist ein sehr bodenständiges Investment. Vor mehr als 140 Jahren gegründet, hat es zahlreiche Krisen überstanden und ist inzwischen mit annähernd 12.000 Mitarbeitern in der ganzen Welt tätig. Möglicherweise wird das Baugeschäft bei Gewerbeimmobilien wegen der Corona-Krise einen Dämpfer bekommen, aber Geberit wird auch diese Krise überstehen.

Da die Zinsen nach unserer Erwartung im Laufe des kommenden Jahrzehnts niedrig bleiben werden, wird nämlich auch das Baugeschäft lebhaft bleiben. Gerade erst wurde gemeldet, dass die Nachfrage nach Baukrediten in den USA wegen der dort gefallenen Zinsen überraschend stark gestiegen ist.

Und anders als vielleicht zu vermuten, kann auch asiatische Billigkonkurrenz dem Geberit-Geschäft nicht wesentlich schaden. Erfindungskraft ist eben auch in dieser Branche gefragt, zum Beispiel bei der Spültechnik.

2 Kommentare

  1. Das wird zu Massenobdachlosigkeit führen ! Und alles nur damit der Aktienwert steigt Wehret den Anfängen!

    https://www.zeit.de/…/deutsche-wohnen-boersengang

    • Wie? Die Geberit-Klospülungen führen zu Massenobdachlosigkeit? Das Gegenteil ist der Fall: Sie sorgen dafür, dass diejenigen, die sie herstellen, in Lohn und Brot sind und sich ein Obdach leisten können 😜

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo