Categories Menu

Der Ölpreiswahnsinn

30. April 2020 - Raimund Brichta in Allgemein | 6 Kommentare

Am Rohölmarkt geht es zu wie  in einem Tollhaus: Die Preise schwanken, dass es einem schwindelig wird. Vor Kurzem sind sie sogar unter null gefallen. Über die Hintergründe spreche ich mit Etienne in diesem Podcast. Darin gibt es auch eine Antwort auf die Frage, was niedrige Ölpreise und niedrige Zinsen gemeinsam haben?

https://audionow.de/podcast/brichta-und-bell—wirtschaft-einfach-und-schnell#eps

 

6 Kommentare

  1. Seltsam, der link ist inaktiv und im Audionow ist auch nichts ?

    • Sorry, das kommt davon, wenn man so viel auf einmal machen will. Der Link war tatsächlich inaktiv. D.h. man musste ihn kopieren und in die Adresszeile des Browsers einsetzen.

      Jetzt habe ich ihn aber aktiviert. Der Podcast steht wie immer an der gewohnten Stelle in Audionow – und überall da, wo es gute Podcasts gibt.

  2. Eine sehr gelungene Folge finde ich! Würde mich freuen wenn dies auch die unzähligen Kleinanleger hören würden die in jedem Forum Kaufreflexe für Öl-Kontrakte entwickeln 😉

  3. …denn Zinsen wachsen auf „Apfelbäumchen“ und nicht durch die Mehrarbeit anderer. Weder die genialste Musik noch der eindeutige mathematische Beweis kann den Glauben an den alten Wachstumspfad auch nur ankratzen. Doch der Glaube muss sich der Tatsache beugen, dass es weder in Deutschland noch sonst wo „wieder den alten Wachstumspfad“ geben wird. Das ist unmöglich, und diese Einsicht wird bald mit dem Verlust von etwa 70 Billionen (7×10^13) Dollar Aktienvermögen erkauft, denn Dummheit muss weh tun, bevor sie überwunden werden kann. Noch versuchen die Corona-Geschädigten, sich mit übermenschlicher Einbildungskraft der Buße zu entziehen, aber es wird nichts nützen, denn auch der Vater aller Dinge hat mit der atomaren Abschreckung ausgedient.

    Wenn man das, was sich die Kinderchen heute vorstellen, mit der wahren Zukunft vergleicht, mag man kaum glauben, dass sie schon 2028 erwachsen sein werden.

  4. Hallo Raimund, bin gespannt, wie es weiter geht und frage mich, wem man mit dem niedrigen Ölpreis schaden will. Vielleicht trifft es ja ausnahmsweise nicht die Falschen. Mit dem Absturz von Halliburton z.B. hätte man schon richtig schön viel Geld verdienen können. Soll ja der Familie Bush einiges gehören…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo