Categories Menu

Depotvorschlag: Proto Labs

8. April 2020 - Carsten Beller in Depotvorschlag | 3 Kommentare

Liebes Wahre Werte Team, ich möchte Proto Labs (WKN: A1JUHT) vorschlagen. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich um ein Unternehmen, daß Prototypen herstellt oder einfach Teile, die nach speziellen technischen Anforderungen der Kunden im 3D-Druck, im Spritzguss oder durch Fräsen und Drehen gefertigt werden. Proto Labs ist sozusagen das Fertigungsunternehmen eines jeden Entwicklers, ganz gleich ob es sich dabei um Google oder das Ingenieurbüro um die Ecke handelt. Auf der deutschen Website liest man: „Es ist zwei Jahrzehnte her, seit wir unsere Fertigung mit einer einzigen Spritzgussmaschine und einer CNC-Maschine gestartet haben. Seitdem sind wir zu einem digitalen Produktionsunternehmen mit Standorten auf drei Kontinenten und mehr als 1.000 Maschinen, im Spritzguss, CNC und 3D-Druck gewachsen. Allein 2018 haben wir mehr als 47 Millionen Teile ausgeliefert!“ Ich finde das Wachstum beeindruckend und die Bilanz sehr solide. Proto Labs ist seit 2012 gelistet und der Börsenkurs hat sich in 8 Jahren verdreifacht. Proto Labs ist kein Schnäppchen, sondern fällt eher in die Buffett Kategorie „Großartige Unternehmen zum angemessenen Preis“. Für mich ein wahrer Wert in einem Markt mit Zukunft, langfristig und nachhaltig. Beste Grüsse

3 Kommentare

  1. Danke für den Vorschlag, lieber Carsten. Das klingt alles sehr gut – fast schon zu gut. Die Gewinnentwicklung stimmt, und noch dazu liegt die Eigenkapitalquote bei üppigen 87%. Wo ist also der Haken?

    Für mich liegt dieser im Kursverlauf (siehe Chart). Das ist kein Dauerläufer, wie wir ihn uns wünschen. Der Kurs ist nur in 2 von 8 Jahren gestiegen. Die von Dir genannte Verdreifachung (zwischenzeitlich war es sogar mehr) kam also nur in diesen 2 Jahren zustande. Während der restlichen 6 Jahre hätte man die Aktie nicht halten müssen. Seit Spätsommer 2018 ist sie in einem Abwärtstrend, aus dem sie im Corona-Crash sogar nach unten (!) ausgebrochen ist.

    Bei aller Liebe, das ist nichts für uns. Wir brauchen pflegeleichte Aktien, die wir möglichst lange unbeobachtet im Depot halten können, ohne dass sie dort Schaden anrichten. Oder besser: Sie sollten dort einen stetigen Beitrag zur Performance leisten. Dies ist bei Proto Labs eindeutig nicht der Fall.

    Und auch wenn die Aktie jetzt durchaus noch Erholungspotenzial haben mag, sage ich aus den genannten Gründen: nein Danke!

    • „Das ist kein Dauerläufer, wie wir ihn uns wünschen. Der Kurs ist nur in 2 von 8 Jahren gestiegen. Die von Dir genannte Verdreifachung (zwischenzeitlich war es sogar mehr) kam also nur in diesen 2 Jahren zustande. Während der restlichen 6 Jahre hätte man die Aktie nicht halten müssen.“

      Ich bin in Charttechnik ziemlich unbeleckt. Danke für den Hinweis. Wieder was gelernt! Deine Kommentare, lieber Raimund, und viele Beiträge in diesem Forum sind eine Bereicherung! 😀

      Vielleicht sieht mein 2. Depotvorschlag ja besser aus. 🤪

      • In diesem Fall handelt es sich gar nicht so richtig um „Charttechnik“ im engeren Sinne. Sondern mehr um die Interpretation des vergangenen Kursverlaufs.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo