Categories Menu

Fragen zu Softbank

2. Februar 2020 - Walter Geist in Gastbeitrag | 4 Kommentare

Hallo Herr Brichta, ich hätte 3 Fragen zur japanischen Softbank. Wie sehen Sie den weiteren Kursverlauf und bei was für einem Kurs würden Sie verkaufen. Wie sehen Sie die Auswirkungen auf die Softbank-Aktie, falls die Fusion Sprint- T-Mobile nicht zustande kommt. Mit was für Quartalszahle bei der Softbank rechnen Sie, wenn diese am 12.02.20 bekanntgegeben werden.
Vielen Dank!

Herzliche Grüße
Walter Geist

4 Kommentare

  1. Solange der längerfristige Aufwärtstrend in Takt ist, ist noch nichts angebrannt. Ein Platzen der Fusion könnte zum Beispiel dazu führen, dass der Trend erneut getestet wird. Aber das Fiasko mit WeWork bereitet erst mal die größeren Probleme. Diese dürften sich auch in den Quartalszahlen niederschlagen. Behalten Sie also den Trend im Auge.

  2. Hallo,

    ich missbrauche diesen Thread mal als „Bankenthread“ und habe ebenfalls eine Frage.

    Wir sind uns hier im Forum ja allesamt einig dass wir von Finanztiteln, insbesondere Banken tunlichst die Finger lassen sollen. Wir sind uns auch einig, dass es keine nennenswerten Zinsen mehr (im Euroraum) geben wird und die Tendenz Richtung Negativzinsen geht. Auch sind wir uns wohl einig, dass deutsche Banken kein zukunftsfähiges Geschäftsmodell mehr besitzen und nur noch ein Schatten früherer Größe darstellen (während die US-Großbanken dank ihrer politischen Unterstützung plus dem Investmentbanking nach wie vor Milliarden scheffeln).

    Ich denke, dass dies auch unter den Profis und großen Investoren common sense ist.

    Jetzt frage ich mich, warum nun die US-Investmentgesellschaft Capital Group als Investor ausgerechnet bei der Deutschen Bank einsteigt?

    Geht es der Deutschen Bank doch nicht so schlecht wie medial dargestellt wird oder wie wir annehmen?
    Verdient die Deutsche Bank über das Kreditgeschäft unbemerkt den Reibach? (die Schulden steigen ja und somit das Kreditvolumen)
    Bei dem Vertrauensverlust der Deutschen Bank aus den letzten Jahren kann ich mir kaum vorstellen, dass viele Kunden noch ihre Vermögensberatung dort durchführen lassen.

    Besten Dank für Meinungen…

  3. Das dürfte Sie freuen, lieber Herr Geist: Die Softbank-Aktie steigt gerade um 9% an der Wall Street, weil angeblich das Management des Hedgefonds Elliott einen Anteil für 2,5 Mrd Dollar kaufen will.

  4. @Michael K

    Ich denke bei der Deutschen Bank wird es mal zu einer Fusion mit einer anderen europäischen Großbank kommen… es stehen ja soweit alle europäischen Großbanken insgesamt besser da… sei es aus Frankreich, Spanien, Niederlande, selbst die Unicredit aus Italien macht Milliarden…

    Das Problem in Deutschland ist einfach, dass es hier auch Sparkassen und VR gibt und der Kuchen viel zu klein ist… das Problem ist auch, dass die Deutsche Bank viel zu hohe Gehälter und Boni insgesamt zahlt…

    Ich denke Capital Group sieht einfach den Zeitpunkt des Investments als günstig und vielleicht ist auch die Deutsche Bank 20 Euro wert – wenn sie ihre Grundhausaufgaben gemacht haben, aber ich glaube einfach, es wird tendeziell zu einigen Fusionen in Europa kommen, wie es die Autos vorgemacht haben.

    Ich will aber auf sowas nicht wetten und bleibe bei Wirecard… auch wenn ich vermute, dass Wirecard inberhalb der nächsten 3 Jahre von der Konkurrenz geschluckt wird.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo