Categories Menu

DAS GAB’S NOCH NIE!

8. Februar 2016 - Raimund Brichta in Allgemein | 2 Kommentare

DAS GAB’S NOCH NIE!

Die Deutsche Bank muss beteuern, dass sie noch zahlungsfähig ist. Presse-Information der Deutschen Bank, heute Abend kurz vor 20 Uhr verschickt: Deutsche Bank veröffentlicht aktualisierte Informationen zur AT1-Zinszahlungskapazität Frankfurt am Main, 8. Februar 2016 Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) hat heute aktualisierte Informationen über ihre Zahlungskapazität für die Zinskupons auf Additional...

Beitrag lesen …

Geschafft!

- Raimund Brichta in Allgemein | 4 Kommentare

Geschafft!

Übers Wochenende stand’s noch Spitz auf Knopf. Heute ist es den Bären gelungen, das Verkaufssignal vom Freitag auch überzeugend umzusetzen. Zumindest beim DAX. Damit haben sie sich den Weg frei gemacht zu einem neuen Tief. Ob der DAX damit zum Trendsetter wird auch für die Wall Street, ist allerdings noch offen. Weder DOW noch...

Beitrag lesen …

Depotvorschlag: Kuka

7. Februar 2016 - Gastbeitrag von Diren Akkaya in Allgemein | 4 Kommentare

Depotvorschlag: Kuka

Kauf von Kuka AG

Beitrag lesen …

Bären im Stress

6. Februar 2016 - Raimund Brichta in Allgemein | 29 Kommentare

Bären im Stress

Was war das für ein Börsenfreitag! Der DAX hat zum ersten Mal unter seinen Tiefstständen von August, September und Januar geschlossen, die ungefähr auf einer Linie lagen. Damit steht es Spitz auf Knopf. Der Durchbruch ist zwar noch nicht signifikant und könnte in ein oder zwei Börsentagen wieder wettgemacht werden. Aber er ist immerhin...

Beitrag lesen …

War’s das?

30. Januar 2016 - Raimund Brichta in Allgemein | Keine Kommentare »

Zugegeben: Es hat mich ordentlich in den Fingern gejuckt, als DAX und DOW vorletzte Woche ihre Tiefststände vom August/September erfolgreich getestet hatten. Als dann auch noch Volker Schilling sein DAX-Ziel von 8.150 Punkten ausrief, war für mich klar, dass die Börsenstimmung so weit am Boden ist, dass es fürs erste gar nicht mehr weiter...

Beitrag lesen …

Eigenkapital aus dem Nichts

26. Januar 2016 - Raimund Brichta in Allgemein | Keine Kommentare »

Eigenkapital aus dem Nichts

Dass Banken Geld aus dem Nichts machen können, ist vielen Leuten inzwischen bekannt. Dass es auch mit Eigenkapital funktioniert, dürfte den meisten aber neu sein. Die Credit Suisse hat es vorgemacht.   Mehr dazu auf unserer Seite Die Wahrheit über...

Beitrag lesen …

Depotvorschläge: 3 Lebensmittel-Aktien

25. Januar 2016 - Gastbeitrag von Sandro in Allgemein | 16 Kommentare

Genauso, wie sich die Dame auf unserem Beitragsbild am Kopf kratzt ob der Riesenauswahl, die ihr das Lebensmittelregal bietet, dürften sich viele Anleger kratzen, wenn es um die Entscheidung für die richtigen Aktien geht. Welche Aktie ist ein wahrer Wert und welche nicht?   Unser Leser Sandro, der nach wie vor „sandronym“ bleiben möchte,...

Beitrag lesen …

Seid Ihr Lügner oder Götter?

24. Januar 2016 - Gastbeitrag von Dr. Steffen Assmann in Allgemein | 4 Kommentare

Seid Ihr Lügner oder Götter?

Statt „Depotalarm“ ein humoristischer Zwischenruf (in diesen „schweren“ Zeiten) Sehr geehrter Herr Brichta, sehr geehrter Herr Schilling, mit Vergnügen habe ich Ihr Video zum „Ersten Wahre-Werte-Talk“ vom 14. Januar 2016“ angesehen, welches – neben den bereits bekannten fachlichen und analytischen Fähigkeiten – eine humorvolle Seite der Protagonisten dokumentiert, die den Lesern der Wahre-Werte-Homepage in...

Beitrag lesen …

Negativer Ölpreis?

20. Januar 2016 - Gastbeitrag von Michael Mross in Allgemein | 2 Kommentare

Ein Beitrag von Michael Mross Erster Fall von negativem Ölpreis in USA. – Derzeit kein Boden in Sicht. Kommt das Undenkbare: Ein negativer Ölpreis für WTI? – Passt doch gut in die Welt von Negativzinsen und auch negativen Strompreisen. – Dramatische Konsequenzen für Banken.   Die Welt steht schon seit einiger Zeit auf dem...

Beitrag lesen …

DAX-Ziel 8.150

19. Januar 2016 - Raimund Brichta in Allgemein | 10 Kommentare

DAX-Ziel 8.150

Ich persönlich weiß nicht, wo die aktuelle DAX-Korrektur genau enden wird. Ich muss es auch nicht wissen, weil ich damit rechne, das Ende schon erkennen zu können, wenn es soweit sein wird.   Ich weiß nur, dass der Bereich 8.000 bis 7.500 das maximale Korrekturpotential darstellt. Allein deshalb, weil sich für den DAX darunter...

Beitrag lesen …