Categories Menu

5 Kommentare

  1. So, das teile ich jetzt! Das ist wirklich gut erklärt und das sollen sich mal meine Freunde und Arbeitskollegen anhören!

  2. Wie immer gut und plastisch erklärt. Warum bist Du eigentlich nicht Lehrer geworden? 😉

    • Weil ich damit nicht so viele Leute erreicht hätte 😉

    • Es wäre schön, wenn alle so ein Glück wie ich gehabt hätten. Meine Klassenlehrein sagte: „Ich weis, das viele eurer Eltern nichts von Aktien halten, aber ich selbst besitze Aktien und finde es richtig und wichtig, sich mit guten Dividendenaktien, an der Wirtschaft zu beteiligen. Ich selbst besitze Anteile von Siemens, Volkswagen und Mannesmann.“ Für sie war entscheidend, das es einen Kurszuwachs und eine Dividende gab und das war damals schon mehr als es bei Festgeld (4 Jahre / 10 Prozent) Erst 10 Jahre später, als ich gerade meine Lehre als Fleischergeselle beendet hatte, begann ich in Aktien zu investieren. Erst allmählich begriff ich, das es wichtig ist, in Aktien inverstiert zu sein. Heute weis ich, das ich mein Einkommen, mit der Dividendenstrategie sehr gesteigerte habe.

      • Die Klassenlehrerin hat das Thema sehr gut und verantwortungsvoll erklärt.

        Die Masse „investiert“ erst dann in Aktien wenn ein Hype im Gange ist, wie bspw der neue Markt Ende der 90er. Das ist dann aber nicht „investieren“, sondern „zocken“. Gier frisst Verstand.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo