Categories Menu

Depotalarm: Weniger Küche, mehr Lachs!

19. Februar 2019 - Raimund Brichta in Allgemein | 8 Kommentare

Heute haben wir unser Engagement in der Küchenaktie Rational halbiert. Dies geschah nicht etwa, weil wir dem Unternehmen weniger zutrauen würden. Anlass war nur der Umstand, dass Rational ein verhältnismäßig enger Wert ist, der im Zweifelsfall besonders stark schwanken kann, wie die vergangenen Monate eindrucksvoll gezeigt haben. Durch die Halbierung verringern wir den Einfluss, den solche Schwankungen aufs Depot ausüben können. Der Schritt soll also zur Glättung der Depotperformance dienen. Mit der halben Position wollen wir die hoffentlich erfolgreiche Entwicklung der Bayern weiter begleiten.

Die frei werdenden Mittel haben wir in den Biolachs-Züchter Bakkafrost gesteckt und unser Engagement dort auf volle Position aufgestockt. Der heutige Kursrückschlag nach den Bakkafrost-Geschäftszahlen schien uns eine günstige Gelegenheit dafür zu sein.

8 Kommentare

  1. Hallo Herr Brichta,
    Was ist da los, dass sich fast alles wahre Werte außerhalb Deutschlands befinden?
    Außer Rational und Brain AG hat es ja niemand ins Depot geschafft.
    Ich erwarte keine Rechtfertigung, würde mich aber doch über Ihre Gedanken zu deutschen Unternehmen freuen und warum es das wahre Werte Depot eher in USA, Schweiz und nach nordischen Länder zieht (bin auch von Novo Nordisk und Bakkafrost als langfristige Anlage überzeugt.
    Vielen Dank,
    Markus R.

    • Das ist keine böse Absicht, hat sich nur im Lauf der Zeit so ergeben. Zumindest kann man uns keinen „home bias“ (= Heimatmarktneigung) vorwerfen 😉

      Aber selbstverständlich haben wir auch deutsche Kandidaten auf der Ersatzbank. Zu gegebener Zeit dürfte der eine oder andere wieder eingewechselt werden.

  2. Hallo Herr Brichta, wie sind denn die Geschäftszahlen ausgefallen, da Bakkafrost auf 42,97 € eingebrochen war? Sind Sie zu gut ausgefallen und deshalb waren es nur Gewinnmitnahmen oder eher sehr schlecht und viele sind dann aus der Aktie raus? Was ist Ihre Prognose für Bakkafrost?

    • Ich mache keine Geschäftsprognosen für die nächsten Quartale oder das nächste Jahr. Für uns im Wahre-Werte-Team ist das langfristige Geschäftsmodell entscheidend. Und das stimmt bei Bakkafrost. Kurzfristige Anlässe für Kursschwankungen finden sich immer. Dieses Flimmern blenden wir aus.

      • Hoffentlich gehören sie nicht zum Lachskartell…..

    • Bitte googlen Sie die News für Bakkafrost. Gerne können Sie die gesammelten Informationen der Community bereit stellen und somit einen Mehrwert schaffen.

      Wesentlich ist jedoch, was Herr Brichta schreibt („langfristige Geschäftsmodell entscheidend“).

      Rücksetzer kann man für einen Einstieg in gute Unternehmen nutzen. Habe ich bspw. bei Fresenius und TUI getan. Bei Fresenius hat es sich bereits schnell ausgezahlt, bei TUI braucht es eben einen langen Atem. So ist Börse.

  3. CHARTALARM beim WWD-Wert B.R.A.I.N.NA

    Die 2018er Leidenszeit für Investoren in dem Wert sollte ein Ende und seinen Boden in Form eines W (das W steht für Wunder?) gefunden haben.
    Auf Grund der gegenwärtigen Sichtweise der Märkte auf Biotech-Companies und der charttechnischen Konstellation wird in den Wert in meinen wikifolios ‚Wahre Werte II‘ und ‚Wahre Hebel I‘ in bedeutendem Umfang investiert.
    Kursziele:
    1.)12,50€ in 1-2Monaten
    2.)15-17€ im 1.Hj 2019
    Sollten die Szenarien nicht eintreten, wird das Investment zeitnah zu den Szenarien beendet. Tipp: Durchaus den Mitbewerber Oncimmune Holdings PLC beobachten. Aber Vorsicht, dünne Umsätze in dem Wert und eine eintönige Seitwärts-Bewegung.

    • Hier der Brain-Chart nachgereicht.(Achtung: geringe Datenmenge!)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo