Categories Menu

Währungssicherung?

11. August 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 7 Kommentare

Währungssicherung?

Der Dollarkursrutsch der letzten Wochen hat uns einige Performance-Punkte gekostet. Aus diesem Anlass stelle ich hier folgende Frage zur Diskussion: Sollten wir uns gegen solche Wechselkursschwankungen im Wahre-Werte-Depot künftig absichern? Oder sollten wir solche Schwankungen einfach aushalten? Da die Absicherung nur über Terminmarktgeschäfte möglich ist, haben wir diese Möglichkeit bisher ausgeschlossen. Schließlich verträgt sich...

Beitrag lesen …

Wie viele Werte im Depot?

10. August 2017 - Frank Herkenhoff in Gastbeitrag | 1 Kommentar »

Wie viele Werte im Depot?

Hallo, mit Interesse verfolge ich Ihren Blog und das Musterdepot. Können Sie mir bitte einmal erklären, wie Sie auf die jetzige Anzahl an Werten (Depot-Größe) gekommen sind und welche Anzahl an Werten Sie generell Privatanlegern empfehlen würden. Vielen...

Beitrag lesen …

Was passiert mit Trump?

- Marc Staedele in Gastbeitrag | 1 Kommentar »

Was passiert mit Trump?

Sehr geehrter Herr Brichta, „Mueller setzt Grand Jury gegen Trump ein“ – es sieht so aus, als ob Herr Trump weiter in die Enge getrieben würde. Wie sehen Sie generell die Auswirkungen auf die Börsen sollte tatsächlich ein Absetzungsverfahren des US Präsidenten eingeleitet werden oder Herr Trump zieht sich vom Amt freiwillig zurück? Vielen...

Beitrag lesen …

Neues von Novo-Nordisk

9. August 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | Keine Kommentare »

Neues von Novo-Nordisk

Auch in schwierigen Börsen-Phasen gibt es Lichtblicke:   Novo Nordisk raises forecasts despite continued U.S. pressure 5 Min Read * Second-quarter earnings (EBIT) beat forecasts * Lifts 2017 outlook in local currencies, lowers in crowns * Says prices in core business seen falling in 2018 * Says obesity drug growth „very promising“ * Shares...

Beitrag lesen …

Die Dummen von der IKB

31. Juli 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 45 Kommentare

Die Dummen von der IKB

In diesen Tagen wird das Jubiläum „10 Jahre nach Beginn der Finanzkrise“ begangen. Zwar hat die Krise in den USA schon früher angefangen, hierzulande gilt aber der Zusammenbruch der IKB-Bank im Sommer 2007 als Startpunkt. Mit ihm erhielt die breitere Öffentlichkeit einen ersten Hinweis darauf, wie tief auch deutsche Adressen damals im Schlammassel steckten....

Beitrag lesen …

Wohin geht der Dollarkurs?

30. Juli 2017 - Heinrich in Gastbeitrag | 2 Kommentare

Wohin geht der Dollarkurs?

Hallo Hr. Brichta, im Wahre-Werte-Depot sind ja einige Werte in US-Dollar. Wie schätzen Sie die Zukunft des Dollar-Kurses ein? Und was heisst das für das...

Beitrag lesen …

Kommt jetzt der Crash?

25. Juli 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 33 Kommentare

Meine Erwartung dazu...

Beitrag lesen …

Das Häschen macht’s spannend

- Raimund Brichta in Allgemein | 5 Kommentare

Das Häschen macht’s spannend

Lindt & Sprüngli fallen heute wegen enttäuschender Geschäftszahlen. Damit lohnt sich wieder der Blick auf den Chart. Es wird spannend, weil nun zum zweiten Mal in diesem Jahr der ganz langfristige Basisaufwärtstrend getestet wird, auf den wir mit unserem Wiedereinstieg im Frühjahr gesetzt hatten. Wenn er hält, wovon ich Stand heute noch ausgehe, bleibt...

Beitrag lesen …

Geldschöpfung und Wachstumszwang

23. Juli 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | Keine Kommentare »

Geldschöpfung und Wachstumszwang

Bernhard-Albrecht Roth hat in seinem „Inflationsschutzbrief“ die Diskussion zwischen Timm Gudehus und mir aufgegriffen und kommentiert. Sein Beitrag ist hier zu lesen: http://inflationsschutzbrief.de/kontoversen-ueber-vollgeldreform-geldschoepfung-und-wachstumszwang/ Und dies ist meine Antwort:...

Beitrag lesen …

Depotalarm: Goodbye Google und Unilever!

20. Juli 2017 - Raimund Brichta in Allgemein | 11 Kommentare

Depotalarm: Goodbye Google und Unilever!

Wir haben unsere Position in Google/Alphabet und die verbliebene Restposition in Unilever abgestoßen. Der Grund: Die Kurse scheinen erst mal ausgereizt. Die nächste größere Bewegung (Korrektur) könnte nach unten erfolgen. Das Ziel wäre jeweils die 200-Tage-Linie. Da wir im Sommer ohnehin Risiko aus dem Depot nehmen wollten, setzen wir diese Absicht einfach weiter um....

Beitrag lesen …