Categories Menu

Greiffbar – Investments zum Anfassen

29. Januar 2021 - Volker Schilling in Gastbeitrag | 3 Kommentare

Greiffbar - Investments zum Anfassen von Volker Schilling

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant?

  • Insert Coin
  • Press Start
  • Game Over

Insert Coin

Jedes Spiel beginnt mit dem Einsatz. Insert Coin blinkte früher auf den Videospielautomaten, um die potentiellen Zocker zu locken. Diese pre-digitalen Dinosaurier haben in der Regel auch keine Coins mehr ausgespuckt. Ganz anders die neue Geldvermehrungsmaschine der „WallstreetBets“-Gruppe, ein Forum der Social Media Plattform Reddit. Dort werden die heißen Tipps an zumeist Junginvestoren rumgereicht. 4,6 Mio. Mitglieder sind im Forum registriert und haben damit nicht nur eine Heuschreckenjagd ausgelöst- dazu gleich mehr -, sondern auch schlafende Hunde geweckt. Konkret: der Dogecoin, eine bis dato nahezu unbekannte Rasse unter den Kryptowährungen, wurde gehypt. In dieser Woche stieg er von 0,006 Euro auf 0,04 Euro. Klingt nicht nach viel, ist aber ein Anstieg von 566%. Und die Jagd geht weiter, denn im Forum wird kräftig gepuscht. Ich kann nicht sagen, wie weit dies noch gehen wird, aber ich kann ziemlich genau sagen, wie es enden wird: Den Letzten beißen die Hunde.

Press Start

Die börsennotierten Unternehmen haben ihre Berichtssaison gestartet. Und die Zahlen sind wie erwartet durchwachsen. Allerdings waren die Erwartungen ohnehin im Keller, so dass der Ausblick mehr wert ist als der Rückblick. Besonders beäugt wurden natürlich wieder die großen Tech- Aktien. Und die haben geliefert: Microsoft, Apple und Facebook liefern fantastische Ergebnisse und Wachstum. Doch die Börse quittiert dies mit Ausnahme von Microsoft eher verhalten. Wie von mir vermutet, werden die großen Tech-Aktien weiter steigen, aber in Relation zur Gesamtmarktentwicklung schwächeln. Um im Bild dieser Ausgabe zu bleiben: Natürlich sind die Big Tech weiter im Spiel, aber die HighScores werden andere aufstellen. Apropos: Die neuen digitalen Broker, sogenannte Neo-Broker, sind tatsächlich inzwischen wie Videospiele programmiert. Wir haben eine „Gamefication“ der nächsten Anlegergeneration. So wie sie ein Spiel an Konsolen zocken, so zocken sie derzeit auch an der Börse. Trading Plattformen, die eher an Instagram erinnern, sich Trade-Republic oder Robin Hood nennen und beim „eincashen“ von Gewinnen auch gerne mal ein Kassenklingegeräusch produzieren: KA-CHING! Zu befürchten ist allerdings, dass viele der neuen Jungbörsianer bald eher folgende Worte lesen:

Game Over

In dieser Woche ist die Jagd auf die Short-Seller, also die Heuschrecken der Hedgefonds-Industrie, durch die neuen Nutzer der Neobroker eröffnet worden. Das Narrativ: David gegen Goliath oder die Demokratisierung des Aktienmarktes. Die Realität: Gier, Gier, Gier. Ja, man muss nicht für das Geschäftsmodell von Hedgefonds sein, ja es ist wichtig, dass die nächste Generation an Anlegern bereit ist in Aktien zu investieren, ja es darf auch Spaß machen an der Börse zu investieren. Aber, ja aber: Wer auf Pleitekandidaten wie GameStop, AMC Entertainment oder Bed , Bath and Beyond zockt, der sucht nicht den vernünftigen Vermögensaufbau, sondern den Thrill. Und wenn dieser Kick dann auch funktioniert, dann steht dem übertriebenem Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten kaum noch etwas im Wege. Die große Selbstlüge des „rechtzeitig verkaufen“ wird als guter Vorsatz am Ende stehen bleiben ohne jemals Verwirklichung gefunden zu haben. Und für die meisten Spieler wird es dann am Ende wieder lauten: Game Over!

Ihr Volker Schilling

Weitere Greiffbar-Ausgaben lesen

3 Kommentare

  1. Ich dachte hier wird eine rege Diskussion stattfinden zum Thema Wallstreetbets, Hedgefonds usw. Wer hat Recht, wer sind „die Guten“?

    Ich denke, man darf es nicht schwarz weiß sehen, so wie es auch Markus Koch in einem Beitrag gesagt hat…

    Hedgefonds das Shortselling verbieten? Dort wo sie Recht haben, wie bei Wirecard, kann man es ihnen nicht verübeln… aber es gibt auch genug schwarze Schaafe, irgendwelche Researchdienste, die irgendwelche Behauptungen aufstellen, die Aktien auf Talfahrt schicken und viel Leute dann Geld verbrennen und verlieren… ja auch öfters Kleinanleger…
    Zu Gamestop… sicher hat das Unternehmen Schwierigkeiten und das Wetten auf fallende Kurse war berechtigt, bloß wie können 140 Prozent der frei verfügbaren Aktien leerverkauft worden sein… wie kann man sowas zulassen, „genehmigen“, überhaupt möglich sein… sowas müsste in meinen Augen klar untersagt werden… deswegen bin ich gar nicht böse darüber, dass manche Hedgefonds jetzt mal ordentlich auf die Mütze bekommen und das teilweise exzessive Shortselling an den Märkten etwas mehr gestoppt und zumindest hoffentlich mehr reguliert wird…

    So nun kommen wir zur anderen Seite: ist es richtig und nicht auch irgendwie eine Marktmanipulation, wenn sich User in einem Forum absprechen? Es gibt doch überall Foren, wo sich Leute austauschen, Kaufempfehlungen verbreiten usw. … ich denke es ist die neue Generation, die Trader, junge Aktiönäre und irgendwie muss das der Markt regeln… ja jetzt wird Gamestop von denen hochgejubelt, aber wer soll denen denn die Aktien zu den Preisen abkaufen?

    Sehr gespannt bin ich nun auf die Politik… Robinhood untersagt mal eben, dass bestimmte Aktien gekauft werden dürfen, nur noch verkauft, ein Unding, wie ich persönlich finde, und definitv nicht rechtens, bestimmte Aktien hätten dann vom Handel erstmal ausgesetzt werden müssen und nicht die einen dürfen, die anderen nicht… Nun rudert Robinhood zumindest „light“ zurück…

    Aktuell gibt es wieder angeblich eine Liste von Robinhood in der 50 Unternehmen aufgeführt sind, wo Käufe nur sehr beschränkt möglich sind… Juristen in den USA gehen schon gegen Robinhood vor und vermuten gar Absprachen von Hedgefonds und Robinhood… ich denke Robinhood wird das nicht überleben…

    Es bleibt zumindest total spannend, ich habe ja schon länger Nokiaaktien, freu mich, wenn diese steigen und gehyped werden und habe meine Verkaufslimit mal sicherheitshalber eingestellt… nun warte ich die nächsten Wochen einfach ab… am 4.2. liefert ja Nokia auch Zahlen und ich glaube an das Comeback von Nokia durch 5G

    Mal schauen, wie die ganze Sache ausgeht, was gerade passiert, marktpolitisch, regulierend, Aktienkultur, die junge Generation Börse… usw.

    • „Ich dachte hier wird eine rege Diskussion stattfinden zum Thema Wallstreetbets, Hedgefonds usw. Wer hat Recht, wer sind „die Guten“?

      Ich konzentriere mich lieber aufs Wesentliche. Es handelt sich hierbei um ein kurzfristig gehyptes Thema, das früher oder später auch wieder in der Versenkung verschwinden wird. Aber bitte: Wer darüber diskutieren möchte, gerne.

      Ist übrigens auch Thema in meinem neuen Podcast mit Etienne, der morgen erscheint. Etienne meinte, das wir darüber unbedingt sprechen müssten 😉

    • Generation Z lernt altbekannte Anlagestrategien, die wir bereits verworfen haben, weil unsere eigenen Versuche schon scheiterten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo