Categories Menu

12 Kommentare

  1. unsere ‚Experten-Journalisten“ wissen das auch so genau…

    • Ich habe nicht gesagt, dass ich es genau weiß, sondern ich habe eine Meinung geäußert und diese begründet.

      • @ Raimund Brichta

        Richtig ist,jeder ist fuer sich selbst verantwortlich.

        Haetten Sie die Faehigkeit die Zukunft vorauszusagen,dann wuerden Sie nicht vom Boersenparkett kommentieren.

      • Ok. Herr Brichta. Das ist akzeptabel. Ich bin ja selbst mal gespannt.

      • Wenn ich mir die Kurse der großen Unternehmen anschaue ,den Ressoursenmangel und den immer noch vorhandenen Konsumwillen der Bevölkerung ,sind anstehende Korrekturen umso mehr ein Grund in Aktien zu investieren.

    • Wen meinen Sie damit, Klaus P.? FALLS Sie Herrn Brichta meinen: Jedes Wort in diesem nicht-einmal-70-Sekunden-Beitrag ist fundiert und klug durchdacht. Herr Brichta hat mehr Finanzvorstand und Finanzfachwissen als (so gesehen: leider) 99,999 % der Bevölkerung. Und: Herr Brichta ist tatsächlich ein Experte, und nicht „nur“ (und das meine ich nicht abwertend) ein Journalist (er ist u.a. Diplom-Volkswirt und Autor des bahnbrechenden Buches „Die Wahrheit über Geld“). Das aber nur für den Fall, dass Sie das nicht wussten und sich Ihr mögliches Vor-Urteil gänzlich auf Unwissenheit gegründet hätte… aber da das geschriebene Wort leicht missverstanden werden kann, möchte ich ganz klar nichts Falsches unterstellen. Mein Hinweis also nur für diejenigen, die das Vorgenannte nicht wussten…

      • … aber Raimund würde sicher auch nichts dagegen haben, wenn er neben seinem wirklich sehr guten Finanzverstand, auch einmal Finanzvorstand wäre… grins.

        Auch von mir ein sehr großes Lob, mach weiter so…

    • @ Klaus P.

      Aengste vor Inflation haben ihre Berechtigung.
      Auch eine FED kann hoffnungslos ueberrascht werden.
      Wenn,dann kommt sie dieses Mal schnell,sehr schnell, viel zu schnell.Wann,das wissen wir nicht.
      Das waere zu einfach.

  2. Seit Mai sind die Zinsen f. 10jaehrige US-Staatsanleihen jedenfalls erstmal gesunken.

    • Leitzins und Zehnjährige sind aber auch zwei paar Schuhe.

  3. Jo, aber beide haben Bedeutung f. den Aktienmarkt.

  4. Mit der Angst vor steigenden Zinsen ist es wie früher vor den Klausuren: vorher hat man Angst ( als Aktionär verkauft man also Aktien), wenn es dann losgeht mit der Klausur und man das Thema kennt, ist man ruhig und konzentriert ( kauft also als Aktionär eher wieder Aktien).🙂

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo