Categories Menu

22 Kommentare

  1. Das ist mehr oder weniger irrelevant.

    Der Faktor GELD ist nicht mehr so üppig vorhanden wie noch vor bspw. 2 Jahren. Vor 2 Jahren hat wider Erwarten Trump die Präsidentschaftswahlen gewonnen und die Börsen gingen ab wie Schmidt’s Katze. Hätte Clinton gewonnen wäre es genau gleich gelaufen – nur eben wäre eine andere Begründung geliefert worden.

    Die Steuersenkungen für die US-Unternehmen sind durch, welche den US-Börsen noch einmal Auftrieb gegeben haben.

  2. Ich denke, dass wir vor einer 30 Prozent Korrektur stehen, die aber nicht jetzt kommen muss. Langfristig haben wir einen Aufwärtstrend. Die Wahlen in den USA mögen einen Grund liefern, sind aber egal.
    Ursprünglich war die DM stärker als der Dollar, aber heute sind die Währungen eher gleich. Wir labbern mehr, aber wir machen dasselbe wie die Amis. Unter dem Strich gibt es ein negatives Saldo bei USD und beim Euro. Nur das die USA letzte Weltmacht sind.
    Ich denke langfristig gehen USD Dollar und Euro denselben Weg. Der Euro ist halt keine DM.

    Außerdem denke ich, dass der Westen weiter rechts gehen wird- wir auch. Das ist schlecht. Schuld haben aber die Eliten. Das Volk reagiert nur: Leider schlecht. Aber das Volk ist eher machtlos. Wir stehen am Abgrund der Demokratie und merken es nicht mal.

    Es war ein Artikel in der Bild, der fragte, ob das Volk noch Volkspartein brauche. Sie meinte nein. Ich denke ja. Das Volk findet nur keine mehr. Das Problem ist, dass die Verzweiflung zu Undemokratie führen könnte. Ich weiß, dass das viele es so sehen. Nur die Politiker nicht. Die nächsten 50 Jahre werden mit den letzten 50 Jahren nichts zu tun haben. Und der Weg führt nach rechts. Ich glaube auch nicht, dass Trump verlieren wird. Er wird länger bleiben. Weil er der Spiegel des Protestes ist. Er ist keine Lösung. Aber das ist niemand zur Zeit.

  3. Statt in Angststarre und Lethargie zu verfallen oder sich von schwarzen Titelbildern ins Bockshorn jagen zu lassen, kann man jetzt seine Chancen nutzen. Auch wenn ich mich wiederhole: Der Spuk ist spätestens nächste Woche vorbei!

  4. Hallo Herr Brichta, dann freue ich mich auf den Depotalarm im positiven Sinne und hoffe das er nicht erst Ende nächste Woche und somit evtl. zu spät kommt und die Kurse schon Beine bekommen haben! Was die Wahl betrifft denke ich unabhängig vom Ausgang, dass die Kurse dann steigen, da die Unsicherheit beendet ist und ein Ergebnis vorliegt.

    • An mir liegt‘s wirklich nicht, wie Sie an meinen Kommentaren seit dem letzten Wochenende erkennen können. Allerdings scheinen meine beiden Mitstreiter noch etwas in der Angststarre zu sein. Das ist aber auch verständlich, denn so ein schnelles Umschalten ist nicht jedermanns Sache. Ich bin es allerdings aufgrund meiner langjährigen Erfahrung gewohnt. Ich glaube zumindest erkennen zu können, wie Märkte reagieren, wenn der Boden fürs erste erreicht ist. So war ich von uns dreien im März der erste, der umgeschaltet hat, und so ist es diesmal wieder.

      Am Freitag, den 26. Oktober stellte ich in der Spättelebörse die steile These in den Raum, am Montag könnte es an der Wall Street noch mal runter gehen, aber dann könnte das Schlimnste überstanden sein. Und so scheint es tatsächlich zu kommen. Nach meiner Einschätzung ist es nun vorbei!

      Da wir aber ein Team sind, gilt es, die Teamspielregeln zu beachten. Und die sehen eben Mehrheitsbeschlüsse vor.

      • Immer wenn ich auf andere gehört habe, habe ich mehrheitlich Fehlentscheidungen getroffen. Auch Kostolany empfiehlt, sich eigene Gedanken zu machen und dann auch die eigene Strategie konsequent umzusetzen. Nicht von Nachrichten und Freunden oder Bekannten beeinflussen lassen!

        Generell betrachtet arbeiten funktionierende Teams in Sport & Wirtschaft erfolgreich, insbesondere Dreierteams.

        Gilt das aber auch für die Börse?

        • keine Ahnung, aber ich denke schon, das es sinnvoll ist, sich mit anderen auszutauschen.

  5. Hallo Herr Brichta, das habe ich mir schon gedacht und evtl. lesen ja Ihre Mitstreiter hier ja heute auch mal mit und überlegen es sich noch bzw. Sie schreiben sie mal direkt an und fragen nach, ob sich ihre Bedenken langsam gelegt haben;-) Darf ich Sie mal direkt fragen welche Aktien Sie momentan überlegen nachkaufen bzw. neu reinnehmen würden ins WWD? Es stehen ja viele auch auf der Ersatzbank, aber alle werden Sie ja nicht in die engere Wahl momentan haben, da reicht der Cashbestand ja auch nicht;-)

    • Ich persönlich habe gerade Covestro ins Auge gefasst.

  6. Hallo Herr Brichta,
    ich denke das nicht der eigentliche Ausgang der US Wahl relevant ist, sondern das Verhalten des Präsidenten darauf.
    Ich befürchte, dass Herr Trump auf eine Niederlage bockig wie ein Kind reagiert und ein Abkommen mit China platzen lässt. Auch bei einem Sieg halte ich es für möglich, dass er sich gestärkt fühlt und neue Forderungen an China stellt. Das würde ein Handelsabkommen zumindest verzögern. Denken Sie, die Börse würde sich trotzdem davon befreien können und den Spuk beenden?

    • Wie schon erwähnt, treffen wir unsere Entscheidungen unabhängig von Wahlen und all den anderen Ereignissen. Ereignisse kommen und gehen, die Börse macht eh, was sie will.

      In diesem Sinne ist für uns weder der Wahlausgang relevant, noch wie Donald Trump darauf reagiert. Relevanter ist eher, wie die Börse darauf reagiert – und ob sie überhaupt reagiert.

  7. DANKE HERR BRICHTA, COVESTRO! Aber nicht zu spät zufassen, denn wir sind schon ca. 15 Prozent vom Tief wieder gestiegen… schnell umschalten ist also wichtig (können ja als Einzelperson im Dreiergespann nichts dafür).
    Ich habe persönlich auch Covestro ins Auge gefasst, d.h. zwar nicht am absoluten Tiefpunkt, aber in der Nähe bereits gekauft… fairerweise muss ich aber zugeben, dass es ein Nachkauf war, denn wie Sie wissen hatte ich mein Depotverschlag schon vor einer Weile eingereicht und war da schon in Covestro investiert…
    Hätte nie gedacht, dass wir diese Kurse von knapp über 50 Euro sehen würden… vergleicht man die Bewertung z.B. mit Basf (auch zwar deutlich abgegeben)… fragt man sich. Die mehreren Insiderkäufe bei Covestro sind auch ein Indiz, hier lag wohl eine Übertreibung nach unten, trotz möglicher Konjunkturabschwächung in 2019, vor… und ob diese überhaupt eintritt?
    Wenn es wirklich ernst wird und es zu einem Handelabkommen von USA und China kommt, Brexit gelöst wird und Italien etwas zumindest einlenkt, könnte ich mir auch vorstellen, dass 2019 im positiven Sinn konjunkturseitig sogar überrascht und damit auch die Börse…
    … und wenn Herr Merz doch das Rennen Anfang Dezember machen sollte, könnte ich mir einen Sonderschub für den Dax zusätzlich vorstellen…

    • Wenn, wenn, wenn … wir treffen unsere Entscheidungen unabhängig von all diesen Ereignissen. Ereignisse kommen und gehen, die Börse macht aber eh, was sie will.

      Und was die 15% bei Covestro betrifft: Was macht das schon, wenn man bedenkt, wo der Kurs herkommt und wo Sie investiert haben. Wir warten auf jeden Fall den nächsten Rücksetzer ab. Der wird kommen, wetten?

  8. Hallo Herr Brichta, sicherlich kommt mal wieder bei Covestro ein Rücksetzer, aber darauf warten ist gefährlich, da es eine ganze Weile dauern kann und wie Sie ja vermuten geht es evtl. nächste Woche wieder nach oben. Haben Sie denn nicht noch andere interessante Aktien im Blick? Wäre evtl. z.B. Alphabet nicht auch ein Blick wert!

    • Für „gefährlich“ halte ich es nicht. Es geht ja, wenn überhaupt, nur darum, dass erwartete Gewinne etwas kleiner ausfallen könnten. Wäre es in diesem Sinne nicht eher gefährlich, so wie Sie zu früh einzusteigen, bevor die Gesamtkorrektur abgeschlossen ist? Dann sitzt man nämlich erst mal auf saftigen Verlusten.

      Im Übrigen laufen Erholungen in der Regel nicht gerade nach oben, sondern in Wellenbewegungen. Es geht also darum, jetzt erst mal eine Wellle nach unten abzuwarten. Abwärtsbewegungen können dagegen eher mal recht geradlinig erfolgen, wie Sie am jüngsten Covestro-Kurssturz sehen.

      Und was Google/Alphabet anbelangt: Die haben wir doch längst im Depot.

  9. Zu Ihrer Beruhigung Herr Brichta… *schmunzel* Ich habe nicht bei 95 Euro Covestro in der ersten Tranche gekauft, sondern bei 75 Euro… wie man sieht, trotzdem deutlich zu früh… und die zweite bei ca. 54 Euro. Sicher kommt noch mal ein Rücksetzer irgendwann von irgendeinem Niveau… das ist immer so, da wäre ich schön blöd mit Ihnen zu wetten… *schmunzel*

    Sicher wenn, wenn, wenn… und im Grundsatz verstehe ich Ihre Meinung vom gewissen Eigenleben der Börse, doch so ganz sich von Ereignissen gänzlich abkoppeln, daran glaube ich auch nicht… in gewissem Maß haben Ereignisse, die für die Wirtschaft relevant sind schon Auswirkungen…

  10. Ich denke wir bewegen uns was den DAX angeht bis 5/2019 seitwärts grob zwischen 10500 und 12500, um dann auf 8500 zu fallen und von da aus einen neuen Aufwärtsimpuls Richtung 15000 zu starten,

  11. Hallo Herr Brichta, Sie hatten Recht, dass es einen Rücksetzer geben wird und bei Covestro heute zuzugreifen wird kein Fehler sein, denn auch wie bei den letzten Gelegenheiten kann es am Dienstag wieder nach oben gehen, der Turnaround Tuesday lässt grüßen oder denken Sie, dass die Wahlen bzw. die noch bestehende Unsicherheit am Dienstag den Markt doch noch mehr nachgeben lassen!

    • Nach der kräftigen Erholung letzte Woche ist nun eigentlich generell eine Gegenbewegung fällig. Es wird aber nicht mehr als eine Gegenbewegung werden.

  12. Hallo Herr Brichta, die Gegenbewegung ist verständlich und wird aber vermutlich nicht so lange dauern, dewegen ja meine Frage, ob Sie diese Gegenbewegung weiter abwarten möchten oder zum Kauf nutzen! Am Mittwoch sind die Wahlen vorbei und die Unsicherheiten, die die Wahl betreffen ja auch!

    • Sie fragen den Falschen. Mein Schalter ist schon seit Mitte letzter Woche wieder umgelegt. Nur meine Mitstreiter verharren noch in Angsstarre. Bin gespannt, ob sich diese in den nächsten Tagen auflöst 😉

      Und was die Wahlen betrifft: Die spielen für die weitere Börsenentwicklung eine untergeordnete Rolle. Es geht nach oben – so oder so.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo