Categories Menu

Gepostet by on November 17, 2018 in Allgemein | 13 Kommentare

Jetzt gierig sein

„Der Brexit könnte hart werden.“ „Der Handelskrieg könnte sich verschärfen.“ „Die Konjunktur könnte einbrechen.“ „Der DAX könnte auf 10.100 Punkte fallen.“ – An den Börsen dominieren derzeit weniger die Fakten, sondern mehr die Ängste vor möglichen Gefahren. In der Vergangenheit entpuppten sich solche Perioden oft als gute Gelegenheiten, Aktien zu kaufen. Der Starinvestor Warren Buffett formulierte es so: „Habt Angst, wenn die anderen gierig sind. Seid gierig, wenn die anderen Angst haben.“ Gerade was den DAX betrifft, ist die Angst derzeit kaum zu überbieten. Was spricht also dagegen, jetzt gierig zu sein? Darüber hinaus ist es seit einiger Zeit in Mode, nicht nur über die Leistung des DAX abzulästern, sondern auch über ihn als Index: Er sei eine Fehlkonstruktion, behaupten viele, weil er die Dividenden enthält, die von den DAX-Firmen gezahlt werden. Das sei international unüblich. Na und? Als DAX-Anleger investiert man eben automatisch alle Dividenden wieder in die gleichen Aktien, ohne etwas tun zu müssen. Was will man mehr? Ansonsten müsste man sich selbst darum kümmern, was man...

Mehr

Gepostet by on November 13, 2018 in Allgemein | 13 Kommentare

Depotalarm: Dosenfleisch gegen Aufzüge!

Wir haben ein paar Aufzüge gegen ein paar Dosen Fleisch eingetauscht. Konkret haben wir die Aktien von  Hormel Foods mit einer halben Einstiegsposition wieder aufs Spielfeld geschickt, nachdem der Kurs gerade ein frisches Kaufsignal geliefert hat. Das alte Allzeithoch, es stammte von Anfang 2016, wurde gebrochen. Damit könnte eine fast dreijährige Konsolidierungs- und Korrekturphase abgeschlossen sein. Ein enger Stopp in Höhe des alten Hochs, soll uns darüber informieren, falls dem nicht so sein sollte. Welcome back, Hormel! Weichen musste dafür eine halbe Portion Schindler-Aktien, nachdem der Schindler-Kurs in der jüngsten Erholung am kurzfristigen Abwärtstrend und an der 200-Tage-Linie abgeprallt war. Außerdem wurde eine im Oktober gerissene Kurslücke geschlossen. (Einsteiger und Chartgegner mögen mir diesen kleinen Ausflug ins  Chartchinesische verzeihen.) Über den weiteren Umgang mit Schindler werden wir zu gegebener Zeit entscheiden. Stay...

Mehr

Gepostet by on November 08, 2018 in Allgemein | 36 Kommentare

Depotalarm: ring, ring!

So schnell kann’s gehen: Gerade mal vier Wochen, nachdem unser Leser I. Dusza zum Ausstieg geklingelt hat, klingeln wir zum Einstieg: ring, ring! Wie in den vergangenen Tagen mehrfach betont, halte ich den Spuk an den Börsen fürs Erste für beendet. Natürlich wird es auch wieder abwärts gehen, aber wann und von welcher Höhe aus, das bleibt erst mal abzuwarten. Inzwischen haben sich auch meine beiden Mitstreiter dieser Einschätzung angeschlossen, und deshalb haben wir gestern sämtliche Sicherungen aufgelöst. Damit sind wir von jetzt an wieder ein ganz normales Musterdepot, das sich auf seine wahren Werte verlässt – ohne Netz und doppelten Boden. Schon beim Anlegen des Gurtes hatte ich angekündigt, dass es sich hierbei nur um eine kurzfristige Aktion handeln dürfte. Wer das für ein zu kurzfristiges Agieren hält, dem sei entgegnet, dass wir in den vergangenen vier Jahren, seitdem es das Depot gibt, fast immer in wahren Werten investiert waren. Vorübergehende Abstinenzzeiten beschränkten sich auf wenige Wochen. Unsere Ausrichtung ist also ganz klar langfristig. Diesmal sind wir sogar...

Mehr

Gepostet by on Oktober 27, 2018 in Allgemein | 25 Kommentare

Depotalarm: Kurzfristig angeschnallt!

Die momentane Situation kommt mir vertraut vor. Ähnliche Börsenphasen mit vergleichbarer Stimmungslage habe ich des öfteren erlebt. Und meistens standen sie am Ende heftiger Korrekturen. Deshalb bleibe ich dabei, dass spätestens in der ersten Novemberhälfte das Schlimmste überstanden sein dürfte. Je heftiger eine Korrektur abläuft, desto schneller geht sie auch wieder zu Ende. Was sich daraus langfristig ergibt, wird erst später zu beurteilen sein. Dazu müssen wir zum Beispiel abwarten, ob (und wenn ja, wo) sich ein niedrigeres Hoch im S&P 500 ausbildet. Obwohl der Spuk nach meinem Dafürhalten also nicht mehr allzu lange dauern dürfte, haben wir uns letzte Woche noch mal richtig fest angeschnallt. Auslöser war, dass unser S&P-500-Stopp unterboten wurde, den wir auf Höhe des letzten Tiefs von Anfang Oktober gesetzt hatten. Dadurch ist nun theoretisch der Weg bis zum Frühjahrstief frei. Schaun mer mal. Und da wir schon mal dabei waren, haben wir gleich unser gesamtes Depot abgesichert, außer der Gold- und der Cashposition natürlich. Aufgeteilt auf die drei Futures S&P 500, SMI (Schweiz) und...

Mehr