Categories Menu

Gileads Comeback

4. September 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 8 Kommentare

Der Gilead-Chart sieht nun auch langfristig wieder richtig gut aus (siehe unten). Hier zeigt sich wieder einmal, dass man den Kurven Zeit geben muss, sich zu entwickeln. Gerade bei solch langfristigen Trends sind kurzfristige Durchbrüche zwar Anlass, in Habachtstellung zu gehen (was ich mit dem Artikel „Goodbye Gil“ gemacht habe), aber sie sind noch kein Grund dafür, hektisch zu handeln.

Denn auch hier zeigt sich wieder einmal die große Kraft solcher langfristigen Trends. Der vorübergehende Durchbruch nach unten ist inzwischen mit einem Rückbruch (rebreak) klassisch gekontert worden. Und wenn hier eine weitere Charttechnikregel zur Geltung kommen sollte, dann wäre ein solches Fehlsignal (hier der nur vorübergehende Bruch des Aufwärtstrends) ein umso stärkeres Signal in die andere Richtung, in diesem Falle also nach oben.

Wir werden also den Teufel tun, uns nun von Gilead zu verabschieden. Im Gegenteil: Der nächste größere Rückschlag, z. B. in Richtung der 200-Tage-Durchschnittslinie, sollte für uns Anlass sein, die Biotechaktie zu einem vollwertigen Mitglied des Wahre-Werte-Teams zu machen. Bis jetzt ist Gilead ja nur mit halber Kraft dabei. Stay tuned!

Zum Vergrößern anklicken:

Und hier noch mal der aktuelle Ausschnitt vergrößert:

8 Kommentare

  1. Aus aktuellem Anlass auch noch ein Blick auf unseren Rohrkrepierer Shimano. Der Chart aus Tokio verdeutlicht, warum wir hier trotz der Verluste nicht die Reißleine gezogen haben (siehe unten).

    Wäre der Kurs in einem längeren Abwärtstrend, hätten wir das schon längst getan. Er ist aber seit 2einhalb Jahren lediglich in einer Seitwärts-Handelsspanne, in der er sich zudem gerade der unteren Begrenzungszone nähert.

    Wäre es nicht blöd, ausgerechnet in einer solchen Situation (maximalen) Verlust zu realisieren?

    Mit anderen Worten: Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs demnächst wieder in Richtung der oberen Begrenzung der Handelsspanne aufbricht, ist größer, als die, dass er nach unten durchsackt.

    Zum Vergrößern anklicken:

  2. danke super vortrag gruss hans fellner

  3. Warum gilt für Shamano nicht dasselbe wie für Fielmann. KGV von 30 und stagnierende, fallende Gewinne? Genau genommen verhält sich doch der Fahrrad Markt so zyklisch wie der Automarkt, dem man nur einen KGV von unter 10 erlaubt.

    Man könnte noch etwas anderes machen: Man könnte Shimano verkaufen, einen Tag warten und sich dann fragen, was man von dem Geld kaufen möchte: Sollte es dann wieder Shimano sein, dann wieder rein.

    Nehmen wir doch mal eine andere Aktie mit 30 iger KGV. Warum Shiamano und nicht Adidas ? Oder wenn es um gefallene Aktien geht, die ein besseres KGV aufweisen: Mondelez, MCCORMICK oder Reckitt Benckiser?

    • Die Sache ist doch viel einfacher, als Sie denken: Wer sagt Ihnen denn, dass für Shimano nicht das Gleiche gilt wie für Fielmann? Jedenfalls haben wir Fielmann auch nicht am Tiefpunkt verkauft, sondern erst, nachdem sich der Kurs erholt hatte. Genauso verkaufen wir Shimano nicht im Tief, sondern warten die Erholung ab. So hatte ich es doch oben beschrieben, oder?

  4. Oder noch besser: Wie klingt, Shimano gegen Loomis zu tauschen huh? Und wenn nein, warum nicht?

    Beides wäre eine kleine Position, aber Chart und Bewertung sprechen für Loomis.

    • Loomis haben wir selbstverständlich nach wie vor aufm Schirm.

  5. Mein Depotvorschlag kommt endlich auf „Touren“…

  6. In punkto Gilead haut die letzte Actienbörse noch mal in dieselbe Kerbe wie wir. Hier der entsprechende Ausschnitt:

    „Die Comeback-Story bei GILEAD hatten wir richtig gedeutet. Endziele lassen sich noch nicht angeben, weil der jüngste Zukauf (KITE) eine umfangreiche Diskussion über Krebs-Präparate auslöste, wovon sogar Winzlinge wie die deutsche MEDIGENE mitgerissen wurden. Wir vermuten, dass daraus für GILEAD eine sehr lange Comeback-Story entwickelt werden kann. Bei technischen Schwächen bis etwa 80 $ empfehlen wir einen Ausbau der Position.“

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo