Categories Menu

Gepostet by on Dezember 06, 2018 in Allgemein | 59 Kommentare

Geld ist wie Zahnpasta

Versuchen Sie mal, ausgedrückte Zahnpasta zurück in die Tube zu bekommen. Sie werden vermutlich kläglich scheitern. Ähnliches versucht gerade der amerikanische Notenbankchef Jerome Powell, und auch ihm wird es nicht gelingen. Powells Zahnpasta ist das Geld, das die Notenbank seit der Finanzkrise in die Märkte gepumpt hat, indem sie Anleihen kaufte. Seit etwa einem Jahr holt sie dieses Geld wieder zurück. Pro Monat sind es rund 50 Milliarden Dollar. Angesichts der Billionen, die zuvor hineingepumpt wurden, wirkt das zwar vergleichsweise bescheiden. Aber es läppert sich. Und das ist das Problem. Dazu muss man wissen, dass die Geldmenge grundsätzlich steigen muss, um das System am Leben zu erhalten. Das gilt selbst für die Zeit nach einer Übertreibung, wenn die Geldmenge gerade exorbitant zugelegt hat. Auch dann muss sie weiter steigen. Schrumpft sie, führt das zu Chaos und Pleiten und zum Einbruch der Wirtschaft. Das war zum Beispiel in der Weltwirtschaftskrise Anfang der 1930er-Jahre so. Damals ist die Geldmenge nach einer Übertreibungsphase geschrumpft. Die Folgen waren fatal. Für die Notenbanken in...

Mehr

Gepostet by on November 29, 2018 in Allgemein | 40 Kommentare

„Überraschungen eher auf der positiven Seite“

Was eine der führenden deutschen Anlegerseiten wallstreet-online von mir wissen wollte, ist dort jetzt nachzulesen. Hier ein Auszug: Exklusiv Herr Brichta, was müssen wir jetzt beachten? – Erfrischende Antworten des Börsen-Stars wallstreet:online: Wo sehen Sie den Dax zum Ende dieses Jahres? Ein festes DAX-Ziel habe ich nicht. Aber erst vor 2 Wochen schrieb ich, dass ich die Ängste der Anleger inzwischen für groß genug halte, um selbst langsam wieder gierig zu werden. Frei nach dem Rat Warren Buffetts: „Habt Angst, wenn die anderen gierig sind. Seid gierig, wenn die anderen Angst haben.“ Daran erkennen Sie, dass ich zumindest nicht mit weiteren Kursverlusten rechne, sondern eher mit dem Gegenteil. wallstreet:online: Und was erwarten Sie für das kommende Jahr? Die allgemeinen Erwartungen für 2019 sind derzeit so negativ, dass ich auch hier eher mit Überraschungen auf der positiven Seite rechne. Klar, die nächste Finanzkrise kommt bestimmt, aber vermutlich noch nicht 2019. Sie kommt voraussichtlich erst dann, wenn die wenigsten mit ihr rechnen – ausgenommen natürlich die notorischen Krisenpropheten, die sie in...

Mehr

Gepostet by on November 17, 2018 in Allgemein | 85 Kommentare

Jetzt gierig sein

„Der Brexit könnte hart werden.“ „Der Handelskrieg könnte sich verschärfen.“ „Die Konjunktur könnte einbrechen.“ „Der DAX könnte auf 10.100 Punkte fallen.“ – An den Börsen dominieren derzeit weniger die Fakten, sondern mehr die Ängste vor möglichen Gefahren. In der Vergangenheit entpuppten sich solche Perioden oft als gute Gelegenheiten, Aktien zu kaufen. Der Starinvestor Warren Buffett formulierte es so: „Habt Angst, wenn die anderen gierig sind. Seid gierig, wenn die anderen Angst haben.“ Gerade was den DAX betrifft, ist die Angst derzeit kaum zu überbieten. Was spricht also dagegen, jetzt gierig zu sein? Darüber hinaus ist es seit einiger Zeit in Mode, nicht nur über die Leistung des DAX abzulästern, sondern auch über ihn als Index: Er sei eine Fehlkonstruktion, behaupten viele, weil er die Dividenden enthält, die von den DAX-Firmen gezahlt werden. Das sei international unüblich. Na und? Als DAX-Anleger investiert man eben automatisch alle Dividenden wieder in die gleichen Aktien, ohne etwas tun zu müssen. Was will man mehr? Ansonsten müsste man sich selbst darum kümmern, was man...

Mehr