Categories Menu

Welcome back, INDUS!

7. August 2018 - Raimund Brichta in Allgemein | 13 Kommentare

Wir haben unseren früheren Stammspieler INDUS Holding von der Ersatzbank geholt und zurück aufs Spielfeld geschickt. Dort soll er – erst mal mit halber Kraft – das Wahre-Werte-Team unterstützen. Wir hoffen, dass er nach einer 20-prozentigen Korrektur seit Januar dafür die nötige Kraft getankt hat. Go, INDUS, go!

13 Kommentare

  1. Habedie Korrektur voll mit gemacht und bin zum glück noch gut im Plus. INDUS soll mir noch lange Freude bereiten.

    • Wir warten noch.

  2. Hallo Herr Brichta, denken Sie es geht die nächsten zwei bzw. drei Tage bis einschließlich Montag noch weiter runter und dann kommt der Return am Dienstag, wie das letzte Mal! Heute ist es ja relativ ruhig verlaufen!

    • Selbstverständlich ist der Turnaround Tuesday auch diesmal wieder eine Option. Nach einem solchen Abverkauf wie gestern ist zumindest eine Gegenbewegung zu erwarten. Ich habe diese jedenfalls auf meinem Schirm.

  3. Hallo Herr Brichta, dann kaufen Sie ja Morgen oder am Montag nach, sonst könnte es am Dienstag ja zu spät sein, wenn dann evtl. die Gegenbewegung einsetzt oder möchten Sie sogar erst bei laufender Gegenbewegung nachkaufen?

    • So kurzfristig agieren wir nicht. Jetzt warten wir erst mal ab, wann die Gegenbewegung kommt. Danach sehen wir weiter.

  4. Hallo zusammen,
    ich habe nur eine Frage wo die Antwort auch kurz gehalten werden darf:
    Warum hat man sich damals beim Kauf für Indus und nicht für die DBAG entschieden?
    Mangels alternativem Vorschlag oder bewusst für Imdus und gegen die DBAG?
    Danke

    • INDUS gehörte schon zur Startaufstellung des WWD im Oktober 2014, die das WWD-Team damals noch ohne Mitwirkung der Leserschaft bestimmt hatte. Die DBAG stand zu dieser Zeit nicht zur Debatte. An INDUS gefällt uns auch das auf langfristige Beteiligungen angelegte Geschäftsmodell, das bewusst keinen Verkauf der Unternehmen vorsieht, also keinen Handel mit Unternehmensbeteiligungen. In dieser Hinsicht ähnelt INDUS unserem anderen Depotwert Danaher.

  5. Hallo Herr Brichta, wenn ich Sie richtig verstehe gehen Sie davon aus, dass es heute nach oben geht und z.B. am Montag aber schon wieder runter und die eigentliche Gegenbewegung kommt dann evtl. im Laufe der nächsten Woche bzw. wie schätzen Sie den heutigen positiven Verlauf ein? Denken Sie, dass der positive Anstieg noch nicht nachhaltig genug ist obwohl heute auch die Berichtsaison startet und vermutlich nicht so schlechte Ergebnisse bringen wird auch wenn die Aussichten evtl. gedämpft werden!

    • Lieber Patrick!

      Heute hoch und am Montag runter? Für solche kurzfristigen Prognosen sind Sie bei mir leider am Falschen. Das ist nicht meine Sache 😉

      Tatsache ist nur, dass die Märkte stark „überverkauft“ sind und eine Gegenbewegung ansteht. Ich nenne das den Tennisballeffekt – hoch, runter, hoch, runter … daraus könnte dann eine Bodenbildung entstehen.

      Nur für ein Crashszenario wie 1987 oder 1929 gälte dies nicht. In einem richtigen Crash würde es heute und am Montag weiter nach unten gehen. Ich erwarte das nicht, habe aber auch keine Glaskugel. Abwarten.

  6. Das ist natürlich erstaunlich: Da diskutieren „wir“ hier die Aufstockung und dann schmeist der Großmeister die Position ganz raus. Das versehe ich nicht einmal charttechnisch.

    • Ich habe mit keiner Silbe eine Aufstockung von INDUS erwähnt, also diskutieren „wir“ sie hier nicht. Des Weiteren fühle ich mich mit „Großmeister“ nicht angesprochen, weil ich mich nicht als solchen betrachte 😉

      Falls Sie mich doch meinen sollten, plaudere ich hier mal aus dem Nähkästchen: Ich persönlich hätte bei INDUS gerne die Gegenbewegung nach oben abgewartet, bevor wir die Aktie rausschmeißen, aber meine beiden Mitstreiter wollten sie unbedingt sofort loswerden.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo