Categories Menu

Depotvorschlag: Diageo

8. März 2020 - Alexander in Depotvorschlag | 4 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte euch ein Unternehmen aus meinem eigenen Depot vorstellen. Diageo ist der größte Alkoholhersteller der Welt aus Großbritannien. Sehr stabiles Umsatz Wachstum von 5%. Gewinnwachstum bei 8% Das Portfolio ist sehr breit diversifiziert was mir besonders gut gefällt. Zudem überzeugt Diageo schon seit Jahren mit einer schönen Rendite im Schnitt von 10% p.a. Schaut man sich die Margen und die Profitabilität im Vergleich zur Konkurrenz an, wird klar das Diageo der Marktführer in der Branche ist. Mit einem KGV von 23 gehört Diageo sicherlich nicht zu den Schnäppchen. Bei einem Umsatzwachstum von 5% wird schnell klar das die Bewertung im Vergleich mit Pernod Ricard, Braun Forman ( Nestle, Unilever) eher günstig ist als zu teuer. Ich bin selbst langfristig orientierter Anleger der am liebsten Buy and Hold verfolgt selbstverständlich mit regelmäßigen Checks der Depotwerte. Grüße Alexander B.

4 Kommentare

  1. Vielen Dank für Deinen Vorschlag, lieber Alexander. Leider muss ich dazu genauso den Daumen senken wie zu allen anderen Vorschlägen, die Alkoholaktien zum Inhalt hatten. Alkohol passt nicht zu nachhaltigen Ausrichtung unseres Wahre-Werte-Gedankens – genauso wenig wie Rüstung, Glücksspiel, fossile Brennstoffe etc.

    Bei solch ethischen Kriterien muss zwar jeder für sich selbst seine Grenzen ziehen, da kann es keine allgemeingültigen Regeln geben. Beim Alkohol ist für uns die Sache aber klar, sorry,

    Dies gilt übrigens umso mehr, als wir unser Wahre-Werte-Depot künftig noch stärker in Richtung Nachhaltigkeit ausrichten wollen. Nicht, weil dies gerade Mode ist, sondern weil der Nachhaltigkeitsgedanke schon von Anfang an Teil des Wahre-Werte-Gedankens war: Ein Unternehmen, das nicht danach strebt, möglichst nachhaltig zu wirtschaften, kann niemals ein wahrer Wert sein, so wie wir ihn definieren.

  2. Hallo Raimund,

    kein Problem. Ich wusste das nicht, dass Alkohol nicht zu euren Kriterien passt. Bei Zigaretten Herstellern kann ich das ganz gut verstehen, da sind wir uns einer Meinung.

    Könntet ihr deshalb meinen vollständigen Namen unter meinem Depotvorschlag entfernen.
    Vielen Dank

    • Mache ich gerne, aber den Namen hattest Du selbst geschrieben. Es ist ja auch keine Schande, Diageo vorgeschlagen zu haben. Passt halt nur nicht in unser Nachhaltigkeitskonzept. Vielen Dank noch mal. Und wir sind gespannt auf Deinen nächsten Vorschlag. 😀

      • Gerne mache ich euch einen Vorschlag.

        Das Unternehmen Stryker das Ihr ja schon als echten wahren Wert im Depot habt, befindet sich bei mir auch im langfristigen Buy and Hold Depot. Hier bietet sich meiner Meinung nach nach der jüngsten Korrektur ein Nachkauf an.

        Das Unternehmen wird zu dem auch von der Corona Krise profitieren:

        Das Geschäft verspricht langfristig Wachstum bei einer stabilen Gewinn & Cashflow Entwicklung. Stryker gehört auch zu den Unternehmen welche in einer spannenden Zukunftsbranche tätig ist. Das Unternehmen ist extrem breit auf gestellt. Zudem ist die Urenkelin vom Gründer Homer Stryker selbst größte Aktionärin und ist im Aufsichtsrat tätig. Familiengeführte Unternehmen haben ein den langfristigen Erfolg im Sinn und nicht denn kurzfristigen Erfolg.

        Zudem kann ich euch auch die Unitedhealthgroup vorschlagen.
        https://www.unitedhealthgroup.com

        Schöne Grüße und Gesundheit

        Alexander

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo