Categories Menu

Depotalarm: cool bleiben!

8. Juni 2020 - Raimund Brichta in Allgemein | 12 Kommentare

Seit vergangener Woche ist unser Depot noch besser temperiert: Wir haben den Klimaanlagen-Händler Watsco aufgenommen. An seinen Qualitäten als wahrer Wert gibt es wohl nichts zu rütteln. Dies beweist vor allem der langfristige Kursverlauf.

Die laufende Kurskonsolidierung ist zwar noch nicht beendet, aber wir sind der Überzeugung, dass sich diese letztendlich nach oben auflösen wird – so wie ihre beiden Vorgänger in den vergangenen 30 Jahren.

Einerseits kann man in solchen Fällen geduldig sein und auf die Auflösung warten. Andererseits wird diese aber erst zu höheren Kursen sichtbar werden. Deshalb haben wir uns in diesem Fall für eine Portion Ungeduld entschieden und schon jetzt zugeschlagen.

Wir danken Carsten für diesen Depotvorschlag.

Weichen musste für Watsco der Großkücheneinrichter Rational. Für uns bleibt Rational zwar ein wahrer Wert, die jüngsten Aktien-Verkäufe eines Großaktionärs haben aber erneut gezeigt, dass der relativ enge Wert sehr schwankungsanfällig sein kann. Für unser Empfinden ist das ein Tick Volatilität zu viel.

12 Kommentare

  1. Mal sehen wann die eine Dividendenkürzung vornehmen müssen…
    Hat sich jemand die letzten Quartalsergebnisse angeschaut?

    • Wir achten nicht auf Quartalsergebnisse – das ist viel zu kurzatmig.

      • Quartalsergebnisse sind „kurzatmig“ … stimmt.

        Aber warum sollten „die jüngsten Aktien-Verkäufe eines Großaktionärs“ nicht ebenfalls kurzatmig sein?
        Und die Volatiliät ist ja wohl auch Corona bedingt und fällt im 20-Jahres-Chart nicht auf.

        In meinem privatem WWD bleibt Rational mit einer Eigenkapitalquote von 74% jedenfalls drin!

        • Kann bei Dir ja auch drinbleiben. Wir mussten aber Platz schaffen. Und da war die erhöhte Vola eben ein Argument.

          Diese hatte uns übrigens Ende 2018 schon mal geärgert, woraufhin wir Rational halbiert hatten. Insofern ist dies also kein „kurzatmiges“ Phänomen, sondern ein langfristiges.

          Liegt auch daran, dass die Börsenumsätze bei Rational verhältnismäßig gering sind. Und das wiederum ist für den Wahre-Werte-Fonds nicht so günstig, der ja auf die tatsächlichen Börsenumsätze angewiesen ist.

          Alles in allem halte ich unsere Entscheidung also für durchaus rational 😉

      • Wie wäre es mit den Zahlen der letzten drei Jahre? Auch zu kurzfristig?

        https://investors.watsco.com/earnings-estimates

        Watsco hat die Dividende massiv erhöht um die Investoren bei Laune zu halten. Allerdings stagnieren (bzw sinken aktuell) die Gewinne, der Trend ging bereits vor COVID-19 los. Ergo können sie die Dividenden bald nicht mehr aus ihren Gewinnen zahlen. Nicht gut.

        • hmm… möglicherweise redest Du von einem anderen Unternehmen. An der Gewinnentwicklung der letzten 5 Jahre gibt es nicht viel auszusetzen (siehe unten). Dividenden interessieren mich nicht, wie Du weißt. Und dass der Kurs seit zwei Jahren konsolidiert, hatte ich ausgiebig erwähnt. Die gedämpften Wachstumsraten könnten dafür der Anlass sein.

          Uns interessiert – wie gesagt – die lange Frist. Sofern sich langfristig Ungemach ankündigen sollte, dürfte sich dies im Kurs bemerkbar machen. Darauf achten wir.

        • Ach ja, langfristig dürfte Corona dem Watsco-Geschäft eher zuträglich sein, als ihm zu schaden: Ein guter Luftaustausch in Räumen wird wegen der Aerosole schließlich immer wichtiger. Und dieser kann auch mit Hilfe von Klimaanlagen gefördert werden.

          Der Klimawandel mit immer höheren Temperaturen tut sein Übriges 😜

        • Und noch etwas: Analystenschätzungen wie in Deinem Link lese ich grundsätzlich nicht. Ich kann nur allen Lesern empfehlen, dies ebenfalls nicht zu tun. Tretet sie in die Tonne!

          • Der Link verweist auf die Firmenwebseite von Watsco…unter den Schätzungen (die auch mich nicht interessieren) listet Watsco die earnings per share für die Vorjahre auf.

          • Na und? Auch da ist der Gewinn von 2017 auf 2018 deutlich gestiegen und hat nur von 2018 auf 2019 lediglich leicht zugenommen.

            Das Gleiche ist auf der 7-Jahresübersicht bei Finanzen zu erkennen, von der mein Screen-Shot stammt: 6 Jahre deutliche Gewinnsteigerungen, 1 Jahr nur ein leichtes Plus – ich verstehe immer noch nicht Dein Problem. Du schriebst doch was von längerfristiger Betrachtung …

            Außerdem verstiegst Du Dich zu der Behauptung, sie könnten ihre Dividenden bald nicht mehr aus den Gewinnen zahlen. Welche Belege hast Du dafür?

  2. Interessant. Ein solches Konzept kenne ich in Deutschland nicht. Private Klimaanlagen werden – leider – notwendiger.

  3. Klimaanlagen sind ein absoluter Wachstumsmarkt. Aber viel mehr wegen dem zunehmenden Wohlstand in Asien, hier können sich viel mehr Leute die A/C leisten und die Nachfrage steigt und steigt. Allerdings sind die Koreaner und Japaner längst nicht mehr konkurrenzlos, ähnlich wie bei den Handys und TVs mischen die Chinesen mit Hisense, Gree und Co. den Markt ordentlich auf.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo