Categories Menu

Depotvorschlag: Norilsk Nickel

9. Januar 2019 - Michael K. in Depotvorschlag | 7 Kommentare

Russischer Bergbauriese und weltgrößter Palladium- und Nickelförderer. Rohstoffe sind begehrt, bleiben begehrt und sind wahre Werte. Norilsk Nickel als Lieferant ist in einer hervorragenden Position. U.a. für das gigantische Infrastrukturprogramm „One belt, one road“ („neue Seidenstrasse“) werden zusätzliche Rohstoffe benötigt. Auch vom Boom der eAutos profitiert Norilsk Nickel.

Die BASF kooperiert nun auch offiziell mit Norilsk Nickel:

https://www.basf.com/de/company/news-and-media/news-releases/2018/10/p-18-336.html

Die Dividenden machen viel Freude: Vergangenes Jahr wurden 2,11 USD ausgeschüttet, was eine Dividendenrendite von ca 12% bedeutet:

https://www.nornickel.com/investors/dividends/

7 Kommentare

  1. Der Depotvorschlag ist schon einige Wochen alt und heute ganz aktuell ist Norilsk an einen starken Widerstand angelangt.

    Der Anstieg ist neben der Erholungsralley vermutlich den hohen Preisen für Palladium geschuldet und der üppigen Dividendenrendite.

    In der Vergangenheit hat Norilsk gerne seine Gewinne ausgeschüttet (worüber sich auch die Oligarchen sehr freuen) und scheinbar vergleichsweise wenig investiert. Das soll sich in den kommenden Jahren ändern, es soll mehr investiert werden.

    https://www.ft.com/content/c5a68936-fc83-11e8-ac00-57a2a826423e

    Der Langfristchart zeigt klar, dass Norilsk ein Zykliker ist. Trotzdem ist das Rohstoffportfolio von Norilsk mEn vielfältig und interessant.

    Ich freue mich auf Feedback von mehreren Seiten.

    • Danke für den Vorschlag, lieber Michael K. . Aber genau dieser Langfristchart spricht für mich dagegen, Norilsk Nickel in die „Hall of True Values“ aufzunehmen. Viel zu zyklisch und ohne einen langfristigen Aufwärtstrend, eher was zum Spekulieren.

      Was meinen die anderen Leser?

      • Dazu kommt die geringe Eigenkapitalquote von weniger als 30%. Sie ist ein weiteres Ausschlusskriterium für uns.

  2. Gegen den Wert ist eigentlich nichts einzuwenden, der russische Aktienmarkt ist aufgrund diverser Gründe sehr günstig bewertet.
    Das Hauptproblem an NN ist, dass es such hier – wie bei allen russischen Aktien – um keine Orginalaktien handelt. Sogenannte ADR‘s oder auch GDR haben sich in besonderer ist den letzen 10 Jahren zu mehr oder weniger „Enteignungswerkzeugen“ entwickelt. Das Delisting eines ADR-Programms ist intransparent und erwischt den Anleger quasi über Nacht.
    Da NN ein relativ liquider Wert ist, ist die Gefahr hier kleiner einzuschätzen. Dennoch wer ein ADR kauft, tauscht einen wahren Wert im Zweifelsfall ein wertloses Versprechen. Beispielsweise sitzen viele Aktionäre die in Russland oder der Ukraine ADR‘s erworben haben auf 100% Verlust. Die sind praktisch noch schlimmer dran als die Opfer des Neuen Marktes. Immerhin könnte man seine Position wenn auch im Pennystockbereuch auflösen.

    • Vielen Dank für den Hinweis zu den ADRs.

      Die amerikanischen Banken verdienen fleißig mit bei den russischen ADRs, das wird bei der Abrechnung der Dividendeneinbuchung deutlich.

      Prinzipiell sogar ein US-Hebel im Rahmen der Sanktionspolitik gegenüber Russland, ADRs zu verbieten?

  3. Wieder was dazu gelernt, hatte mich mit ADRS bisher nicht beschäftigt.
    Würde ich niemals kaufen.

  4. Ja, gemäß der Wahre Werte Definition dürfen Zykliker eigentlich nicht aufgenommen werden. Darunter fällt auch Norilsk Nickel.

    Ich schätze das Projekt „Seidenstrasse“, der anstehende eAuto-Boom und die angekündigte Wachstumsstrategie jedoch als „Game Changer“ bei Norilsk Nickel ein hin zu kontinuierlichem Wachstum.

    In der Vergangenheit hat Norilsk Nickel (überspitzt formuliert) die Gewinne eben als Dividende rausgehauen und die Oligarchen glücklich gemacht. Jetzt soll kräftig investiert werden.

    Chart: Aufwärtstrend seit Anfang 2016

    Meinen Bestand an Norilsk Nickel habe ich die Tage unabhängig von der ADR-Thematik reduziert und Gewinne mitgenommen.

    Zu den ADRs habe ich folgenden interessanten Link gefunden:

    https://anlegerplus.de/home/20140630adr-ist-nicht-gleich-aktie/

    @ADR-Investoren des Forums. Macht ihr Euch Sorgen wegen Euren russichen ADRs im Depot?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo