Categories Menu

Depotalararm: Ausgegrillt!

16. März 2020 - Raimund Brichta in Allgemein | 4 Kommentare

Wir haben heute Texas Roadhouse vom Platz gestellt. Das Unternehmen hat die Rote Karte verdient, weil es keine Anzeichen gibt, dass man die Zeichen der Zeit erkennt und übers Fleisch hinaus diversifiziert. Wir wären schon froh gewesen, wenn wenigstens ein paar fleischlose Gerichte dazugekommen wären. Aber die Speisekarte setzt unverändert auf Fleisch, Fleisch, Fleisch.

Nicht, dass wir nicht auch gerne mal ein saftiges Steak essen würden, aber inzwischen sind die Bedürfnisse der Hungrigen vielfältiger, vor allem der jungen Leute. Selbst bei McDonald’s gibt’s inzwischen einen Veggi-Burger. Wer nicht mit der Zeit geht, verliert langfristig den Anschluss.

Gleichzeitig haben wir den Computersimulations-Spezialisten Ansys aufs Feld geschickt. Ihn haben wir schon längere Zeit unter Beobachtung und warteten lediglich auf einen passenden Moment zum Einstieg. Der Rückfall des Kurses auf die 200-Tage-Linie erschien uns nun ein geeigneter Zeitpunkt zu sein.

Die Aktie hat zudem Dauerläuferqualitäten. Das ist ein Grund, warum wir sie für einen wahren Wert halten. Mehr dazu hier.

4 Kommentare

  1. Schade eigentlich. Ich denke natürlich nicht so. Die aktuelle Situation ist ein Desaster für Gastronomie und Texas tut weh. Sie waren vorher aber auf dem richtigen Weg. Fleischlos sehe ich als Schickeria Trend. Ich denke, das Vegan bei einem 15 k Umsatz pro Tag MCD Store keine 50 Euro ausmacht. Wer Vegan will, geht nicht zu MCD oder Texas. Müssen sie auch nicht anbieten. Ich denke eh, dass Vegan deutlich überschätzt wird. Macht nur eine kleine Grünen Elite aus der Mitte. Ich stocke mal auf. Ich halte Texas weiter für einen wahren Wert und möchte das hiermit auf 5 Jahres Frist dokumentieren.

    • Darüber hatten wir schon an anderer Stelle diskutiert, und es ist klar, dass solche „weichen“ Abgrenzungskriterien immer von demjenigen abhängen, der sie zu bewerten hat. Das ist gelebte Meinungsfreiheit 🙂

  2. Lieber Raimund,
    nur zum Verständnis: Ist Ansys im WW-Fonds auch abgesichert? (Kann man das überhaupt so fragen? – Ich bin kein Profi.)

    • Im Moment ja. Wenn wir sukzessive lockern, geben wir damit auch Ansys sukzessive frei. Aber eine solche Einzelbetrachtung halte ich momentan nicht für sinnvoll. Momentan ist das gesamte Depot außer Gold abgesichert.

      Und wenn sich unsere Werte insgesamt stärker erholen als der Gesamtmarkt, dann könnte sogar der Fondswert trotz der Vollsicherung steigen. So war es jedenfalls im Januar 2019. Allerdings wollen wir diesmal nicht so lange warten.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo