Categories Menu

Depotvorschlag: NextEra Energy

9. März 2020 - Dr. Steffen Assmann in Depotvorschlag | 3 Kommentare

Depotvorschlag: NextEra Energy Lieber Raimund, sehr geehrtes WW-Team, am 24. Januar 2019 wurde NextEra Energy (NEE) bereits von Andreas Hartung (ohne weitere Begründung) vorgeschlagen, die Diskussion dann jedoch nicht weiter vertieft und scheinbar ergebnislos abgebrochen. Nach meiner Wahrnehmung sitzt der Wert auch nicht auf der „Ersatzbank“ unter Beobachtung (@ Raimund – ist das korrekt ?) Ich selbst habe NEE seit ca. 2 Jahren im Depot (Kauf im Februar 2018) und bin mit der Performance bis dato sehr zufrieden. Gerne möchte ich aus diesem Grund die Aufmerksamkeit (erneut) auf NextEra Energy lenken und das Potential dieses möglichen Wahren Wertes etwas detaillierter herausarbeiten. Hier zunächst eine kurze Firmenbeschreibung lt. ING-DiBa: NextEra Energy, Inc. gehört zu den führenden US-Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energie. Die Gesellschaft ist in 30 US-Bundesstaaten sowie in Kanada vertreten. Zum Unternehmen zählen die Tochtergesellschaften Florida Power & Light Company, die rund 5 Millionen US-Bürger im Bundesstaat Florida mit Elektrizität beliefert, sowie NextEra Energy Resources, die in den USA mit ihren Tochterunternehmen zu den größten Energieproduzenten auf Basis von Solar- und Windkraft zählt. Ergänzend zu den alternativen Energiequellen bezieht NextEra Energy Strom von acht Atomreaktoren in den US-Staaten Wisconsin, Iowa, New Hampshire und Florida. … und ein paar Kennzahlen: • Durchschnittliche Kurssteigerung in den letzten 5 Jahren: 17% pro Jahr • Durchschnittliche Kurssteigerung in den letzten 10 Jahren: 16% pro Jahr • Durchschnittliche Kurssteigerung in den letzten 20 Jahren: 13% pro Jahr • Dividendenrendite: ca. 2,1 % • Durchschnittliche Steigerung der Dividende in den letzten 10 Jahren: ca. 10% pro Jahr • Eigenkapitalquote 2019: ca. 35% Da die Aktie in den letzten Jahren überproportional gut gelaufen (seit Februar 2018: ca. +100%) ist kann man sie nicht gerade als „Schnäppchen“ bezeichnen (KGV ca. 30). Aber ein solches „KGV-Niveau“ findet sich derzeit bei vielen guten Aktien und es ist fraglich, ob die Beurteilung anhand des KGVs überhaupt zielführend und erfolgversprechend ist (vgl. allgemeine Diskussionen im WW-Forum). Bliebe noch die EK-Quote, welche mit 35% nicht Euren selbst definierten Ansprüchen (> 50%) genügt. Aus meiner persönlichen Sicht und Erfahrung ist dieser Kennwert nicht ganz so entscheidend für die erzielte Performance – aber dies muss jeder Investor natürlich für sich entscheiden. Auf Eure Einschätzung bin ich wie immer gespannt. Herzliche Grüße und weiterhin viel Erfolg!

3 Kommentare

  1. Herzlichen Dank für Deinen Vorschlag, lieber Steffen.

    Schöner Chart und schönes Geschäft mit erneuerbaren Energien.

    Schönheitsfehler: Atomkraft. Diese ist nach meiner Einschätzung keine nachhaltige Form der Energiegewinnung. Folglich fällt NexteraEnergy leider durch unser Raster. Dies umso mehr, als wir unser Depot künftig noch mehr in Richtung Nachhaltigkeit ausrichten. (Siehe mein Kommentar zu Alexanders Depotvorschlag Diageo.)

    Was die relativ niedrige Eigenkapitalquote anbelangt, so stand hier nie zur Debatte, dass diese einer guten Aktienkurs-Performance abträglich sein könnte. Nein, das einzige was eine niedrige EK-Quote signalisiert, ist, dass im Krisenfall eventuell die Geldquellen versiegen können. Nicht mehr und nicht weniger. Und für uns ist eine solche Krisenvorsorge eben auch ein Kernthema.

    Aber nochmals schönen Dank. Ich freue mich auf weitere Vorschläge von Dir.

  2. Alles klar, Deine Argumentation ist nachvollziehbar und (aus Sicht der WW-Anlagestrategie) konsequent.

    Den Depotvorschlag habe ich übrigens vor dem aktuellen „Corona- und Ölpreis-Crash“ gepostet.

    Für Interessierte: NextEra Energy hat sich in diesem Jahr bis dato trotzdem sehr ordentlich „verkauft“:

    Kurs am 02.01.: ca. 213 €
    Kurs am 18.02.: ca. 261 € (= Allzeithoch)
    Kurs aktuell (09.03.,19:20): ca. 230 €

    Wenn doch nur alle Aktien so krisenresisten wären 🙂

    LG & weiterhin viel Erfolg!

  3. „ Wenn doch nur alle Aktien so krisenresisten wären 🙂“

    Solche Werte haben wir auch auf dem Spielfeld, zum Beispiel unser Kammerjäger Rollins. Der bekämpft offenbar nicht nur lästige Insekten, sondern auch Viren 😉

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo