Categories Menu

Erster ntv-Moderator mit Maske

28. April 2020 - Raimund Brichta in Allgemein | 61 Kommentare

Heute habe ich zum ersten Mal mit Atemschutzmaske moderiert. Die Maske war zwar maskiert als Einstecktuch, aber so war ich zumindest auf jede Möglichkeit vorbereitet 😷

61 Kommentare

  1. Super, danke für das Mitgefühl.

    Ich habe mich schon gefragt, wie ich das in meinem Beruf zukünftig mache. Eigentlich ist es da auch wichtig, dass man mein Gesicht vollständig sieht.

    • Was machste denn?

  2. Hervorragend!

  3. Raimund Brichta hat das Wesentliche immer im Blick. 🤪

  4. Gewusst wie! Ein richtiges Klevere!?

  5. Ich hätte da mal ein Thema für einen echten Journalisten: Sind eigentlich in Italien in den letzten Monaten mehr Menschen gestorben als letztes Jahr? Ist ein blöder Job. Ich weiß. Dafür muss man natürlich nachlesen, will keiner mehr. Aber ich versuche es mal.

    • Wir sind gespannt auf das Ergebnis Deiner Recherchen 😉

  6. Ich habe schon seit 2 Jahren eine in meinem Rucksack Orginal verpackt

  7. Eine der sinnvollsten Ideen, die man damit anstellen kann.

  8. Falls ein Zuschauer zu nah an den Fernseher kommt?

    • Ich dachte eher, falls ich den Zuschauern zu nahe treten sollte 😜

  9. Toll, ganz ganz toll.

  10. Schlauer Raimund 😀

  11. Das haben Sie sehr gut gemacht!

  12. Finde ich nicht. Erstmal Maske 8 Stunden lang tragen und dann 30 k Schritte machen. Erst dann weiß man, was wir von unseren Sklaven verlangen. Mach mal Maske und gehe 30 k Schritte. Nur gehen, nicht laufen, und dann auch 8 Stunden. Die Maske ist Scheiße, sie gehört weg und sie ist moderne Sklaverei. Das weiß man allerdings erst, wenn man mit ihr 8 Stunden lang gearbeitet hat. Ihr habt Angst vor Corona? Ich kotze auf die Maske. Jeder der eine Maske 8 Stunden im Job tragen musss, ist ein Sklave, dem wir Sachen zumuten, die wir selber nicht wollen. Söder ist kein Macher, sondern ein Sklavenhalter. Wir brauchen einen neuen Widerstand. Klingt komisch? Nun ja, ich muss jetzt 8 Stunden am Tag so eine Maske tragen, mir wird manchmal schwarz vor Augen, ich werfe die Maske weg, ich habe Hassanfälle und ich möchte gerne kotzen. Vielleicht verliere ich meinen Job, dem ich im Moment nicht mal nachtrauern würde. Die Maske ist der letzte Scheiß. Ich will, dass jeder, der sie will, sie auch 8 Stunden tragen muss. Und er muss sich damit bewegen müssen. Bei mir herrscht im Moment absoluter Hass. Ich hasse die Maske. Sie muss weg. Ich werde jede Partei wählen, die sie weg will, selbst wenn sie Diktatur will und dass man irgendwelche Minderheiten umbringt. Nein, damit es jeder versteht. Ich hasse diese Maske. Und sie bringt mich zu Austicken. Ich bin da, dass ich alles tun würde, damit sie verschwindet. Ich weiß, dass ich übertreibe. Aber noch zwei Wochen mit Maske und ich kann Amok gehen. Das ist kein Witz. Die Maske muss weg. Ich hasse alle, die mir diese Maske aufzwingen. Ich trage im Supermarkt mit Protest eine Maske, weil ich niemanden Ärger machen will. Ich finde 30 Minuten sind eine Zumutung. Ich habe sie gerade 8 Stunden lang getragen. Und da kotze ich mal richtig ab. Unter dieser Maske schwitzt man ohne sich zu bewegen. Man bekommt kaum Luft. Und interessiert das jemanden? Nein, gib mal Vollgas. Weil Panikarschlöcher es so wollen? Ich will, dass jeder weiß, dass ich diese Maske einfach nur hasse. Und ich will es sagen. Die Maske muss weg oder ich drehe durch.
    .

    • Die Maskenpflicht ist ein zusätzliches Geschäftsförderungsmodell für Amazon & Co und ein zusätzlicher Sargnagel für den stationären Einzelhandel (außer Rewe &. Co). Leute wie Du werden es sich zweimal überlegen, ob sie etwas nicht lieber im Internet bestellen, als gezwungenermaßen vermummt in den Laden gehen zu müssen.

      Mit anderen Worten: Die Amazons dieser Welt werden zusätzlich gedopt.

      • Achtung! Man darf die FDP nicht mehr wählen. Verschwörungstheoretiker, die es einfach nicht kapieren wollen. Es gilt, auf Wissenschaftler zu hören! Aber nur auf bestimmte.

        https://www.sueddeutsche.de/medien/coronavirus-illner-kubicki-lindner-1.4893695

        Mal schauen wie lange der Herr Lindner das durchsteht.

        Amazon-Chef Jeff Bezos ist Besitzer der Washington Post…

        …manch einer, der nun seinen geliebten, sinnvollen Job verlieren wird, darf für ihn evtl bei Amazon arbeiten. Das ist aber eine Ehre, denn laut Spiegel spendet Bezos ca 10 Mrd US$, um die Erde vor dem Klimawandel zu retten. Finanziert werden u.a. Wissenschaftler…

        • Ob einzelne Parteien „wählbar“ sind oder nicht, ist normalerweise nicht Diskussionsgegenstand in diesem Blog. Dieser ist im besten Sinne überparteilich – und so soll es auch bleiben.

          • Hallo Raimund,

            Ich stimme Dir ausdrücklich zu. Auch ich denke überparteilich. Gerne kannst Du den Beitrag löschen, damit wir konsistent bleiben. Wobei bspw Volker Schilling in seinem Blog ausländische Staatschefs bewertet, was selbstverständlich sein gutes Recht als Autor ist.

            Konkret geht es mir in meinem Beitrag auch nicht um Person x oder Partei y, sondern um die Form der Berichterstattung. Wer eine andere Meinung hat als die der Regierung ist sofort ein Verschwörungstheoretiker und Populist.

            Viva Ironie und schwarzer Humor.

          • Ach, wieso immer gleich löschen. Es ist eben ein Meinungsaustausch – und das ist auch gut so.

  13. Die Schmähartikel von N-TV über Elon Musk sind nicht nur peinlich sondern böswillig. Jetzt ist er schon Corona Leugner. Analyse der Argumente Fehlanzeige. Unausgelastete Krankenhäuser in Kalifornien, gibt’s nicht. Tote fälschlicherweise als Corona Tote deklariert, auch wenn die Diagnose was anderes ergibt, alles nur Verschwörungstheorie, auch wenn zum Beispiel die Chefin der Gesundheitsbehörde des Staates Illinois bei einer Pressekonferenz genau das zugegeben hat.

    https://youtu.be/CltchgolcNo

    Tote werden in New York schon auf Verdacht und anhand von „Corona typischen“ Symptomen ohne Tests als Corona Tote deklariert, wen interessierts. Vor einer Pressekonferenz des Weißen Hauses zum Thema Corona hört man einen Journalisten sagen „Everybody here has been vaccinated anyway“

    https://youtu.be/3iYrkQXhPwQ

    nicht berichtenswert. In Deutschland wird bei den Corona Toten auch nicht zwischen Tod durch Corona und Tod mit Corona unterschieden, ach was soll’s wird trotzdem jeden Tag so berichtet. Wir haben ja nur die schlimmste Rezession seit dem zweiten Weltkrieg. Aber immer schön Werbung dafür machen, dass sich möglichst viele Leute zuhause selbst einsperren. Man könnte echt denken, dass N-TV und co. nur Sprachrohre der Regierungen sind.

    • Ich bemühe mich stets um kritische Berichterstattung. Dies gilt selbstverständlich auch den Regierenden gegenüber, und es gilt auch, wenn ich für ntv berichte. Nach meiner Wahrnehmung handeln die Kollegen bei ntv genauso. Dein Verdacht scheint mir also unbegründet zu sein.

      Genauso können Kollegen aber auch kritisch Stellung beziehen zu Leuten wie Elon Musk. Dies sollte man respektieren – auch wenn man anderer Ansicht ist.

      • Lieber Raimund Brichta,

        hier möchte ich mal kurz nachhaken. Ihre Art der Moderation mag ich ganz gut leiden… ich vermisse jedoch diverse Streitgespräche (zum Beispiel über Geldsystem und Notenbankpolitik) wie zum Beispiel früher mit dem geschätzten Friedhelm Busch, welches man sich heute noch auf Youtoube anschauen kann. Ihr Kollege Frank Meyer ist Ihnen da eine Nasenlänge voraus. Er macht das in einer zynischen Art, die mir gefällt…

        Sie hatten vor Wochen mal einen Gast (es war 14.15), ich glaube es war ein Fondmanager, der beklagete, dass die EZB in den letzten Jahren falsch gehandelt hatte, weil Sie das Geld aus 2008/2009 nicht wieder eingesammelt. Hmm, da hätten Sie prima reingrätschen können, taten es aber nicht. Ich habe den Eindruck, der Raimund Brichta ist in diesem Blog ein anderer als der bei NTV…. Dürfen Sie dort nicht mehr so wie früher oder sehe ich da was falsch…???

        Herzlicht Swen Martin

        PS: Masken sind natürlich Mist, ich empfehle Stofftücher (Fahrrad bzw. Joggingtücher), da geht das Atmen besser!!!

        • Also wenn ein Gast bei mir mal sagen sollte, dass die EZB das Geld hätte wieder einsammeln sollen, würde ich ihm natürlich widersprechen. Es muss sich hier also um eine Verwechslung handeln. Oder ich habe es nicht mitbekommen oder die Zeit zum Quatschen war rum. Bitte um genauere Angaben, damit ich das überprüfen kann.

          • Lieber Raimund Brichta,

            also vorab möchte ich sagen, dass bei mir NTV immer im Hintergrund während meiner Arbeit läuft- so wie bei anderen das Radio… Also bitte mal folgendes (wenn möglich) nachrecherchieren:

            1. Der Gast war in der Coronakrise bei Euch zu Gast (in den letzten 6-8 Wochen)
            2. Es war die Telebörsensendung um 14.15 Uhr- leider weiß ich nicht mehr genau ob Sie Ihn vom Studio aus interviewt hatten oder von der Frankfurter Börse
            3. Es war auf keinen Fall ein Freitag, da ich an Freitagen um diese Zeit Beratungen (ohne NTV) habe…

            Ich hoffe Sie können mit den Informationen etwas anfangen und den Gast damit einordnen. Wenn ja, können Sie mir mal den clip / Link von dem Interview mitteilen..

            Leider habe ich es verpasst, mich kurz nach dem Interview zu melden (Corona hat da einiges durcheinander gebracht), da seine Ansichten zum Handeln der EZB sehr seltsam waren und Sie dabei so ruhig gebieben sind (anders als damals bei Friedhelm Busch- aber gleiches Thema)… aber vielleicht haben Sie Recht und die Zeit zum Quatschen war wirklich um….
            Vielleicht finden wir aber trotzdem gemeinsam heraus, wer dieser Experte war.

            Gute Nacht
            wünscht Swen Martin

          • Hallo Swen,
            leider hilft mir das auch nicht weiter – bei der Anzahl der Gäste und Sendungen, die es gibt. Also: Beim nächsten Mal besser gleich melden 😉

            Und die Diskussion mit Friedhelm Busch ist in diesem Zusammenhang kein Maßstab. Sie fand off air statt und war lediglich ein Vorgespräch. Die Kollegen fanden Sie nur so interessant, dass sie sie nachträglich auf youtube hochgeladen haben. On air ist für sowas generell kein Platz.

            Das mag man bedauern oder nicht – ich sage nur, wie‘s ist. Und das genauso emotionslos, wie wenn ich sonstige Sachverhalte analysiere.

        • Ach ja, und wenn Sie ntv ansprechen, bitte beziehen Sie auch den Podcast brichta&bell ein, der bei ntv erscheint. Auch dort nehme ich – wie von mir bekannt – kein Blatt vor den Mund.

  14. Da kann ich Marco Dargel nur zustimmen, eine Maske über mehrere Stunden zu tragen ist eine Qual, vor allem wenn man Brillenträger ist so wie ich. Die ganze Zeit beschlagen die Gläser und man sieht nichts mehr. Als nicht Brillenträger kann wenigstens ein Visier benutzt werden anstelle einer Schutzbrille. Man schwitzt, es beginnt zu beissen und bekommt Ausschläge, entweder von der Maske oder vom täglichen rasieren. Er hat recht, Bärte ab, 8 Stunden rein in die Maske und dann die Reaktionen die kommen geniessen.

  15. „Man bekommt kaum Luft“… fürchte mit Corona bekommt man noch weniger…Evtl. hilft Dir ein durchsichtiges Plastikvisier- oben u. unten offen…zum Luftholen f. manche wohl besser. Keine Ahnung, ob’s erlaubt ist.

    • und wenn man mit Corona mehr Luft bekommt? Wenn alles nur eine Social Media Pandemie ist? Ich werde Dir etwas sagen. Ich war am ersten Mai nachts unterwegs. Ich habe 8 1. Mai Partys registriert. Die Leute haben gefettet. Es gibt jetzt nur noch zwei Möglichkeiten. Das Virus ist gefährlich und wir machen wieder zu oder alles ist Affenmist. Die Leute haben am 1. Mai gefettet. Es war ein Scheiß auf Corona. Ich hatte Nachtschicht. Ich habe zahlreiche Fetten gesehen. Es gibt nur zwei Optionen: Wir machen wieder dicht, oder alles war nur Müll. Ich schwöre Dir, ich habe Parkplätze bei Mc Donald’s und Kaufland gesehen, da haben sie richtig Partie gemacht. Ich war übrigens am 1, Mai unterwegs, weil ich Nachtschicht hatte, und ich musste 8 Stunden eine verfickte Maske tragen. Deswegen bin ich nicht unbedingt neutral. Aber ich bin mir sicher. Es gab in der Nacht zum 1 Mai so viele Corona Partys, dass dieser Virus ein Witz ist oder wir in zwei Wochen wieder zu machen.

  16. Das Visier ist kein Ersatz für Masken, gegen Stäube und Dämpfe nützt es nichts. Für Brillenträger nur dort eine Lösung, wo Kontaktlinsen erlaubt sind, d. h. an dem meisten Orten aus Sicherheitsgründen nicht. Masken tragen müssen über längere Zeit ist eine Qual, mal selber ausprobieren.

    • Habe neulich im Supermarkt jemand kurz mit Plastikvisier gesehen…dachte naja so ähnlich wie der offizielle Schutz der Kassiererinen an der Kasse…nach drei Seiten offen. Hab gelesen wer aus gesundheitlichen Gründen keine Maske verträgt, muss keine tragen. Glaube wir wissen dazu eigentlich zu wenig.

      • Die offi Version ist nachlesbar. 8 Stunden mit Maske sind nicht unbedingt zumutbar. Der Arbeitgeber darf das aber entscheiden. Da geht man von kaputt. Das interessiert meinen Arbeitgeber aber nicht. Die Kunden dürfen ohne Maske kommen, wir müssen sie tragen. Wenn Du nicht kapierst, warum man gegen die Maske sein könnte, dann trage sie mal 8 Stunden nonstop . Dann wirst Du es verstehen. Du weißt nicht zu wenig. Du bist ein, freundlich gesagt, blödes Arschloch, der nicht das macht, was er von anderen verlangt. Gehe mal mit der Maske 30 Min joggen und setze sie dann 7 Stunden nicht ab, bewege Dich aber. Dann weißt, Du was die Maske ist. Du hast keine Ahnung, was es heißt, 8 Stunden mit dieser Maske rum zu rennen. Weil Du es nicht machst. Das weiß ich blind. Sonst wärst Du sofort auf meiner Seite. Ich weiß, dass Du diese Maske nicht 8 Stunden täglich tragen muss und körperlich arbeitest. Sonst würdest Du anders reden. Ich weiß es blind. Du hast keine Ahnung, wie mich diese Maske kaputt macht. Und wieviel Hass sie erzeugt. Und ich sage es hiermit klar und deutlich. Wenn Du auch nur irgendwie denkst, jemand sollte diese Maske 8 Stunden tragen, dann fick Dich. Das sage ich so direkt, sofern ich nicht gesperrt werde. Ich kenne Dich von hier. Und ich meine es nicht so böse. Ehrlich nicht. Ich will Dich etwas schocken. Aber wenn Du darüber reden willst, ob einer einen Arbeitstag diese Maske tragen sollte, dann mache es erstmal, aber bitte mit Bewegung. Nicht vorm Fernseher. Und dann sage das nochmal. Schon mal überlegt, dass diejenigen, die diese Maske 8 Stunden lang tragen, richtig ausrasten könnten? Ich nehme das Fick Dich hiermit zurück, lasse es aber stehen. Du sollst wissen, welche Wut die Maske in mir erzeugt. Ich denke, dass Du das nicht verstehst. Ich bin unglaublich wütend, dass man mir die Maske aufzwingt. Ich soll sie 8 Stunden lang tragen und ich weiß jetzt schon, dass ich das nicht kann. Ich werde es bei jeder Gelegenheit missachten und kann deswegen meinen Job verlieren, weil ich es nicht aushalte. Und dann lese ich, was Du schreibst. Du wunderst Dich, dass jemand nicht 8 Stunden die Maske trägt? Echt jetzt? Die Antwort wäre so einfach, trage sie einfach mal nonstop.

        Ich trage jede Maske nur unter Protest. Sie ist wie ein Maulkorb für die Demokratie. Ich will sie niemanden zumuten. Ich hasse jeden, der sie für jemanden verlangt.

        • Hiermit zeige ich Dir die gelbe Karte! Bitte mäßige Deine Wortwahl, beim nächsten Mal gibt‘s rot.

          • Ja Danke, finde ich auch richtig. Ich hatte halt einen vollen Hals wegen meiner ersten Schicht mit Maske, dann habe ich Samstag noch Google bemüht und gelesen, dass von der Hintertür her die Impfpflicht kommen soll. Das war wohl zu viel für mich in kurzer Zeit. Ich entschuldige mich dafür. Danke für die gelbe Karte. Vermutlich habe ich sie sogar gebraucht. Ich bin gestern irgendwie komplett ausgerastet. Das darf eigentlich gar nicht passieren.

          • Super, lieber Marco, dass Du die Sache verstehst.

            Eine Impfpflicht, wenn sie denn käme, würde das Maskenproblem aber beseitigen. Wäre Dir eine einmalige Impfung nicht lieber, als dauernd eine Maske zu tragen?

            Man könnte sogar auf eine Pflicht verzichten und die Impfung freiwillig machen. Dann wäre die Maskenpflicht ebenfalls obsolet. Denn wer sich nicht impfen lässt, hat keinen Anspruch mehr darauf, durch die Masken der anderen geschützt zu werden.

            Aber so weit ist es ja nich nicht. Jetzt muss erst einmal ein Impfstoff her.

        • Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Auf Paragraph 185 StGB verweise ich.

          • Ich entschuldige mich bei Dir hiermit persönlich. Mir sind vergangenes Wochenende absolut alle Lichter durchgebrannt. Ich kann es heute kaum noch nachvollziehen. Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, wann ich je so durchgebrannt bin und ich bin schon alt. Das entschuldigt nichts. Aber ich entschuldige mich. Das hätte nicht passieren dürfen.

  17. Zitat
    „Da kann ich Marco Dargel nur zustimmen, eine Maske über mehrere Stunden zu tragen ist eine Qual, vor allem wenn man Brillenträger ist so wie ich. Die ganze Zeit beschlagen die Gläser und man sieht nichts mehr. Als nicht Brillenträger kann wenigstens ein Visier benutzt werden anstelle einer Schutzbrille. Man schwitzt, es beginnt zu beissen und bekommt Ausschläge, entweder von der Maske oder vom täglichen rasieren. Er hat recht, Bärte ab, 8 Stunden rein in die Maske und dann die Reaktionen die kommen geniessen.“

    Was ich richtig pervers finde: Ich gehen nicht davon aus, dass Leute Maskenpflicht fordern, die damit 8 Stunden lang hart arbeiten müssen. Es sind Leute, die es nur für 30 Minuten müssen. Der typische Kunde, der sich aufregt, er müsse für 30 Minuten eine Masken tragen, warum nicht die, die gerade ihren Job machen.

    Ich habe zum ersten mal verstanden, wie sich eine Frau im ehemaligen islamischen Staat gefühlt haben könnte, der irgendein Arsch erklärt hatte, wie man richtig Burka trägt. Und das tut mir leid. Ich habe es erst jetzt verstanden.

    Vor mir steht jemand und will mir erklären, wie man die Maske trägt und abnimmt und ich denke nur, ich trage sie unter Protest, weil man sie mir aufzwingt. Halte bitte Deine Klappe. Ich denke, ich habe zum ersten mal wirklich verstanden, wie sich eine Frau im islamischen Staat gefühlt haben könnte, wenn man sie mit Burka vollgelabbert hatte. Im islamischen Staat wollten auch meistens nur die Burka, die sich nicht tragen mussten.
    Und an alle, die die totale Maskenpflicht wollen, totaler und radikaler als man es sich vorstellen möchte. Ich möchte sie nicht, ich hasse Euch dafür.

    • Alles gut…Entschuldigung angenommen.

  18. Zitat „Super, lieber Marco, dass Du die Sache verstehst.
    Eine Impfpflicht, wenn sie denn käme, würde das Maskenproblem aber beseitigen. Wäre Dir eine einmalige Impfung nicht lieber, als dauernd eine Maske zu tragen?
    Man könnte sogar auf eine Pflicht verzichten und die Impfung freiwillig machen. Dann wäre die Maskenpflicht ebenfalls obsolet. Denn wer sich nicht impfen lässt, hat keinen Anspruch mehr darauf, durch die Masken der anderen geschützt zu werden.
    Aber so weit ist es ja nich nicht. Jetzt muss erst einmal ein Impfstoff her.“

    Ich habe nicht Deinen Glauben an Impfungen. Sie können auch schief gehen. Man muss Risiken abwägen. Dass Impfungen toll, gut und wirksam sind, halte ich nur für einen Marketing Erfolg. Ganz unter uns. Es gibt Geschichten über Impfungen, die eher schädlich waren. Werden natürlich nie bewiesen. Aber um es mal anders zu sagen. Nach einer Grippeimpfung sollte ich nicht arbeiten, Sport machen.

    Zitat Netdoctor:
    „Wer in den Tagen nach der Grippeimpfung Sport machen möchte, kann das tun, sofern es nur um eine moderate körperliche Belastung geht. Extreme sportliche Betätigung kann allerdings die Antikörperbildung beeinträchtigen und sollte daher vermieden werden.“

    Wie jetzt? Ich arbeite körperlich und leider auch hart. Ich gehe 35 k Schritte am Tag und nehme im Urlaub zu, weil ich nicht kapiere, dass ich im Urlaub nur noch halb soviel essen darf. Lustig ist auch, dass es niemand bei einer Impfung erzählt. Ist halt so eine Profit Sache. Wenn man Profit machen will, verschweigt man lieber einiges. Also, man soll sich Grippe Impfen lassen und am nächsten Tag hart körperlich arbeiten oder wie jetzt? Mein Problem ist, dass ich den Impfungen nicht wirklich traue. Niemand wird über Risiken bei einer Impfung informiert. Es wird gar nichts gesagt. Es ist ein großes Geschäft. Da wird nie einer was sagen. Also theoretisch dürfte man nach einer Grippe Impfung sich nicht doll anstrengen? Also krank auto für alle, die körperlich arbeiten? Nein, das ist nicht der Plan. Das ist deren Problem. Ich habe leider nicht Deinen Glauben an Impfungen. Daher denke ich auch, dass jeder das Risiko selber einschätzen und bewerten sollte. Deshalb will ich keine Impfplicht.

    • Es geht hier nicht um „Glauben“ wie in einer Religion. Es geht um wissenschaftliche Erkenntnisse. Zu denen gehört natürlich, dass Impfstoffe – wie jede andere Medizin auch – negative Nebenwirkungen haben können. Diese gilt es gegen die Vorteile aufzuwiegen. So einfach ist das.

      Und da gehört es inzwischen zum Allgemeinwissen, dass man nach einer Grippeschutzimpfung eine Zeitlang keinen Sport treiben sollte. Wer beruflich „Sport treibt“, muss sich für diese Zeit eben krank schreiben lassen oder anderweitig kürzer treten. Wenn das bei der Grippe-Impfung nicht möglich ist, lässt man sich nicht impfen. Ist ja keine Pflichtimpfung.

      Sollte eine Corona-Schutzimpfung irgendwann mal zur Pflicht werden (Konjunktiv!), dann wäre die Krankschreibung mit Sicherheit kein Problem, da es ja eine Pflichtimpfung wäre.

  19. „Wäre Dir eine einmalige Impfung nicht lieber, als dauernd eine Maske zu tragen?“

    Mutig, wenn Du Dir einen hastig und schnell entwickelten Impfstoff verpassen möchtest. Sehr mutig…

    Wieso konnte eigentlich in all den Jahrzehnten kein wirksamer Impfstoff gegen den HI Virus entwickelt werden? Es wurden Unsummen in die Forschung gesteckt, und trotzdem gibt es keinen Impfstoff gegen HIV…

    Und wieso konnte kein Impfstoff gegen die bisherigen Coronaviren entwickelt werden?

    Der Chef von Roche hat einen Impfstoff für frühestens Ende 2021 angekündigt.

    Bis dahin ist in Schweden die Herdenimmunität erreicht…auf natürliche Art und Weise.

    • Wer redet denn von einem „hastig und schnell entwickelten Impfstoff“? Über Zeiträume bis zur Entwicklung habe ich überhaupt kein Wort verloren.

      Ich muss Dich also wieder einmal daran erinnern, sauberer und sachlicher zu argumentieren.

      • Die mutmaßliche Bereitstellung eines Impfstoffes bis Jahresende ist hastig und schnell – Allgemeinbildung.
        Diese fehlt übrigens auch dem US Präsidenten in diesem Punkt.

        Insofern ist Deine Aussage „Jetzt muss erst einmal ein Impfstoff her“ nicht die Lösung. Denn bis Ende 2021 hat die Bevölkerung einen hohen Immunisierungsgrad – zumindest in Schweden.

        Zudem gibt es auch keine Garantie, dass ein erfolgreicher Impfstoff gefunden wird. Dafür habe ich konkrete Beispiele genannt. Also: der Impfstoff wird nicht die Lösung sein können.

        • Sorry, lieber Michael, schon wieder zielst Du vorbei: Der Satz „Jetzt muss erst Mal ein Impfstoff her“ war auf die vorangegangene Diskussion über eine mögliche Impfpflicht gemünzt. Hinter dieser Diskussion stand mein Satz auch. Soll heißen: Bevor wir uns über eine Impfpflicht weitere Gedanken machen, muss es erst mal einen Impfstoff geben. Es heißt aber nicht, dass dieser bis Jahresende bereitgestellt werden soll, auch nicht „mutmaßlich“.

          Insofern ist Dein „hastig und schnell“ also Fehl am Platz, sofern es sich auf meine Äußerung bezieht.

          Und genau das ist wieder ein Beispiel dafür, wie mühselig Diskussionen mit Dir sein können, weil sie in Wortklauberei ausarten. Ich habe schlichtweg nicht die Zeit dafür und fordere Dich erneut zur Mäßigung auf. Sonst muss ich wieder zur Notmaßnahme greifen und Kommentare von Dir hinten runter fallen lassen. Wäre ja nicht das erste Mal 😜

          • Sie konnten 18 oder 20 Jahre keinem Impfstoff gegen Corona herstellen. Nur um es genau zu sagen. Corina ist nicht neu. Es gibt jedes Jahr einen Impfstoff gegen Grippe, der kaum was taugt. Aber sie konnten nie einen Impfstoff gegen Corona herstellen, der auch nur irgendwie etwas taugt. Und nun können sie es in kurzer Zeit und wir sollen uns das reinziehen in kurzer Zeit? Ich möchte Deine Sicht in einer Sache teilen. Es muss ein Impfstoff geben, der nützt. Das geht nicht in ein paar Monaten. Wäre es so leicht, hätten wir ihn schon. Corona ist nicht neu. Und ich möchte sagen, dass ich zum ersten Mal (nun groß geschrieben), mir echt BILD angetan habe. Was ist mit Bild passiert? Bild wird irgendwie Corona kritisch??????

            https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-nach-saarland-urteil-riesen-zweifel-ob-massnahmen-wirklich-helfen-70361550.bild.html

            Wie geil ist das denn?

            Ich möchte etwas aus dem Netz zitieren, dass ich gelesen habe, leider vergessen, wer es geschrieben hat: Hört auf zu leben, dann werdet Ihr nicht an Corona sterben.

          • Lass‘ uns hier bitte nicht weiter darüber lamentieren, dass es keine gescheiten Impfstoffe gibt. Das ist Sache der Impfstoffentwickler und nicht meine. Deine vermutlich auch nicht.

            Und eigentlich sind wir ja nur über den Umweg des Vermummungszwangs darauf gekommen. Der hat ebenfalls nicht allzu viel mit den Kernthemen zu tun, über die wir hier normalerweise im Blog diskutieren. Mir ist – ehrlich gesagt – meine Zeit dafür zu schad. Ein Impfstoff wird kommen, wenn er kommt, und er wird dann das taugen, was er taugt.

            Wait and see.

  20. Hast Du gelesen, was die Bild geschrieben hat?

    • Nee, lese das Blatt nicht 😜

    • dafür habe ich gerade das ÜBER das Blatt gelesen:

      Bild arbeitet sich seit einiger Zeit an Christian Drosten ab, kritisiert Moritz Tschermak. Das Blatt reiße Aussagen des Virologen aus dem Zusammenhang und stelle ihn als Einflüsterer der Politik dar. „Bild“-Chef Julian Reichelt versuche Experten allgemein zu disqualifizieren.
      bildblog.de

      • Sämtliche Blätter arbeiten sich an Trump oder Putin ab, kritisiere ich. Oder an Ärzten, die nicht der deutschen Regierungslinie bzgl COVID-19 folgen. Und das teilweise unter die Gürtellinie.

        Die Zeiten der respektvollen Berichterstattung sind vorbei. Es werden konsequent Kampagnen gefahren.

        Jahrhunderte lang konnte die Kirche behaupten, die Erde sei eine Scheibe. Die Menschen haben es geglaubt. Jetzt glauben sie, dass sie an COVID-19 sterben müssen. Panikkampagnen haben schon häufig Ziele verfolgt. In den USA wurde nach 9/11 jeder Moslem unter Generalverdacht gestellt, Medien sei dank.

        Lasst es uns hier wenigstens besser machen.

        • Wir sollten hier gar nix mehr zum Coronazeugs posten. Nur soweit es die Börsenentwicklung betrifft. Ich kann‘s nicht mehr hören bzw. lesen.

  21. Dann lese es bitte. Ist nicht lang. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-nach-saarland-urteil-riesen-zweifel-ob-massnahmen-wirklich-helfen-70361550.bild.html

    Das ist neu und Corona kritisch und interessant. Und ich war nie ein Bild Fan, aber die Bild scheint sich zu wandeln. Über das, was sie hier schreibt, schreibt niemand und es ist Corona feindlich. Ich war nie ein Freund der Bild, aber so bitte ich Dich, lese es einfach mal und sage mir, warum mir NTV nichts dazu schreibt. Mache es bitte. Und dann sage mir bitte, warum ich auf NTV nichts darüber lese. Ich halte Bild auch für die Lektüre, wie wir sie kennen. Aber Axel Springer hat einen neuen Mehrheitsaktionär. Und das hier ist nicht typisch Bild. Also lese es bitte. BITTE! BITTE! Bitte einmal lesen. Bild ist zur Zeit scheinbar die einzige Corona feindliche Zeitung. Und das ist neu. Es ist nicht die alte Bild

    • Das ist jetzt keine bahnbrechende Überraschung und ich vermute, dass auch ntv darüber berichtet hat. Zumindest ist Kubicki ein Dauergast aufm Sender 😉

      • Keine Ahnung, wie mir das entgehen konnte. Und ich bin sicher, davon nichts im Teletext gelesen zu haben. Ich muss mir wohl Gedanken machen, wie ich Sachen wahrnehme.

        • Kubicki findet auch nicht im Teletext statt, sondern im TV. 😜

          Und überhaupt: Welche vorsintflutlichen Info-Quellen nutzt Du eigentlich? Der Teletext ist aus dem vorigen Jahrhundert. Ich wundere mich ohnehin, dass es ihn überhaupt noch gibt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo